Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

THEMA: Zwei Kreuzfahrten hintereinander: Ablauf Back2Back-Kreuzfahrten bei Royal Caribbean

Zwei Kreuzfahrten hintereinander: Ablauf Back2Back-Kreuzfahrten bei Royal Caribbean 09 Mai 2010 16:07 #15570

Hallo Allerseits,

im Adventure of the Seas-Thread kam die Frage auf, wie der genaue Ablauf bei einer B2B-Cruise bei RCCL ist. Meex bat um Erfahrungen in einem separatem Thread... ich tue ihm gerne den Gefallen und berichte, wie es bei uns im Novmeber/Dezember gewesen ist.

Wir waren ja auch mit der Adventure otS unterwegs, los ging es ab Puerto Rico was auch in Sachen Immigration wie die USA verfährt (gehört ja auch irgendwie zu den USA).

Also bei uns war das alles total unproblematisch, wir haben ja unsere Kabine behalten und mußten somit nicht innerhalb des Schiffes umziehen. Wir konnten an Bord bleiben, wir mußten NICHT nach der ersten Woche aus- und dann wieder nochmal einschecken. Wir bekamen am Vortag so "Übergangsbordkarten" auf die Kabine mit einem Infoblatt, wie am "Wechseltag" verfahren wird. Man hatte dann zwei Möglichkeiten: Wenn man von Bord wollte, dann mußte man das Schiff bis zu einem bestimmten Zeitpunkt verlassen haben und konnte dann ab späten Vormittag wieder auf das Schiff, man bekam dann die neuen Bordpässe im Terminal. Wollte man an Bord bleiben, konnte man diese "Übergangsbordpässe" problemlos ab einer bestimmten Uhrzeit (ich weiß es nicht mehr genau... ich glaube es war 18:00 Uhr)gegen die neuen Bordpässe an der Guest Relation tauschen. Nochmal durch die Immigration mußte man NICHT.

Wir sind an dem Tag an Bord geblieben und fanden es einerseits recht angenehm dieses riesige Schiff mit nur ein paar anderen Gäsen teilen zu müssen, auf der anderen Seite konnte man aber auch nicht alle Einrichtungen nutzen, denn es wurde eben entsprechend überall gründlich gereinigt, gearbeitet, ggf. repariert, auch die Pools waren für einige Stunden gesperrt, die Restaurants/Bars allesamt geschlossen. Das alles ging natürlich auch nicht ganz lautlos vonstatten und wir würden wir irgendwann wieder mal so eine B2B-Route machen, dann würden wir wohl eher von Bord gehen. Wir fühlten uns so ein bissl wie ein "Störfaktor", wobei ich betonen muß, dass das einzig unserer subjektiven Empfindung entsprang. Das Personal war wirklich freundlich und zuvorkommend wie sonst auch, man merkte aber schon, dass die an einem solchen Tag RICHTIGEN Stress haben.

Falls jemand noch Fragen dazu hat... nur zu, wenn ich kann, beantworte ich die gerne.

Grüße
Britta
:)
  • Mienchen
  • Mienchens Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 303
Der Klügere gibt nach - eine traurige Wahrheit, denn sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


:rccl: 2009 Adventure of the Seas - östl. Karibik
:rccl: 2009 Adventure of the Seas - südl. Karibik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Ablauf Back2Back-Kreuzfahrten bei RCCL 09 Mai 2010 16:18 #15571

:danke: Britta
ich hatte mit deiner Stellungnahme gerechnet, da ich wusste das ihr eine B2B gemacht habt.

@Chris:
wie war es bei euch, auch so oder ist es anders abgelaufen?? Du hast es in deinem Reisebericht nur kurz angeschnitten :butler:
Wer hat noch von Euch schon eine B2B gemacht und kann Erfahrungen beitragen :pirat:
  • Meex
  • Meexs Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • Beiträge: 4080
  • Dank erhalten: 33
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Ablauf Back2Back-Kreuzfahrten bei RCCL 09 Mai 2010 17:03 #15579

Also, wir hatten das Spielchen ja 2x.

Bei uns gab es 3 Varianten - entweder an Bord bleiben, zwischen 8 und 10 Uhr von Bord gehen oder nach 11.30 Uhr von Bord gehen.

Wenn man während der normalen "Ausschiffung" zwischen 8 und 10 von Bord gehen wollte, mußte man morgens bis 8 Uhr die neuen Seapasses und eine "In Transit"-Marke abholen. Wollte man an Bord bleiben oder nach 11.30 Uhr das Schiff verlassen, mußte man sich um 11:15 Uhr an einer vorgegebenen Stelle im Schiff persönlich mit Reisepass vorstellen und hat dort die neuen Seapasses bekommen.

Wir gehen an diesem Back2Back-Tag gerne vom Schiff, weil es da wirklich nicht sonderlich gemütlich ist (s. Britta). Außerdem ist für uns San Juan DAS Shopping-Mekka, und das haben wir an diesen 3 Tagen ausgiebig genutzt :laugh: und sind meistens um 9 Uhr von Bord gegangen.

Beim ersten Mal haben wir noch etwas Zeit verloren, weil wir uns in der Kofferhalle zunächst in die Schlange beim Customer angestellt haben. Wir hatten aber ganz schnell den Dreh raus, dass wir einfach bis ganz nach vorne gehen konnten, mit unserer "In Transit"-Karte winken mußten und schon waren wir durch. Zurück auf das Schiff das gleiche Spiel: gar nicht erst in die Schlange der Einschiffenden anstellen sondern gleich nach vorne zur Einlasskontrolle und den neuen Seapass inkl. In Transit-Marke und Reisepass vorzeigen. Tatal easy!

Grüße, Chris
  • Chris2712
  • Chris2712s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 147
:ncl: 3x Seaward (Norwegian See) :ncl: 2x Dreamward (Norwegian Dream) :rccl: 2x Sovereign of the Sees :rccl: 1x Navigator of the Seas :rccl: 1x Voyager of the Seas :rccl: 2x Adventure of the Seas :rccl: 3x Explorer of the Seas :rccl: 3x Serenade of the Seas :celebrity: 2x Celebrity Equinox
30.07.2010-01.08.2010 Usertreffen Hamburg Cruise Days, ich war dabei :yep:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

 

 

Aw: Ablauf Back2Back-Kreuzfahrten bei RCCL 09 Mai 2010 17:18 #15580

Danke Chris, Du hast es noch besser beschrieben als ich. :friends:

Bei uns war es ganz genauso, Du hast Recht... es sind eigentlich sogar 3 Möglichkeiten, zwischen denen man wählen kann. Und mir fehlte die genaue Bezeichnung für die "Übergangsbordpässe" ... genau, "in Transit" stand bei unseren auch drauf. Nur brauchten wir unsere nicht abholen, sondern bekamen sie auf die Kabine gelegt.

Viele Grüße :)
  • Mienchen
  • Mienchens Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 303
Der Klügere gibt nach - eine traurige Wahrheit, denn sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


:rccl: 2009 Adventure of the Seas - östl. Karibik
:rccl: 2009 Adventure of the Seas - südl. Karibik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Ablauf Back2Back-Kreuzfahrten bei RCCL 09 Mai 2010 18:12 #15585

Wir haben 2006 eine B2B mit der Navigator otS gemacht. Bei uns war es ähnlich. Wir sind in Miami von Bord gegangen und mussten uns wieder anstellen - den Geheimtipp haben wir leider verpasst.

Auf jeden Fall war es ein tolles Gefühl, wenn alle von Bord gehen und du kannst nachwinken... :bye:

Und als "die Neuen" dann kamen, war das für mich irgendwie wie, wenn Eindringlinge auf "unser Schiff" kommen. Wollte es nicht mit anderen teilen. :nope:
  • shipedia
  • shipedias Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Guter Forengeist
  • Beiträge: 1958
  • Dank erhalten: 259
Liebe Grüße Conny :wink:

:festival: 2x Festival Azur (östliches Mittelmeer) | :festival: Festival European Vision (östliches Mittelmeer) | :festival: Festival European Stars (westl. Mittelmeer) | :rccl: 2x Navigator of the Seas B2B (östl. & westl. Karibik) | :msc: MSC Orchestra (östliches Mittelmeer) | :celebrity: Celebrity Galaxy (östliches Mittelmeer) | :msc: MSC Armonia (östliches Mittelmeer) | :ncl: Norwegian Sky (Bahamas) | :celebrity: Celebrity Equinox (östl./südl. Karibik) | :rccl: Adventure of the Seas (westl. Mittelmeer) | :rccl: Explorer of the Seas (Bermuda ab/an New York) | :carnival: Carnival Magic (westl. Mittelmeer) | :princess: Crown Princess (östl. Mittelmeer) | :celebrity: Celebrity Millennium (Südostasien) | :azamara: Azamara Journey (Mittelmeer)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Ablauf Back2Back-Kreuzfahrten bei RCCL 09 Mai 2010 21:25 #15590

Hallo,
nachdem ich die Frage gestellt habe, möchte ich mich natürlich speziell bei Mienchen und Chris für die präzisen Auskünfte bedanken.
Es scheint wirklich total easy zu sein, somit kann man dem ganz gelassen entgegen sehen.

Grüße :)
Rainer
  • rainer40
  • rainer40s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Young Member
  • Beiträge: 26
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Ablauf Back2Back-Kreuzfahrten bei RCCL 10 Mai 2010 07:51 #15591

Hallo zusammen!

Spät, aber doch, möchte ich auch meine Erfahrungen zu B2B hier loswerden:

2008 machten wir auf der EXPLORER of the Seas von Bayonne, New Jersey 5 Tage Bermuda und anschließend 9 Tage Neuengland und Kanada.

Eine ideale Entscheidung, da äußerst vielseitig und abwechslungsreich ...

Nun, wie funktionierte bei uns B2B?

Wir hatten 2 x die gleiche Kabine (8310) gebucht.
Uns wurde gesagt, daß wir JEDERZEIT das Schiff verlassen könnten.
Wir haben uns entschieden, relativ früh dies zu tun, um nach Manhatten "hinüber" zu fahren.

1. Überaschung: Beim Zoll. "Wo haben Sie Ihr Gepäck???"
"Wir haben keines :) )
"Wieso haben Sie keines???"
"Weil wir B2B sind!!! - Wir kommen auf das Schiff zurück!!"
Mürrisches: "Realy???"
"YES, .... SIR!!!" :) (zugegeben, der war nicht der "hellste")

2. Überaschung: Wir kamen ohne jedes Problem zurück, erhielten unsere neuen Boardingpässe und waren schnellsten wieder am Schiff.
Beim ersten Besuch im Bad stellten wir allerdings fest, daß die Hälfte unserer Sachen verschwunden war. :angry:
Eine Hilfskraft - so die Aussage unseres Kabinenstewards - glaubte es wurde vergessen und hat es "entsorgt". Dem Kabinensteward war dies mehr als nur peinlich...
Nach dem Besuch einer "höheren Charge" vom Hoteldepartment wurde der Schaden protokolliert und uns in Form einer Gutschrift (GROSSZÜGIG!!!) abgegolten.

Der ohnedies sehr freundliche Kabinensteward, überschlug sich die kommenden 9 Tage förmlich vor
Zuvorkommenheit, besonders exaktem Service, und Liebenswürdigkeit.

Also keine Angst vor B2B - Es funktioniert - meistens ziemlich ganz gut :)

Keep on Cruisin

Klaus




  • CC o t Seas
  • CC o t Seass Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1626
  • Dank erhalten: 240
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.365 Sekunden