Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

THEMA: 15.04.2016 Celebrity Millenium Honolulu-Vancouver

15.04.2016 Celebrity Millenium Honolulu-Vancouver 23 Mär 2016 00:49 #44461

Liebe Kreuzfahrer,

da wir bereits das zweite Mal mit der schönen Millenium verreisen, würde uns interessieren, ob schon jemand von Euch diese Tour gemacht hat. Mein Mann ist unempfindlich bezüglich der Wetterverhältnisse. Aber da wir ja nun 5 (!) Seetage in Richtung Vancouver haben, breiten sich bei mir schon Bedenken aus. Werde mich gut ausstatten, ein Arzt ist ja auch an Bord, aber dennoch. Mein Schwager war auf der letzten Reise durch die Karibik dermaßen seekrank, dass er sich am liebsten hätte heimfliegen lassen. WIr freuen uns so auf Hawaii, es ist unser zweiter Besuch. Wer hat die gleichen Erfahrungen, Bedenken oder Tipps, oder wer ist auch auf der Millenium im April?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

15.04.2016 Celebrity Millenium Honolulu-Vancouver 23 Mär 2016 07:27 #44462

Hallo Worldtraveller, wir sind auch dabei. Sind hier im Forum ebenfalls vertreten. Lasst uns doch mal in Kontakt treten, ich schicke eine PN.
  • elke1962
  • elke1962s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 86
  • Dank erhalten: 29
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Celebrity Millenium 15.04.2016 Honolulu-Vancouver 23 Mär 2016 11:59 #44463

Liebe ...äh, ja....worldtraveler? Lustiger Name. :-)
Mit der Millenium war ich noch nicht unterwegs, nur mit der Silhouette, aber zum Thema Seekrankheit habe ich einen Tipp. Das wichtigste ist, sich konsequent an Deck oder auf einem Balkon aufzuhalten, auf dem man frische Luft hat, den Horizont sehen kann und Ablenkung hat durch Beobachten. Ganz falsch, aber immer wieder gern praktiziert, ist es, sich ins Bett zu legen. Das macht alles viel schlimmer. Wir waren auf unserer Tour im März in New York gestartet, vor uns lagen drei Seetage. Windstärke 8 hatten wir in den ersten beiden Tagen und Nächten, danach wurde es etwas ruhiger, Windstärke 5. :-) Trotzdem habe ich es wie oben beschrieben durchgezogen. Bin viel an Deck spazieren gegangen, wo eben nicht gesperrt war, habe versucht, mich beim Gehen mit anderen Menschen zu unterhalten, usw. Auch beim Essen haben wir uns immer Fensterplätze gesucht. Viel habe ich nicht gegessen, aber wenigstens ein bisschen Brot, Nudeln, Reis. Manche Leute vertragen Bananen ganz gut.

Also, Kopf hoch, im wahrsten Sinne des Wortes und fest daran glauben, dass es überhaupt nicht so schlimm wird. Seekrankheit beginnt im Kopf.
Ich wünsche euch eine tolle Reise, viele schöne Eindrücke und erzählt mal hinterher, wie es war.
LG, Happy
  • Happy
  • Happys Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Diamond Member
  • Beiträge: 505
  • Dank erhalten: 166
'
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

 

 

Ladezeit der Seite: 0.338 Sekunden