Werbung

Hallo

Bewertungsdetails

 
"Queen Mary 2"
 
"Queen Mary 2" 2009-01-17 08:02:23 Kimo
Gesamtbewertung 
 
4.9
SCHIFF ALLGEMEIN 
 
5.0
KABINE 
 
5.0
KULINARIK 
 
5.0
SERVICE 
 
5.0
UNTERHALTUNG 
 
5.0
PREIS/LEISTUNG 
 
4.5
Kimo Von Kimo    17 Januar 2009
Top 50 Rezensent  -   Alle Kommentare von mir anzeigen

Queen Mary 2 ist eine echte Lady und ein Traumschiff

Reisedetails

Dauer
3-6 Tage
Reisebeginn
Dezember, 2008
Route
Karibik
Starthafen
Ft. Lauderdale
Anreise per
Flugzeug

Schiff allgemein

Gesamteindruck
Zwei Dinge kann man über die Queen Mary 2 ohne Bedenken sagen. Sie ist groß und sie ist ein Transatlantikliner. Dies sollte allen klar sein, die mit ihr fahren wollen. Und wenn einem dies bewusst ist, dürfte es zu keinen Missverständnissen mehr kommen.
Größe: Die Wege sind weit, das Platzangebot ist immens, die Auswahl an Bars, Lounges, Sonnendecks ist beeindruckend und glücklicherweise fällt die große Anzahl an Gästen nicht weiter auf.
Oceanliner: Die Sonnendecks sind anders angeordnet als auf „normalen“ Cruiseships, d.h. nicht mittschiffs sondern am Heck, grandiose Aussicht somit vom Liegestuhl aus.
Auch ihr Äußeres weicht von „normalen“ Kreuzfahrtschiffen (weiße Kästen … Lieblingsäußerung von Kapitän Wells) eindrucksvoll ab. Sie ist für Atlantiküberquerungen gemacht und wird diese noch viele Jahre bzw. Jahrzehnte gewissenhaft durchführen. Wer die Möglichkeit hat, sie in ihrem Element, dem Atlantik, zu erleben, sollte eine TA einer Karibikkreuzfahrt auf jeden Fall vorziehen.

Der Gästebereich beginnt ab Deck 2 mit der unteren Ebene des Britannia Restaurants, dem Golden Lion Pub, dem Casino, der Grand Lobby, Rezeption und Tour Office, der unteren Ebene des Theaters und dem Planetarium.
Auf Deck 3 findet man den Nachtclub G32, den Ballsaal, die obere Ebene des Britannia Restaurants, verschiedenen Bars (Chart Room, Sir Samuels Weinbar, Champagner Bar), die Shops, dem oberen Bereich der Lobby und den oberen Ebenen des Theaters und des Planetariums.
Deck 4 bis 6 sind reine Kabinendecks.
Auf Deck 7 findet man die beiden Grill-Restaurants, der Queens Lounge (nur für Grill-Gäste), dem Buffet-Restaurant (Kings Court), den Wintergarten und den Wellness- bzw. Fitness-Bereich.
Auf Deck 8 sind neben einem kleinen Pool am Heck und dem Bezahl-Restaurant Todd English fast nur Kabinen. Im vorderen Bereich ist die Buchhandlung und die tolle Bücherei, neben dem Friseur- und Schönheitssalon.
Deck 9 ist ein Kabinendeck bzw. im vorderen Bereich noch eine Lounge und mittig die Concierge Lounge für Grill-Gäste.
Deck 10 ist ebenfalls ein reines Kabinendeck.
Im Heckbereich von Deck 11 ist das Sonnendeck der Grill-Gäste mit kleinem Whirlpool. Im vorderen Bereich ist die Aussichtsplattform bzw. der Atlantic Room, dazwischen liegen nur Kabinen.
Deck 12 hat im vorderen Bereich Kabinen und im hinteren Bereich bzw. mittig liegen die Pools, Shuffleboard und Boardwalk Café. Hier liegen auch die Tierzwinger, falls jemand seinen Hund mit auf eine TA nehmen möchten. Bei anderen Kreuzfahrten ist die Mitnahme von Tieren nicht erlaubt.
Auf Deck 13 sind die Sportplätze und Pools.
Schiffshighlight
Teatime mit Scones and clutted cream. Bibliothek, Planetarium, Chart Room etc.
Bordsprache
Englisch
Bordwährung
USD
Zahlungsart
Kreditkarte
Ablauf Check-in
Total reibungslos
Ablauf Check-out
Total reibungslos
Poolbereich
immer genug Liegen

Kabine

Kabinenart
Suite
Kabine allgemein
Die Queens Suite 9025 ist behindertengerecht eingerichtet, was man eigentlich nur im Bad spürt, da es keine Badewanne, sondern nur eine große Dusche gibt. Die Kabine hat 45 qm und ist somit ausreichend groß. Die Einrichtung ist gediegen geschmackvoll und überraschend hell. Wenn man hereinkommt ist auf der linken Seite ein großer Kleiderschrank mit viel Stauraum und dem Safe. Anschließend steht ein Schreibtisch, die Minibar mit den kostenlosen Getränken. Es stehen bereits Blumen in Form von Orchideen auf dem Schreibtisch. Eine kleine Sitzgruppe mit Sessel, Sofa und kleinem Tisch laden zum Entspannen ein, der gekühlte Champagner und die Erdbeeren tun ihr übriges für eine entspannte Atmosphäre. Zwischen der Balkontür und dem Fenster steht ein weiterer Schreibtisch mit einem Fernseher. Das Bett ist amerikanisch weich, doch mein Rücken scheint es zu gefallen. Zwei stilvolle Nachttische mit Lampen und einem Gemälde über dem Bett runden das Bild ab.
Das Platzangebot ist enorm, nur der Kleiderschrank ist etwas klein geraten. Ich muss aber auch zugegeben, dass wir für die 4 Wochen eindeutig zu viel Gepäck mithaben. Doch mit Berücksichtigung aller vorhandenen Schubladen findet alles seinen Platz.
Das Bad verfügt über einen Waschtisch, einer sehr großen Dusch und dem WC, hier sind definitiv zu wenig Ablageflächen. Die behindertengerechte Einrichtung, sprich ein hürdenfreier Zugang zur Dusche und zum Waschtisch gehen vor. Positiv sind die vielen großen Handtücher, sehr gute Ammenities und der Badeschwamm, ein nette kleine Aufmerksamkeit.
Fazit: Eine wunderschöne Kabine mit sehr viel Platz, einem riesigen Balkon mit 2 Deckchairs, einem sehr aufmerksamen Butler Andres und dem Steward Albert.

Als Willkommensgruß gab es Champagner und Erdbeeren, abends Kanapees und Kaffee wann man wollte. Die Getränke in der Minibar waren kostenlos.
Kabinennummer
9025

Kulinarik

Qualität Restaurants
zu gut. Service und Speisen einfach perfekt. Ein großer Pluspunkt war die Menuekarte speziell für Vegetarier.
Qualität Buffets
Große Auswahl mit sehr guter Qualität
Getränke
Kaffee gut und der Tee zur Teestunde von sehr guter Qualität, die Auswahl war auch sehr groß. Die Weinkarte in den Restaurants ist sehr zu empfehlen.
Gala-Abende
3

Service

Personal/Service
Überirdisch guter Service in allen Bereichen, besonders im Grill-Restaurant. Hier wurden wir gleich von drei Waiters verwöhnt, dazu noch dem Restaurantmanager und dem Maitre ´d. Es war schon ein beängstigender Service. Ich möchte an dieser Stelle Sirma, Lenard und James für den absolut fantastischen Service danken und Eldar für himmlische flambierte Crepes. Der Service von unserem Butler Andres war ebenfalls fantastisch.

Unterhaltung

Entertainment
Eine umfassende Bibliothek, mehr Lounges und Bars als man zählen kann, ein PLANETARIUM (wird auch ebenfalls für Kinovorführungen benutzt), ein riesiges Theater, Pools, Wellness- und Fitnessbereich, Cafés. Selbst wenn man wollte, man konnte sich nicht langweilen.
Shows
Wir haben die Shows nicht oft gesehen, da uns die Gespräche mit unseren Bekannten wichtiger waren. Aber das was wir gesehen haben, war sehr gut.
Animation
angenehm
Sportangebot
Ausreichend, Fitnessbereich übersichtlich, aber mit guten Geräten. Wellnessbereich sehr gut. Verschiedene Sportplätze auf Deck.

Route

Gefiel dir die Route?
12/9 Tue Fort Lauderdale, Florida,
12/10 Wed At Sea
12/11 Thu At Sea
12/12 Fri Curacao, Netherlands Antilles
12/13 Sat Grenada
12/14 Sun Barbados
12/15 Mon St. Lucia
12/16 Tue St. Kitts
12/17 Wed St. Thomas, U.S. Virgin Islands
12/18 Thu At Sea
12/19 Fri Fort Lauderdale, Florida, USA

Die Inseln waren sehenswert.
Landausflüge
Auf eigene Faust
Wetter
Sonnig und sehr warm
Seegang
hin und wieder geschaukelt

Fazit

Preis-/Leistung
akzeptabel
Tipps für andere
Hubschrauberrundflug auf Curacao bei Blueskies.

Über mich

Herkunftsland
Deutschland
Altersgruppe
40-45
Waren Kinder mit?
keine Kinder
Reiseart
Paar
Nächstes Schiff?
Celebrity Solstice
Das war deine...
4. Kreuzfahrt
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
11
Beitrag melden

Kommentare

Powered by JReviews

Neueste Hafentipps

Argentinien - Buenos Aires
 
4.6

Shipedia-Fotogalerie