Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

THEMA: Reisebericht Norwegian Jade Mex Riviera bis Vancouver April/Mai 2017

Reisebericht Norwegian Jade Mex Riviera bis Vancouver April/Mai 2017 21 Mai 2017 21:45 #45326

Ahoi,

hier mein Bericht von der letzten Kreuzfahrt:

20.04.2017 Anreisetag
Bereits um 8.00 Uhr am Morgen kam das Taxi zum Flughafen. Es sollte zum 1. Mal mit Swiss Air geflogen werden. Keine gute Entscheidung. Der Flieger hatte 40 Minuten Verspätung und es war ein Langstreckenflugzeug, da der Flieger vom frühen Vormittag ausgefallen war. In Zürich hatten alle Flieger Verspätung, angeblich wegen der Wetterlage. Die Meisten vom ausgefallenen Flug hatten jedoch nun ihren Anschlussflug verpasst. Der Flieger nach Los Angeles hatte dann auch wieder 50 Minuten Verspätung. Die Boeing nach LA hatte einen passablen Sitzabstand, die Filmauswahl war gut aber die Musikauswahl sehr schlecht. Der Service und die Verpflegung waren ok. Wer also zukünftig über Zürich fliegt, dem empfehle ich eine ausreichende Umsteigezeit. Zudem berichtete uns ein Geschäftsmann, dass ihm die Swiss Air schon 2 Mal seinen Koffer rampuniert hätte. Überraschend schnell kamen wir in LA durch sämtliche Kontrollen, round about 30 Minuten, das ist Rekordzeit und lag wohl daran, dass kaum andere internationale Flüge zur gleichen Zeit angekommen waren und nun alle mit ESTA die Automaten benutzen müssen, wovon reichlich vorhanden waren. Ich hatte noch überlegt im Internet einen Transfer zu unserem Hotel zu buchen, jedoch war mir entweder die Transfer-Zeit zu lang, da Sammeltaxi, oder der Preis zu hoch. Leider liegt der Flughafen jedoch fernab von Hollywood und so kostete uns das Taxi 110 Dollar. Ein Mietwagen rentiert sich daher aufgrund der großen Entfernung, aber rund um LA ist werktags immer Stau und nach so einem langen Flug ins Auto steigen und womöglich 2 Stunden zum Hotel benötigen ist nicht eben der Hit. Ich hatte das „Hollywood-Hotel“ gewählt da eine U-Bahnstation nur 500m entfernt ist und es nur 3 Stationen bis zum Chinese Theater sowie 5 zum Universal Studio sind. Das Hotel bot ein super Frühstück für amerikanische Verhältnisse, das im Preis inklusiv war. Wir zahlten 389$ für 3 Nächte, was für LA recht günstig ist, alle bekannten Hotelketten verlangen für 3 Nächte fast das Doppelte. Etwas altertümlich war, dass es keinen Zimmersafe gibt, sondern die Wertsachen in einer Box an der Rezeption verstaut werden müssen. In der Nähe vom Hotel befinden sich diverse Fast Food Ketten. Wir gingen zu Wendys (besser als das große M). Da völlig müde vom 12h Flug hieß es nach einem Drink an der Hotelbar dann Nachtruhe.
21.04.2017 Los Angeles (Hollywood) Tag 1
Heute galt es früh aufzustehen, denn ich hatte für 9:30 die Paramount Studio VIP-Tour gebucht. Nach dem guten Frühstück mit Omelette nach Wahl und meinen geliebten Bagles bestellten wir uns ein Taxi. Dieses Mal nur 25$, da das Studio nicht weit entfernt liegt. Die Tour war super. Man muss aber nicht die VIP Tour buchen. Unterschied zur normalen Tour sind Kaffee und Wasser während der Tour, ein inkludierter Lunch, ein Erinnerungsfoto und ein Poster eines aktuellen Films, sowie 20% Rabatt im Studioshop. Ich habe mir Paramount ausgesucht, da ich Star Trek Fan bin und bei der Tour Star Trek Requisiten und Kostüme zu sehen bekam. Warner und Sony bieten ähnliche Touren an. Wir nahmen u.a. auf der Forrest-Gump Bank Platz, gingen durch Straßenkulissen, die in diversen Filmen und Serien verwendet werden und erfuhren, wie das Teilen des roten Meeres bei den 10 Geboten gedreht wurde. Hier wurde tatsächlich im Außenbereich des Studios ein tiefer liegender Parkplatz mit Wasser geflutet. Außerdem gingen wir durch 2 Studios in denen amerikanische TV Serien produziert werden und sahen das Filmarchiv von Paramount. Alles in Allem eine tolle Tour für Filmbegeisterte. Nach der Tour fuhren wir zum Chinese Theater, um den obligatorischen Weg über den Walk of Fame zu gehen. Auf einer Parallelstraße fanden wir ein Steak-House und ich genoss hervorragende Spare Ribs sowie lokales Bier vom Fass. Danach waren wir wieder total erschöpft, so dass wir erneut recht früh ins Bett gefallen sind.



22.04.2017 Los Angeles (Hollywood) Tag 2
Für heute hatten wir die Universal Studios gebucht. Etwas später als am Vortag konnten wir also frühstücken, da es egal ist wann wir in den Park gehen. Leider hatten wir uns den heißesten Tag ausgesucht. Die Universal Studios in Hollywood sind mehr ein Vergnügungspark denn ein Filmstudio und bieten die gleichen Attraktionen wie die Universal Studios in Orlando. Einzige Ausnahme ist dann die Studiotour. Diese führt entlang der „Sound-Stages“ so nennen sie hier ein Studio. Bei dieser Tour besichtigt man kein Studio von innen! Man fährt nur daran vorbei. Stattdessen werden hier Effekte Á la Hollywood demonstriert. So begegnet man KING KONG in 3D, dem weißen Hai, erlebt ein Erdbeben in einer U-Bahn Station sowie eine „Fast and Fourious“ Simulation. Die Wartezeit für diese Tour war eigentlich immer nur 20 Minuten. Diese kann man also nach hinten schieben ist aber in dem Park ein absolutes „Must-Do“. Die Wartezeit für den Harry Potter Hogwarts Drive betrug hingegen zeitweise 2 Stunden! Diesen ließen wir daher aus, weil wir ihn aus Orlando kannten, er ist aber absolut Top und sollte nicht ausgelassen werden. Für mich neu, weil in Orlando nicht erlebt, war der Simpsons-Ride. Diesen fand ich jedoch eher enttäuschend, da keine Achterbahn, sondern wieder nur der übliche Film-Ride. Da ist der Minion Ride besser, da dieser in 3-D ist. Ich ging dann noch in die Mumien Achterbahn, da ich diese in Orlando am Besten fand. Hier gab es auch endlich wieder die „Single-Line“ Diese ist für Einzelfahrer und verkürzt die Wartezeiten enorm. Jurassic Parc ließ ich dieses Mal aus, da auch bekannt aus Orlando und nass werden wollte ich nicht, ist aber sehr empfehlenswert. Neu in diesem Park ist „The Walking Dead“. Quasi eine Geisterbahn ohne Bahn, denn man geht hindurch und hier gibt es eben nicht nur Puppen sondern auch Schauspieler, welche die Gäste erschrecken sollen. Ich finde das ja her lustig, denn wenn man tatsächlich erschreckt werden soll, dann müssten sie die Gäste einzeln in längeren Abständen durch gehen lassen. Aufgrund der Hitze verließen wir den Park bereits um 15:30 Uhr und gingen dann das obligatorische Hard Rock Cafe T-Shirt kaufen. Anschließend haben wir dann bei Tony Romas noch ein Steak genossen und schlossen auch diesen anstrengenden Tag recht früh ab.

23.04.2017 Einschiffungstag
Wir verließen um 10:30 das Hotel und waren kurz nach 11 Uhr am Hafen. Der Hafen von Los Angeles liegt in San Pedro, sehr weit entfernt von Downtown LA (wieder 100$ für das Taxi). Es ist ein Containerhafen. Ein historischer Trolley ist hier die einzige Attraktion. Wer hier also für einen Tag ankommt, dem empfehle ich definitiv einen Ausflug oder einen Mietwagen zu buchen. Einschiffungsstart auf der Norwegian Jewel sollte um 12 Uhr sein, es waren aber schon etliche Leute da und die Schalter zum Einschiffen waren auch schon geöffnet. Wir bekamen Einschiffungsnummer 7. Das Boarding begann dann auch schon um 11:30 Uhr und wir waren um 11.50 Uhr auf dem Schiff. Man sah dem Schiff sein 15-jähriges Alter an mehreren Stellen an (diverse Roststellen, abgewetzter Teppich), hier sollte demnächst eine etwas gründlichere Überholung stattfinden. Wir nahmen einen Drink an der Raucherbar und gingen im Garden Cafe etwas essen. Wir hatten indisches Curry, was sehr scharf war, also genau nach unserem Geschmack. Der Chefkoch kommt aus Indien. Die Kabinen waren um 14:30 Uhr bezugsbereit. Wie immer galt es als 1. Unseren Kabinenstewart Steven zu bitten, die Betten zu trennen. Die Kabinen bieten genug Bügel und Platz für die Klamotten von 2 Personen. Die obligatorische Kaffeemaschine ist vorhanden und es gibt eine europäische und eine amerikanische Steckdose am Schminktisch. Die Dusche im Bad ist groß genug und hat eine Trennwand also keinen Duschvorhang! Auf der gegenüberliegenden Seite ist die Toilette ebenfalls mit Trennwand. Es könnte also Einer duschen und einer auf die Toilette gehen. Sehr enttäuschend ist der Balkon. Dieser ist extrem klein bietet nur 2 Stühle und einen kleinen Tisch. Außerdem ist der Fussboden massiv verdreckt. Die Rettungsübung um 15:30 gleicht eher einer Farce. Im viel zu kleinen Chin Chin Restaurant ist unsere Sammelstation. Es finden also nicht alle Platz. Die 2 Personen, die das Anlegen der Rettungsweste vorführen sind daher nicht von allen Plätzen zu erkennen. Die Durchsage ist aufgrund von Gästegemurmel und zu wenig Lautsprechern auch schlecht zu verstehen. Die Übung dauert 15 Minuten. Wir packen unsere Koffer aus erkunden das Casino und gehen im Hauptrestaurant Tsar´s Palaces essen. Die Speisen und auch das Angebot sind sehr gut und so wird es auch den Rest der Kreuzfahrt bleiben. Es gibt wieder klassische Speisen, die jeden Tag gewählt werden können wie z.B. französische Zwiebelsuppe, Cesars Salad, Steak oder Lasagne.
24.04.2017 1. Seetag
Die Frühstückszeit ist sehr ausgedehnt und geht von 06:30 Uhr bis 10:00 Uhr teils 11:30 Uhr. Wir gehen ausnahmsweise ins Hauptrestaurant. Hier müssen alle Speisen bestellt werden, es gibt also keinen Tisch mit Salat oder Obst zum selbst zusammenstellen. Es können diverse Eggs Benedict oder auch Omelette oder Spiegelei bestellt werden. Gänzlich fehlen jedoch Wurst und Käse. Ich frage nach Cheddar für meinen Bagle und bekomme den zerkrümelten Cheddar, der für Omelette benutzt wird. Der reicht mir auch. Dann tippe ich ein wenig an meinem Reisebericht und lese mein Buch. Mittags waren wir wieder im Hauptrestaurant, die Auswahl zum Lunch ist aber eher mau, so dass wir die anderen Tage das Pacific Cafe auf Deck 12 nutzen. Dann heißt es Mittagsschlaf bis zum Bingo um 16:15 Uhr. Leider ohne Gewinn. Danach geht es weiter mit „Deal or no Deal“ hier haben wir nur ein Foto gewonnen. Heute gehen wir in das 2. Hauptrestaurant Azura. Dieses ist kleiner und viel zu dunkel. Alles wirkt etwas gedrungen und es ist zu laut. Wie es überhaupt auf dem Schiff in sehr vielen Bars zu laut ist, hier liegt eine Fehlkonstruktion vor (die kurze Deckhöhe ist vermutlich ein Grund für den Lautstärkepegel). Auch die Hauptrestaurants sind nur über „Umwege“ zu erreichen. Beide Restaurants befinden sich auf Deck 6 sind aber nur über Deck 7 zu erreichen. Geht man aus dem Tsar´s wieder heraus landet man vor dem Fahrstuhl rechts und links geht es nicht weiter, man ist gezwungen ein Deck höher zu fahren. Alternativ verlässt man das Restaurant wieder über die Eingangstreppe geht also ein Deck höher. Eine ähnlich komische Konstruktion findet sich auf Deck 12. Auch hier kommt man nur über die rechte Seite in das Restaurant. In unserer favorisierten Bar der Fyzz Lounge auf Deck 7 gibt heute die Band Fire & Ice einen Tribut to Michael Jackson. Interessant dabei, den Michael Jackson übernimmt eine Frau und das nicht schlecht! Nach einem weiteren Casinobesuch beenden wir den 1. Seetag.
25.04.2017 2. Seetag
Ein Seetag ist zum Entspannen da, also Buch lesen, Geld im Casino verzocken und schlemmen. Erwähnen möchte ich, dass es heute zum 3. Mal ein Barbecue auf dem Pooldeck 12 gab. Das ist deshalb besonders, weil hier tatsächlich mit Holzkohle gegrillt wird. Das habe ich auf einem Kreuzfahrtschiff noch nicht erlebt. Ist das nicht viel zu Feuer-gefährlich? Auf jeden Fall haben die Spare Ribs und die Kartoffel vom Grill sehr gut geschmeckt. Am Abend gibt die House-Band ein Swing Special in unserer Lieblingslounge. Auch dieser Abend war wieder sehr unterhaltsam.
26.04.2017 Puerto Vallerta, Mexico
Wir kommen schon früh am Morgen an und werden mit einer Mariachiband am Hafen empfangen. Als wir frühstücken waren, legte gegenüber die Carnival Miracle an. Ich hatte für heute einen besonderen Ausflug gebucht Nachdem ich bereits in Cozumel mit Delphinen geschwommen bin, stand heute das Schwimmen mit Seelöwen auf dem Programm. Auch das war wieder ein unvergessliches Erlebnis. Die Seelöwen sind genauso neugierig und verspielt, wie die Delphine. Wir durften sie streicheln, sie umarmen, sie gaben uns Küsschen und sie sind über uns hinweg gesprungen. Zurück auf dem Schiff spielte auf dem Pooldeck eine kleine Mariachiband. Nach dem Mittagessen sind wir dann in der gegenüber vom Schiff liegenden Mall shoppen gegangen. Ich kaufte mir ein Leinenhemd für knapp 40$ und ein dünnes Jackett für knapp 130$ und habe mexikansiche Mini-Tacos gegessen. Der scharfe mit Fleisch schmeckte gut, der mit Obst ging so und ein 3. War undefinierbar. Ab 16 Uhr gab es im Theater eine sehenswerte mexikanische Folklorevorstellung. Hier spielte nicht nur eine große Mariachiband und es wurde in Tracht getanzt, sondern es gab auch eine Stepptanzvorführung, einen lustigen Folkloresong mit „älterem Herr“ und junger Dame und einen mexikanischen Cowboy mit Lassoartistik. Heute Abend ging ich wieder in die Fyzz Lounge zu einem TV und Filmquiz mit der House-Band. Ca. 2/3 konnte ich erkennen, den Rest kannte ich nicht, weil amerikanische TV Serien oder Talkshows.

27.04.2017 Mazatlan, Mexico
Heute haben wir einen Ausflug in die Sierra Madre gebucht. Zu Beginn fuhren wir in das Touristenzentrum von Mazatlan und an der Strandpromenade vorbei. Hier gibt es viele Hotels, denn die Amerikaner machen dort Urlaub. Wir besuchten dann 3 kleine Ortschaften. Im kleinsten Ort mitten in der Gebirgswallachei stand eine ganz alte Kirche, die schon in so manchem Western zu sehen war. Am interessantesten war jedoch der nächste Stopp. Hier wurden noch in Handarbeit Ziegelsteine hergestellt. Natürlich für einen Hungerlohn. Jeder Arbeiter bekommt 20 Pesos für 1000 Steine. Beim 3. Stopp besuchten wir eine kleine Bäckerei. Solch Bäckerei hat es vor 30 Jahren auch bei uns noch auf dem Dorf gegeben, wenn auch nicht mit altem Holzofen. Sie verkaufen hier 2 große Gebäckstücke für 1$. In Deutschland würde man das 3-fache für kleinere Teilchen zahlen, die dann auch nicht so soft und lecker schmecken. Ein Taco Lunch in einem örtlichen Restaurant vervollständigte diesen Ausflug. Abends gab es in der Fyzz Lounge den 2. Teil des Movie und TV Quiz. Heute erkannte ich noch weniger. An beiden Tagen war jedoch das Love Boat, die amerikanische Ausgabe des Traumschiffs, mit dabei.
28.04.2017 Cabo San Lucas, Mexico
Willkommen in Nordafrika. Ach nee, ist ja Mexico. Vom Schiff aus sah die Landschaft aber wie in Marokko oder Ägypten aus. Es gab lang gezogene Strände, im Hintergrund eine Gebirgskette und Hotels, die aufgrund ihres orientalischen Aussehens an Nordafrika erinnerten. Heute war tendern angesagt. Es war sehr windig, daher fielen alle Schiffsausflüge aus, aber es konnte getendert werden. Cabo San Lucas hat außer Strände und Seelöwen, die bis an den Kai heran schwimmen nichts weiter zu bieten. Wir waren daher nur eine halbe Stunde an Land. Heute Abend gab Fire and Ice eine Tribut Vorstellung von Tina Turner. Die Sängerin war wieder super und verausgabte sich tänzerisch total. Sie war am Ende völlig durchgeschwitzt.
29.04.2017 Seetag
Heute war nur entspannen angesagt. Am Abend habe ich mal das chinesische Restaurant CHIN CHIN ausprobiert, wenn man kein Sushi essen möchte ist es inklusiv. Es ist recht typisches Essen für den westlichen Gaumen und nicht sehr viel.
30.04.2017 Wiederankunft in Los Angeles
So zum 1. Mal ein Back to Back. Wir bekamen einen Sticker „Still on vacation“ und mussten im Atrium warten, bis alle von Bord waren. Dann mussten auch wir das Schiff verlassen, es war 10:30 Uhr. Im Terminal warteten wir im sogenannten VIP Bereich. Dieser war an der Seite gelegen und für die The Haven Gäste. Wir durften dann als 1. Um 11:30 wieder an Bord. Schon recht komisch so ein leeres Schiff. Da sich meine Mutter leider stark erkältet hatte, blieb ich auch an Bord. Die Rettungsübung mussten wir dann nicht mehr mitmachen, leider hatte uns das Niemand gesagt, denn dann hätten wir auch in der Kabine bleiben können. Während des Abendessens begleitete uns ein Schwarm Delphine. Wir saßen eigentlich immer an einem 2er Tisch am Fenster.
01.05.2017 Maifeiertag auf See
Wie sagt man so schön: Keine besonderen Vorkommnisse.

02.05.2017 San Francisco
Ein Wunder ist geschehen. Wir zeihen am Vormittag den Balkonvorhang zurück und können tatsächlich bei strahlendem Sonnenschein die Golden Gate Bridge in der Ferne erkennen, ohne dass sie in Wolken verschwindet. Nein ich bin nicht extra früh aufgestanden, um die Durchfahrt unter der Brücke zu verfolge, denn ich bin ja schon einmal mit Celebrity hier gewesen und heute Abend fahren wir wieder drunter durch. Die angekündigten 21 Grad sollten sich aber noch erhöhen. In San Francisco ist ein neues Kreuzfahrtterminal gebaut worden, dieses ist in unmittelbarer Nähe des Fähranlegers nach Alcatraz. Da wollte ich hin. Es ist 10 Uhr. Am Ticketschalter erfahre ich dann, Ich könnte um 14:20 fahren. Toll etwas spät denn um 17:30 heißt es alle Mann an Bord. Aber ok genommen für satte 37$. Ich empfehle also vorab im Internet die Fährüberfahrt zu buchen.Ich fahre dann mit einer uralten Straßenbahn, Linie 1, in die Stadt ein wenig bummeln. Diese hält direkt vor dem Terminal und kostet 2,50$. Sie fährt auch zu Fishermans Wharf. Dahin fahre ich nach dem Bummel, um im Hard Rock Cafe etwas zu essen und das obligatorische T-Shirt zu kaufen. Auf Alcatraz gibt es dann Kopfhörer mit Erklärungen auch in Deutsch. Ich fand es sehr interessant. Zurück auf dem Schiff bemerke ich, dass mein Kopf glüht. Ich hatte mir tatsächlich trotz Cappy einen kleinen Sonnenstich eingefangen. Vom Balkon aus genieße ich dann die Durchfahrt unter der Golden Gate Bridge. Ich bin nicht mit dem Cable Car gefahren. Die Straßenbahnlinie fährt aber direkt zu einem entsprechenden Endpunkt. Außerdem starten natürlich auch Hopp on Hopp Off Busse vor dem Kreuzfahrtterminal. San Francisco ist eine schöne Stadt und immer eine Reise wert.
03.05.2017 Seetag
Heute ist es tatsächlich passiert. Wer mich kennt weiß, dass ich ein „Spielkind“ bin und sowohl im Casino als auch Bingo spielen gehe. Bei NCL gibt es aber auch die Show „Deal or no Deal“. Diese gab es auch schon im deutschen Fernsehen. Ein Kandidat wählt aus 20 Koffern einen aus und hofft auf den Höchstgewinn von 500 bis 750$ je nach Show. Hierzu muss man eine Karte kaufen und kann dann auch im Publikum immer die Felder öffnen, die der Koffernummer entsprechen welche der Kandidat öffnet. Zum 4 Mal spiele ich das nun auf NCL Schiffen und werde tatsächlich als Kandidat vom Zufallsgenerator ausgewählt und muss auf die Bühne. Am Ende gewinne ich 142$, denn ich habe vorzeitig aufgehört. Mein Auswahlkoffer hätte nur 10$ gehabt also halbwegs vernünftig gespielt und die Amerikaner wissen nun auch, dass Deutsche an Bord sind.

04.05.2017 Victoria Kanada
Victoria auf der gleichnamigen Insel ist ein wunderschöner Ort. Direkt vor dem Terminal kann Geld gewechselt werden. Der örtliche Shuttle Bus akzeptiert aber auch US$. Die Fahrt nach Downtown kostet 11$. Da wir strahlenden Sonnenschein hatten erstrahlt der Ort und vor allem der große Park in voller Blütenpracht. Victoria hat einen Park der größer als der Central Park ist. Blumenliebhaber werden sich nicht satt sehen können. In einem PUB trinken wir in einer Art Biergarten kanadisches Bier und essen eine Kleinigkeit. Die „Pretzel“ zu deutsch Bretzel kommt frisch aus dem Ofen und wird mit scharfem Senf serviert. Sehr lecker genauso wie meine Fish and Ships. Am Abend hatten wir das Moderno Churrasco Spezialitätenrestaurant gebucht. Das kenne ich schon von den großen Schiffen. Es ist auch wieder sehr gut, nur werden mir dieses Mal zu schnell die verschiedenen Spieße an den Tisch gebracht. Aber es sollte nicht nur der Abschluss dieser Kreuzfahrt sein, sondern auf unsere neue im Jahr 2018 vorbereiten. Diese habe ich bereits gebucht. Der Roll Call folgt und wird eine schöne neue Aufgabe für unsere Routenmaler sein, denn es geht den Amazonas entlang.
05.05.2017 Ausschiffung in Vancouver Kanada
Heute ist der einzige verregnete Tag. Obwohl wir Vancouver schon kennen hatte ich noch einmal die Stadtrundfahrt mit Ende am Flughafen gebucht, da die Flieger immer alle erst nach 16 Uhr starten. So sehe ich dann noch einmal Chinatown, die Steamuhr und den Park mit den Ureinwohnerpfählen. Leider müssen wir am Flughafen noch 1.5 Stunden warten, bevor wir die Koffer abgeben können. Ich werde dann zum Terminalschalter gerufen und es gibt eine Megaüberraschung. Der Flug ist voll ausgebucht und wir sind von Premium Economy auf Business Class kostenlos umgebucht worden. Vielen Dank Lufthansa. Dadurch vergeht die Zeit wie im Flug. Der Flieger von Frankfurt nach Hannover ist auch pünktlich und so bin ich um 14:30 wieder zuhause.
Fazit:
Eine schöne Reise mit interessanten und weniger interessanten Orten. Die Mexikanische Riviera ist quasi das Mallorca der Amerikaner. Hier machen sie genauso Urlaub wie in der Karibik. Die Orte sind daher Badeorte mit „Hotelklötzen“. Das erklärt auch, warum hier kaum Europäer eine Kreuzfahrt machen. Wir waren im 1. Teil der Kreuzfahrt die Einzigen Deutschsprachigen Gäste an Bord. Und es waren sehr viele junge Leute an Bord (geschätzter Altersdurchschnitt 40 Jahre). Generell war sehr viel Party im 1. Teil. Das änderte sich dann im 2. Teil der Kreuzfahrt. Weniger Party und geschätzter Altersdurchschnitt 50+. LA, Frisco und Victoria sind genauso eine Reise wert wie Seattle das dieses Mal leider nicht mit dabei war. Der Service und das Essen waren wie erwartet gut. Man fand eigentlich immer einen Platz auf dem Schiff, nur müsste es mal renoviert werden. Wer allerdings lautstärkeempfindlich ist, dem sei von diesem Schiff abgeraten. Der Lautstärkepegel ist in einigen Bereichen (Bars, Sonnendeck) leider etwas hoch. Die Shows im Theater sind auf die Amerikaner zugeschnitten. Es gab Comedy, Gesang und Tanz und einen Zauberer der auch wieder halb Comedian war. Daher war ich lediglich in der Hauptshow, die an Cirque de Soleil angeglichen ist. Sicher sehr schön, nur kann ich diese Hochseilakrobatik einfach nicht mehr sehen.

Gruß
Mario
  • garak
  • garaks Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 84
  • Dank erhalten: 23
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: FilmFan48, Moin

Reisebericht Norwegian Jade Mex Riviera bis Vancouver April/Mai 2017 23 Mai 2017 02:23 #45328

Hallo Mario,

:danke: für Deinen erfreulichen Bericht.
Eine Tour zu den Filmstudios müssen wir noch nachholen (ist wohl als FilmFan pflicht), wir haben damals in L.A. die Queen Mary besichtigt. Hingegen schwimmen mit Seelöwen (oder Delphinen) werde ich wohl nicht (Angst), diese Tiere schau ich mir lieber aus sicherer Entfernung an.
Alcatraz haben wir vor mehr als 20 Jahren bei einem Schiffsausflug besucht (war sicher ein Vielfaches von 37 USD). Da haben wir erstmals eine Führung mittels Kopfhörer (auch schon in deutsch, so wie Du beschrieben hast) kennengelernt.
Interessant war auch, dass 2 Mann an der Endstelle der Cable Car diese auf einer Drehscheibe mit Muskelkraft umgedreht haben (ich meine nicht mit den Rädern nach oben, sondern ...).

Wünsche Dir viel Spaß bei der Amazonas-KF,
lg von der Crystal Symphony aus Boston, Rudi :strand:
  • FilmFan48
  • FilmFan48s Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 431
  • Dank erhalten: 305
Sommer 2017: Grosse Seen Anfang 2018: Südamerika Im Schneckentempo 2019: New York - Miami in 183 Tagen
1 :crystal:, 2 :ponant:, 20 :oceania: (319 Nächte), 1 :azamara:, 5 :cunard:, 7 :princess:, 5 :hal:, 2 :disney:, 21 :celebrity:, 3 :ncl:, 4 :rccl:, 1 :carnival:, 12 :festival:, 10 :costa:, 4 :msc:, 1 :fred-olsen:, 1 :epitoriki:, 3 :plantours:, 1 :classic:, 1 :hurtigrut:, 1 President Cruises, 1 SCI-Swiss Cruises
107 KF - 1064 Nächte"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht Norwegian Jade Mex Riviera bis Vancouver April/Mai 2017 24 Mai 2017 09:43 #45329

:danke: für Deinen tollen Reisebericht!

Ahoi
Christoph
  • Moin
  • Moins Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 183
  • Dank erhalten: 99
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

 

 

Reisebericht Norwegian Jade Mex Riviera bis Vancouver April/Mai 2017 24 Mai 2017 16:05 #45331

@ Garak: Warst du sicher auf der Norwegian Jade ?

Soweit ich weiß wurde das Schiff vor kurzem komplett renoviert.

Und die beiden Hauptrestaurants heissen Alizar bzw. Grand Pacific.

Und das Alizar ist das hellere der beiden Hauptrestaurants.

Ja die Standardbalkone sind nicht groß, da fahr mal mit Costa da sind sie noch kleiner :laugh:

Wir waren voriges Jahr mit der Jade im östlichen Mittelmeer und gönnten uns eine Mini Suite, dort ist der Balkon weit größer samt Liegestühle.
  • Wiener50
  • Wiener50s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 350
  • Dank erhalten: 73
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: FilmFan48

Reisebericht Norwegian Jewel Mex Riviera bis Vancouver April/Mai 2017 25 Mai 2017 11:13 #45334

Nein

ich habe mich verschrieben es war die Jewel
  • garak
  • garaks Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 84
  • Dank erhalten: 23
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht Norwegian Jewel Mex Riviera bis Vancouver April/Mai 2017 26 Mai 2017 11:37 #45336

Hallo Mario,

ich selbst habe auch immer Probleme mit den Namen, z.B. "Norwegian Jewel" und "Jewel of the Seas".

Amazonas-KF - da fällt mir eigentlich kein NCL-Schiff ein, die sind alle zu fett. Möglich wären da die Luxus-Schiffe der NCL-Tochter Oceania Cruises oder ein Expeditionsschiff von Ponant, alles sehr exklusive Dampfer.
Ich bin so neugierig, was hast Du wirklich gebucht?

lg von der Crystal Symphony, Seetag Richtung Island,
Rudi :strand:
  • FilmFan48
  • FilmFan48s Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 431
  • Dank erhalten: 305
Sommer 2017: Grosse Seen Anfang 2018: Südamerika Im Schneckentempo 2019: New York - Miami in 183 Tagen
1 :crystal:, 2 :ponant:, 20 :oceania: (319 Nächte), 1 :azamara:, 5 :cunard:, 7 :princess:, 5 :hal:, 2 :disney:, 21 :celebrity:, 3 :ncl:, 4 :rccl:, 1 :carnival:, 12 :festival:, 10 :costa:, 4 :msc:, 1 :fred-olsen:, 1 :epitoriki:, 3 :plantours:, 1 :classic:, 1 :hurtigrut:, 1 President Cruises, 1 SCI-Swiss Cruises
107 KF - 1064 Nächte"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht Norwegian Jewel Mex Riviera bis Vancouver April/Mai 2017 29 Mai 2017 22:30 #45343

Moin Rudi,

ganz einfach wir haben für April 2018 fast die gleiche Route auf der Oceania Sirena gebaucht, die du schon gefahren bist. Haben nur leider eine Station weniger als du. Statt Salvador de Bahia haben wir Recife und Fortaleza haben wir leider nicht. :dry:

Gruß
Mario
  • garak
  • garaks Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 84
  • Dank erhalten: 23
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht Norwegian Jewel Mex Riviera bis Vancouver April/Mai 2017 30 Mai 2017 15:07 #45345

Hallo Mario,

wir schiffen gerade aus, wenn Du an Bord kommst, na vielleicht lassen wir Dir noch was zu essen übrig.
Das Segment "Rio - Miami" der Südamerika-Umrundung machen wir vorher - ohne Amazonas, los geht's am 07.01.2018 mit der Queen Victoria, dann am 20.01. Rio - Rio mit der Sirena. Nach Hause am 06.04. mit Mein Schiff 3 von La Romana.
filmfan48.bplaced.net/1a-google-route.php?mapName=Suedamerika

Einige Ideen zur Sirena:
x) Spezialitäten-Restaurants online buchen etwa 45 Tage vor Abreise (siehe Buchungsbestätigung)
x) Tee um 16:00 Uhr im Horizons gleich am ersten Tag besuchen, damit man weiss, was man versäumen würde
x) Shuttle-Service in den einzelnen Destinationen nutzen
x) Faultiere (haben oft Kinder als Maskottchen umgehängt) bewegen sich manchmal noch langsamer als Rudi
x) Surf and Turf am Grill nicht vergessen
x) Früstück im Restaurant dauert mindestens 1 Stunde
x) Ihr gehört zu den jüngsten Gästen der Sirena
x) Sakko und Kravatte brauchst Du nicht mit, dafür aber dehnbare Kleidung

Viel Spass und lg aus Island, Rudi :strand:
  • FilmFan48
  • FilmFan48s Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 431
  • Dank erhalten: 305
Sommer 2017: Grosse Seen Anfang 2018: Südamerika Im Schneckentempo 2019: New York - Miami in 183 Tagen
1 :crystal:, 2 :ponant:, 20 :oceania: (319 Nächte), 1 :azamara:, 5 :cunard:, 7 :princess:, 5 :hal:, 2 :disney:, 21 :celebrity:, 3 :ncl:, 4 :rccl:, 1 :carnival:, 12 :festival:, 10 :costa:, 4 :msc:, 1 :fred-olsen:, 1 :epitoriki:, 3 :plantours:, 1 :classic:, 1 :hurtigrut:, 1 President Cruises, 1 SCI-Swiss Cruises
107 KF - 1064 Nächte"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.399 Sekunden

Neueste Hafentipps

Argentinien - Buenos Aires
 
4.6

Neueste Schiffsbewertungen

"AIDAsol"
 
1.7
"Mein Schiff 1"
 
4.4
"MS Westerdam"
 
0.8

Shipedia-Fotogalerie