Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

THEMA: Oasis of the as live 2.Teil, viel neues

Oasis of the as live 2.Teil, viel neues 02 Feb 2015 14:46 #41486

Live Bericht Oasis of the seas 24.1-8.2.2015 westl. & östl. Karibik
Tag 1
Das einschiffen lief wie gewohnt reibungslos und wir waren bereits um 11:30 Uhr an Bord. Als erstes statten wir traditionell dem Parkcafe einen Besuch ab, um einen Salat und ein Steakbrötchen zu essen. Als erstes fiel auf das der Salat nicht mehr in einer Schüssel vorgemischt wird, sondern direkt in die Schüssel gegeben wird und dann das Wunschdressing obendrauf kommt. Nicht schlimm, aber vorgemaischt war besser.
Die Concierge Lounge gibt es nicht mehr, die wurde mit der Diamond Lounge auf Deck 11&12 back zusammengelegt. Der Kaffeevollautomat dort funktioniert nicht und fabriziert nur ungenießbaren Kaffee, welcher von vielen Gästen stehen gelassen wurde.
Auch die Snacks zwischen 17:30-20:30 sind merklich weniger geworden und der Barservice war recht langsam. Für uns kein Grund mehr diese Lounge aufzusuchen.
Mittlerweile ist eine anständige Auswahl an alkoholischen und nichtalkoholischen Getränken (3 pro Person und Tag) an fast jeder Bar zur Diamond Lounge Time erhältlich. Diese Option nehmen wir gerne in der Trellis Bar wahr.
Das neue Restaurantkonzept welches auf der Quantum Klasse installiert wurde soll nun auch auf der Oasis Klasse umgesetzt werden, dazu wurden die 3 Hauptrestaurants bereits umgetauft auf : Grande, American Icon Grill & Silk
die neuen Namen sind aber auch alles was neu ist, Service, Essen ist alles wie bisher.

Tag 2, Nassau
Den Tag heute, werden wir auf dem Schiff verbringen, da es für nen Beachtag mit 19 Grad recht frisch ist. Ich starte wie gewohnt meinen Tag auf dem Flowrider um meine Fähigkeiten weiter zu verbessern. Hoffen wir mal das das Wetter morgen besser wird. Abends besuchen wir das Windjammer, da wir auf den "Capt. dinner" Spass im Hauptrestaurant keine Lust haben.
Kleiner Tip: es gibt Langustenschwänze im Windjammer, aber ganz am Ende versteckt, hinter dem Stark eingeschrumpften Desserbuffet. Hat RCCL geschickt gemacht, das die Gäste das nicht so spitz bekommen. Also auf jedenfalls genau schauen am 2. Abend!!
Als Musical gibt es heute Abend "Cats" in Originallänge.

Tag 3, Seetag
Das Wettet ist herrlich. 26 Grad, Sonne und leichter Wind. Wir verbringen den Tag mit Flowriden, sonnen und Sport. Erwartungsgemäss laufen die Amis wie die Lemminge ins Gym um Ihr Gewisse n zu beruhigen, nach dem Verzehr von Pfundweise Bacon, Pancakes mir Butter etc. zum Frühstück begleitet von zuckersüssen Softdrinks aus dem Automaten. Bloss nicht mal was Gesundes....
Heute Abend war die Headliner Show mit 'Finis Henderson" einem Allroundkünstler der allerlei berühmte Sänger persifliert. sehr unterhaltsam und deutlich mehr Action als bei Cats.

Tag 4, St. Thomas USVI
Nachdem der Ankunft um 10:15 haben wir, nachdem Sport und flowriden erledigt waren, gefrühstückt und sind entspannt nach dem grossen Massenansturm von Bord gegangen.
Wir haben eine Inselrundtour bei "Lindon" gebucht und haben uns um die Insel,kutschieren lassen dür 25$/Pers., die Tour dauerte ca. 2.5 Stdn. Heute lsg die "Quantum of the seas" ebenfalls hier in St. thomas, allerdings im Hafen an der Havensifht mall downtown.
Da es heute recht heiss war, sind wir dann gegen 15 Uhr wieder zurück aufs Schiff. shoppen macht bei dem aktuellen Eurokurs keinen Spass.....


Tag 5, St.Maarten
Eine unser Lieblingsdestinationen. Der Hafenbereich wird RCCL mässig ausgebaut und sämtliche Shops wie Diamond international, Tanzanite international, Effy, etc. findet man auch im direkten Hafenbereich zusammen mit allerhand anderen Läden die kein Kreuzfahrer braucht, aber das Thema kennt Ihr ja bestimmt zu genüge. Heute haben wir auf St. Maarten Kaiserwetter, 31 Grad, Sonne und leichte Bewölkung. Perfekt für unsere private Chartertour nach Pinel Island zum Mittagessen( probiert die frischen Langusten nur 65€/kg und alles wird in € bezahlt, da ja französische Seite von St. maarten)und etwas schwimmen um danach weiter nach St.Barth zu fahren um einen Cocktail im Nikki Beach Club zu trinken und die Stimmung zu geniessen.
Ich kann Euch so einen Privatcharter sehr empfehlen, da man sehr individuell entscheiden kann was man machen möchte. Natürlich werden auch Daytrips für rund 110$/Pers. Angeboten wo an verschiedenen Beaches und HotSpots gestoppt wird und auch viel Informationen über Land und Leute(Celebreties) erzählt wird.
Mit dem 39' Speedboat mit 900PS übers Wasser zu preschen ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber unser Capt.Mike weiss was er tut und macht einem den Aufenthalt an Bord in jeder Hinsicht unvergesslich. Schade das der Tag so schnell vorbei ist. Wer Interesse hat dem nenne ich gerne den Kontakt. Für uns das Beste was man auf St. Maarten erleben kann wenn man auf Speed, thrill, Comfort in Paradise steht.
Zurück auf der Oasis erstmal duschen und relaxen damit wir später den Abend wieder voll einsteigen können. Die heutigen Shows sind den RCCL Fans sicher bekannt: Frozen in time, eine Eisrevue im Stile von Holiday on Ice. Sehr sehenswert, wenn man es nicht schon so oft gesehen hat.
So nun liegen erstmal 2 Seetage vor uns bevor wir zurück nach Ft.Lauderdale kommen um dann die nächste Tour zu beginnen. Melde mich dann wieder mit hoffentlich interessanten Tips, speziell für Jamaica wo wir einen Privattourguide gebucht haben. Mehr dazu kommt kommende Woche.

Tag 6, Seetag
Das Wetter heute zeigt sich leider von der etwas rauen Seite mit 38 kn Seitenwind und stetige Bewölkung. Also Das chillen am Pool fiel,somit aus und wir haben einmal mehr die Zeit im Gym verbracht. Heute Abend ist "chefs night" im Hauptrestaurant. Also wieder Lobstertime, welchen ich heute aber auslasse und stattdessen den Lachs bestelle. Falsche Entscheidungung: absolut trocken gegarter Fisch, versalzenes Gemüse, eine Riesenofenkartoffel und keinerlei Sauce mit m das ganze halbwegs geniessbar zu machen. Alles so unsagbar trocken, das ich habe das Essen zurückgehen lassen. Naja, Shit happens, verhungern werden wir deshalb wohl nicht.

Tag 7, Seetag
Nichts spektakuläres zu berichten.


Tag 1, Ft.Lauderdale
Ich hasse diesen Tag. Alle sind im Stress, früh morgens ballern die Türen und man ist gezwungen sich mit stressen zu lassen, wenn man frühstücken möchte, da Frühstück nur bis 8:30-9:00 angeboten wird. Dann geht das warten los, da das Gym nicht geöffnet hat und das Pooldeck saubergemacht wird. Naja auch nicht schlimm in Florida sind aktuell kühle 17 Grad.
Nach der Immigration strömen wir wieder mit neuen hunderten Gästen zurück an Bord. Diese Woche ist das Publikum deutlich jünger was sich auch gleich in einer lustigeren Stimmung bemerkbar macht.
Heute Abend wollten wir gerne im Izumi/Hibachi, welches nun auf Deck 4 ist und nicht mehr auf Deck 16, reservieren, was per Telefon nicht funktionierte(es ging niemand ran) und auch nicht per Bildschirmreservierung welche uns anzeigte das heute keine Reservierungen mehr möglich seien.
Den Diamond Concierge darauf angesprochen erledigte dieser die Reservierung sogar mit unser Wunschzeit. Abends beim Izumi angekommen waren wir sehr überrascht das nur 1 Tisch besetzt war und das Restaurant nahezu leer war.
Bei dieser Gelegenheit möchte ich von einem Phänomen berichten was vielleicht schon der eine oder andere RCCL Fan auch erlebt hat:
Zum Essen haben wir uns eine Flasche Shiraz für 75$ bestellt, und ich habe gewettet das der Kellner nach knapp 20 min. wiederkommt um uns mitzuteilen das der Wein leider schon ausgetrunken ist(na klar am 1. Abend um 19:30!!!) und er uns einen Merlot für 120$ empfehlen würde. Bei vielen Gästen funktioniert die Masche wahrscheinlich. RCCL macht das mit System und dabei ist es fast egal welchen Wein jedweder Preislage man ordert, es gibt immer einen teureren zu verkaufen. wir erleben dies fast regelmässig und bestellen dann Eiswasser.
Ich finde es einfach unmöglich die Gäste so zu vera.......
Das Sushi und Sashimi war aber super. Zu empfehlen ist auch das neue Paket was man für 25$ buchen kann, wo im "Hibachi" neben dem Izumi von der Teppanyaki-Platte ein Menue live zubereitet wird.

2.Tag, Seetag & Superbowl Final
Heute steht an Bord alles im Zeichen des abendlichen Superbowls, bierpakte für einen Tag, Popcorn etc. leider haben wir heute den absolut schlechtesten Tag der gesamten Kreuzfahrt. Stürmisch, so das sogar das Sonnendeck gesperrt werden musste. Ich entsprechend viel drängte sich im Schiff umher.
Abends dann Formal night, welche erwartungsgemäss schlecht besucht war, weil,der Kickoff genau auf 18:30 fiel und viele Gäste nur Pizza und Burger vorm TV zu sich nahmen.


3.Tag, Labadee
Haiti zeigt sich von seiner schönsten Seite, Sonne, wolkenlos, 32 Grad.
Was soll man ausser an den Beach zu gehen hier auch machen. Für 99$ die Zipline in 20 sec. Runterrutschen?? Ach nö, da chillen wir am Strand und spielen ne Runde bachvolleyball.
Anhang:
  • Mr.Thomas
  • Mr.Thomass Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Young Member
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 10
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: FilmFan48, Lissy2311, Moin

Oasis of the as live 2.Teil, viel neues 24 Feb 2015 13:30 #41732

Vielen Dank für den tollen Reisebericht ! Falls noch nicht geschehen, nutze doch auch unsere Rubrik Schiffsbewertungen um Deine Erfahrung weiterzugeben.

Ahoi
Christoph
  • Moin
  • Moins Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 178
  • Dank erhalten: 97
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.343 Sekunden

Neueste Hafentipps

Argentinien - Buenos Aires
 
4.6

Neueste Schiffsbewertungen

Shipedia-Fotogalerie