Werbung

Hallo

Kreuzfahrthafen Ausflugstipps Asien Thailand / Laem Chabang / Bangkok
 

Thailand / Laem Chabang / Bangkok Thailand / Laem Chabang / Bangkok

Thailand / Laem Chabang / Bangkok

Hafendetails

Land bzw. Insel
Thailand
Stadt bzw. Hafen
Bangkok

Karte

Start/Ziel tauschen

Benutzerkommentare

Durchschnittliche Bewertung von: 1 Benutzern

Gesamtbewertung 
 
4.0
HAFEN ALLGEMEIN 
 
2.0  (1)
AUSFLUGSMÖGLICHKEITEN 
 
5.0  (1)
KULINARIK 
 
3.0  (1)
SHOPPINGMÖGLICHKEITEN 
 
4.5  (1)
PREISNIVEAU 
 
5.0  (1)
WEITEREMPFEHLUNG 
 
5.0  (1)
Bewertung (je höher desto besser)
HAFEN ALLGEMEIN*
AUSFLUGSMÖGLICHKEITEN*
KULINARIK*
SHOPPINGMÖGLICHKEITEN*
PREISNIVEAU*
WEITEREMPFEHLUNG*
Hafenbewertung
 Auf eigene Faust
 Ausflug am Schiff gebucht
 Vorab über Reederei gebucht
 Lokaler Anbieter
    Geben Sie bitte den Sicherheitscode ein.
 
 
Thailand / Laem Chabang / Bangkok 2013-02-05 17:30:39 Welle
Gesamtbewertung 
 
4.0
HAFEN ALLGEMEIN 
 
2.0
AUSFLUGSMÖGLICHKEITEN 
 
5.0
KULINARIK 
 
3.0
SHOPPINGMÖGLICHKEITEN 
 
4.5
PREISNIVEAU 
 
5.0
WEITEREMPFEHLUNG 
 
5.0

Stadt der Engel - Bangkok

Hafenbewertung

Reisemonat
Dezember
Reisejahr
2012
Mit welchem Schiff?
AIDAdiva
Landausflug
Vorab über Reederei gebucht
Bewertung
Der Hafen in der Nähe von Bangkok - Laem Chabang, ist ein groß angelegter Industriehafen mit vielen Containern. In gut einer Stunde ist man in Bangkok, je nach Verkehrslage. Wir buchten einen organisierten Ausflug über die Reederei, mit einem örtlichen Veranstalter, was wirklich empfehlenwert ist.

Mit Abstand die wichtigste und schönste Sehenswürdigkeit, ist der historische Königspalast.

Das riesige Areal von 2,6 Quadratkilometern wird durch eine hohe, weiße Mauer begrenzt. Die Gebäude zeichnen sich durch klassische thailändische Verzierungen aus. Typisch ist die Dekoration aus kunstvoll geschnitzten Holzpaneelen, die als Schmuck für Giebel, Türen und Fenster dienen und oft noch Intarsien aus Perlmutt aufweisen - es gibt soviel schönes zu entdecken - einfach gigantisch. Das Allerheiligste aber ist der Smaragd-Buddha, der eigentlich aus grüner Jade besteht.

Weiter ging es zum Wat Po, dem größten Kloster Thailands und dem ältesten Bangkoks, hier ruht der imposante Liegende Buddha - mit 45 Metern Länge und einer Höhe von 15 Metern.

Anschließend ging es zu verschiedenen und interessanten Märkten. Vorsicht bei der Verkostung von Speisen - unsere europäischen Mägen vertragen nicht

alles!

Die Preise für viele Souvenirs und Dienstleistungen sind sehr günstig. Die Hitze machte einen doch ein wenig zu schaffen - bitte viel Wassser trinken!
War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
00
Beitrag melden
 
Powered by JReviews