Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

THEMA: Reisebericht MS Statendam - 2 Wochen Alaska im Mai 2015

Reisebericht MS Statendam - 2 Wochen Alaska im Mai 2015 28 Apr 2016 20:23 #44705

Jo, danke euch für die positive Rückmeldung. So macht es dann doch auch gleich mehr Spaß. Das ist Janines Reisebericht. Ich übertrage nur ;-)
Welle, wird gemacht mit den Sitzfotos;-) evtl nehme ich auch ein Maßband mit wenn es mich überkommt lool
Nun aber weiter im Text

Nur einige Minuten weiter raus waren wir umrundet von vielen vielen Walen.
Selten ist es wohl so, dass man nicht weiter raus fahren muss, aberwir verbrachten die restlichen 3,5 Stunden in diesem Gebiet

image_2016-04-28.jpeg


da keine Orcas unterwegs waren hatten wir zwischendurch Spaß mit diesen Jungs

image_2016-04-28-2.jpeg


image_2016-04-28-3.jpeg

Zwischenzeitlich waren die Wale sehr nah am Boot und waren so lautlos unterwegs das man vor Schreck manches mal erst einmal setzen musste.

image_2016-04-28-4.jpeg



image_2016-04-28-5.jpeg


image_2016-04-28-6.jpeg



image_2016-04-28-7.jpeg


uns, auch wenn wir vor zwei Jahren in Seward bereits viel Glück mit den Orcas hatten, ein einmaliges und tolles Erlebnis das wir erst einmal sacken lassen mussten.

Als die Zeit zur Neige ging hieß es noch 5 Minuten, dann müssen wir los. Wir sahen uns an und meinten zum Spaß, schade, keinen springenden Wal gesehen. In diesem Moment gab es einen riesen Klatscher hinter uns und wir sagen gerade noch den riesigen Körper im Wasser einschlagen.
Als hätte er bemerkt das wir ihn nicht richtig gesehen haben, stieg er gleich noch einmal aus dem Wasser


image_2016-04-28-8.jpeg



In der Hoffnung das er noch einem springen würde, waren dieses mal die Kameras bereit, und tatsächlich tat er uns den Gefallen :

image_2016-04-28-9.jpeg



image_2016-04-28-10.jpeg
  • DerMicha
  • DerMichas Avatar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht MS Statendam - 2 Wochen Alaska im Mai 2015 28 Apr 2016 20:27 #44707

Hi Rudi, dann lass es dir gut gehen. Ist es eine Ersatzleistung für den Ausfall oder weil du zum Inventar gehörst?
  • DerMicha
  • DerMichas Avatar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht MS Statendam - 2 Wochen Alaska im Mai 2015 28 Apr 2016 21:01 #44709

Danach schwamm er an unserem Schiff vorbei und winkte uns zu


image_2016-04-28-11.jpeg


image_2016-04-28-12.jpeg


Bevor er dann abtauchte

image_2016-04-28-13.jpeg



Was für ein Abschluss ...

Auf der Rückfahrt machten wir noch einen 20 minütigen Fotostop am Mendenhall Gletscher. Hier waren wir vor zwei Jahren bereits gewesen, so dass wir dieses mal nur einige Bilder schossen


image_2016-04-28-14.jpeg


image_2016-04-28-15.jpeg


Den Sonnenuntergang genossen wir vom Hafen aus, da wir erst nach 22:00 Uhr ablegten

image_2016-04-28-16.jpeg



Unser nächster Stop hieß ICY STRAIT POINT und wir mussten früh raus, hatten wir doch zu halb acht einen Bear Watching Ausflug gebucht.
Wir fuhren drei Stunden durch die Wälder rund um Hoonah sahen aber leider nur einen Bärenhintern. Mehr Glück hatten wir leider nicht (wir wussten ja vorab das es nicht die ideale Jahreszeit ist um Bären zu sehen, aber hoffen kann man ja trotzdem ;)

Dafür sahen wir schöne Landschaften

image_2016-04-28-17.jpeg


image_2016-04-28-18.jpeg


image_2016-04-28-19.jpeg


und zumindest ein wenig Tierwelt

image_2016-04-28-20.jpeg
  • DerMicha
  • DerMichas Avatar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

 

 

Reisebericht MS Statendam - 2 Wochen Alaska im Mai 2015 28 Apr 2016 21:22 #44710

image_2016-04-28-21.jpeg

Da die Straße von Honnah zum Anleger eine Baustelle war, beschlossen wir nicht zu Fuß zurück zu gehen und uns stattdessen ein wenig am Pier umzusehen.
Da es dann nach Regen aussah und eine recht lange Tenderfahrt anstand (die Statendam lag sehr weit draußen) beschlossen wir zurück zu fahren und um 14 Uhr hieß es auch schon Anker einholen und es ging mit einem Seetag auf nach Anchorage.

Alle Seetage dieser Reise waren bedeckt mit ein wenig Niesel so dass wir es uns auf dem Balkon, im inneren des Schiffes oder am überdachten Pool gemütlich machten. Plätze zu finden war nie ein Problem.

In Homer sammelten wir am Abend des Seetages den Piloten ein und auf ging es nach Anchorage.
Der Hafen kann nur mit einem Shuttle oder Taxi verlassen und/oder betreten werden, da es sich um einen Industriehafen handelt.
Der Shuttle von Holland America wurde bis 20 Uhr angeboten und ließ uns direkt Downtown raus. Von diesem Tag gibt es nicht viele Fotos, da wir uns Fahrräder liehen und die 7 Meilen bis zu einer Verwandten von Michael mit dem Fahrrad fuhren. Sie ist bereits Mitte 80 und lebt seit mehr als 50 Jahren in den USA. Sie freute sich sehr über unseren Besuch, so erfuhr sie das neuste aus Deutschland und konnte auch mal wieder deutsch reden. Nach drei Stunden fuhren wir zurück Richtung Innenstadt, gingen ein wenig shoppen und nach einem langen Tag waren wir um 19:30 Uhr wieder an Bord.


image_2016-04-28-22.jpeg



image_2016-04-28-23.jpeg


image_2016-04-28-24.jpeg



image_2016-04-28-25.jpeg


Erst nach 23 Uhr legten wir ab. Ohne Hektik, da wir keinen langen Weg vor uns hatten...

HOMER
ein ganz neuer Stop für uns und wir waren sehr gespannt.
Die Kulisse beim Einlaufen war schon einmal traumhaft und wir freuten uns an Land zu gehen

image_2016-04-28-26.jpeg


image_2016-04-28-27.jpeg



image_2016-04-28-28.jpeg


mpfangen wurden wir am Pier von tausenden Möwen und es war ein Irre Lärm. Außerdem mussten wir uns beeilen, da man sonst schnell mal vollgesch... wurde =52=

mpfangen wurden wir am Pier von tausenden Möwen und es war ein Irre Lärm. Außerdem mussten wir uns beeilen, da man sonst schnell mal vollgesch... wurde =52=



Ein Mitreisender erzählte uns, dass man dieser Möwenart nur an zwei Plätzen auf der Welt so nah beim nisten zusehen kann..

Ein Schulbus wurde als Shuttle eingesetzt. Zum Homer Seit wurde man umsonst gefahren, wollte man nach Homer konnte man ein HoHo Bus Ticket kaufen. Wir entschieden uns hierfür und es wurde bequem unserem Bordkonto belastet.


image_2016-04-28-29.jpeg



Wir entschieden uns an Stop eins auszusteigen und schlenderten dann in aller Ruhe durch Homer

image_2016-04-28-30.jpeg



image_2016-04-28-31.jpeg


image_2016-04-28-32.jpeg


Bis hin zum old town

image_2016-04-28-33.jpeg


wo man dann wieder Sicht auf die schöne Bergkulisse hatte und dort stellten wir fest das wir an Stop vier angekommen


image_2016-04-28-34.jpeg

Hier hielt der Bus


image_2016-04-28-35.jpeg


Im Anschluss entschieden wir uns auch noch zum Spit zu fahren, da das Wetter einfach zu schön war.
Hier kamen einige von ihren Angel Ausflügen zurück

image_2016-04-28-36.jpeg

und präsentierten stolz ihren Fang.

Nachdem wir uns ein wenig umgesehen hatten
image_2016-04-28-37.jpeg


fuhren wir zurück zum Schiff und schossen hier noch einige Fotos vom Schoff

image_2016-04-28-38.jpeg
  • DerMicha
  • DerMichas Avatar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht MS Statendam - 2 Wochen Alaska im Mai 2015 28 Apr 2016 21:36 #44711

im Anschluss machten wir es uns in der Sonne auf dem Balkon bequem und genossen dabei den Möwen"gesang".

Am nächsten Morgen stand KODIAK auf unserem Programm. Hier hatten wir nur einen Stop bis Mittag und wir waren gespannt was uns erwartet

image_2016-04-28-39.jpeg


image_2016-04-28-40.jpeg


image_2016-04-28-41.jpeg

Kurz gesagt - nicht viel ...
Die "Stadt" ist sehr klein und bietet wenig Highlights. Einzig den Hafen fanden wir ganz nett. In der Bärensaison ist es hier sicher sinnvoll einen Ausflug zu machen bei dem man Bären

So verabschiedeten wir uns

image_2016-04-28-42.jpeg

ohne große Wehmut und für den nächsten Tag stand ja auch wieder ein Highlight auf dem Programm -
der HUBBARD GLETSCHER

Das Wetter- ja sonnig und wolkenlos. So konnten wir heute ein schönes Barbecue am Pool genießen. Es gab Lachs, Maiskolben und einen tollen Apfelkuchen zum Nachtisch


image_2016-04-28-43.jpeg



image_2016-04-28-44.jpeg


nach dem Essen näherten wir uns auch dem Gletscher, so dass wir dieses mal vorne im Bug einen Platz suchten. Obwohl viel los war, war es immer möglich einen guten Platz zu finden und die Kulisse zu genießen.

Erst fuhren wir an einigen Eisbergen /-schollen vorbei (ich weiß nicht wie viele ich fotografiert habe).

image_2016-04-28-45.jpeg


image_2016-04-28-46.jpeg


image_2016-04-28-47.jpeg


und näherten und dann von der rechten S

image_2016-04-28-48.jpeg


image_2016-04-28-49.jpeg


image_2016-04-28-50.jpeg


Immer weiter

image_2016-04-28-51.jpeg


image_2016-04-28-52.jpeg


image_2016-04-28-53.jpeg


image_2016-04-28-54.jpeg


nach einer Stund vor dem Gletscher mussten wir abdrehen und wir genossen vom Heck mit nur drei anderen Gästen wie sich der Gletscher langsam entfernte


image_2016-04-28-55.jpeg


image_2016-04-28-56.jpeg
  • DerMicha
  • DerMichas Avatar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht MS Statendam - 2 Wochen Alaska im Mai 2015 29 Apr 2016 18:07 #44720

Hallo Micha,

die Bilder vom Wal sind schon sehr beeindruckend, da habt ihr wirklich Glück gehabt, sie so präsentiert zu bekommen. :sensation:

Die Gletscher Kulisse ist auch cool, aber sicherlich nicht zu vergleichen,

wenn man es mit eigenen Augen sieht denke ich,

diese Erinnerungen wird man sein Leben lang nicht vergessen.

Unser lieber Rudi hat wirklich bald einen 2.Wohnsitz

bei der Oceania Cruises, und es könnte schon um eine „Entschädigungs – Kreuzfahrt“ handeln.

Hier noch

einmal der ganze Wertegang: :link:

www.shipedia.eu/forum/152-oceania-cruises/31617-180-tage-wel...


Gruß Welle
  • Welle
  • Welles Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1344
  • Dank erhalten: 441
Ein Forum lebt nicht nur vom Lesen, sondern auch vom (MIT)schreiben
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht MS Statendam - 2 Wochen Alaska im Mai 2015 29 Apr 2016 18:31 #44723

Klasse Bilder, Janine! Einsame Spitze!!!!! :sensation: :sensation: :sensation: :sensation:
Danke, dass du sie mit uns teilst.
Meine Güte, was muss ich dringend nach Alaska.

VG, Happy
  • Happy
  • Happys Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Diamond Member
  • Beiträge: 513
  • Dank erhalten: 168
'
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht MS Statendam - 2 Wochen Alaska im Mai 2015 01 Mai 2016 10:55 #44742

Unser nächster Stop hieß SITKA
Hier entschieden wir uns nach einer schönen Tenderfahrt in den Park zu gehen und einfach Sonne und Gegend zu genießen.

Am kleinen Hafen vorbei

image_2016-05-01.jpeg


ging es in den Totem Park


image_2016-05-01-2.jpeg


und dort einige Wanderrouten entlang mit Blick auf die Bucht oder die Bewohner des Waldes

image_2016-05-01-3.jpeg



image_2016-05-01-4.jpeg


Im Anschluss gingen wir zurück in die "Innenstadt"


image_2016-05-01-5.jpeg

hinauf auf ein altes Fort mit Blick über Sitka

image_2016-05-01-6.jpeg


und auf die Statendam

image_2016-05-01-7.jpeg


es war merklich voller geworden da auch die Infinity ihre Passagiere an Land brachte und so entschieden wir uns bald zum Aufbruch

image_2016-05-01-8.jpeg


um 16 Uhr mussten wir uns dann von Alaska verabschieden, da dieses unser letzter Hafen dort war. Schade :crying:

Aber wir wurden mit tollen Aussichten
image_2016-05-01-9.jpeg

und einem schönen Sonnenuntergang verabschiedet


image_2016-05-01-10.jpeg


Der nächste Tag war ein Seetag - Captains-Dinner stand auf dem Programm. (wir schwänzten - da wir keine Lust hatten Anzug und Kleidchen einzupacken). Aber das Schiff wurde sehr schöne geschmückt

image_2016-05-01-11.jpeg
  • DerMicha
  • DerMichas Avatar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht MS Statendam - 2 Wochen Alaska im Mai 2015 01 Mai 2016 15:37 #44743

Unser letzter Halt auf unserer schönen Reise hieß
VICTORIA

Auch neu für uns und das erste mal bedeckter Himmel

zu Fuß ging es erst einmal in Richtung Fishermans Warf



image_2016-05-01-12.jpeg


image_2016-05-01-13.jpeg



und weiter in Richtung Stadt am Rathaus vorbei



image_2016-05-01-14.jpeg



man hatte das Gefühl man könnte auch in London sein, da sogar rote Doppeldecker Busse fahren

image_2016-05-01-15.jpeg


nach einem Wifi Stop gingen wir zum Stadtpark und sahen viele schöne alte Autos

image_2016-05-01-16.jpeg



durch den Park hindurch

image_2016-05-01-17.jpeg


gelangte man an die Küste


image_2016-05-01-18.jpeg


von hier konnte man in Richtung USA und Seattle schauen
und zurück zum Schiff


image_2016-05-01-19.jpeg



Am nächsten Morgen kamen wir früh in Seattle an. Innerhalb kürzester Zeit waren wir von Bord, mussten dann nur etwas auf unseren Transfer zum Flughafen warten. Uns war es egal da wir genug Zeit hatten und dann fing es auch das erste mal an zu regnen. Da es der Abreisetag war, war es uns egal und so ging es mit dem Bus zum Flughafen und mit der Lufthansa zurück nach Frankfurt und Hannover.
Unsere Rückflüge waren jedoch sehr unruhig und kurz nach dem Start nach Seattle mussten wir deutlich höher steigen als vorher beabsichtigt, in der Hoffnung das die starken Turbulenzen weniger werden.... solche Seitenschläge kannten wir bisher auch noch nicht und der ein oder andere genehmigte sich um Essen erst einmal einen Schnaps.

FAZIT
Das Schiff ist das älteste auf dem wir bisher unterwegs waren und scheidet ja auch im Oktober aus der HAL Flotte aus und wechselt zu P&O Australia.
Trotz alledem war sie gut in Schuss und wir hatten nichts zu bemängeln.
Das Essen war auf der Noordam deutlich besser aber trotz alledem nicht schlecht. Das Schiff war immer sauber und wir empfanden die Mitreisenden als sehr angenehm, es gab nie Gedränge (selbst am Einschiffungstag am Buffet oder am Ausschiffungstag zum Frühstück). Es gab stets genug freie Plätze und die geringe Passagierzahl fanden wir super.
An Entertainment haben wir nichts vermisst, da wir zu der Sorte gehören die früh aufstehen und früh ins Bett gehen und auch nicht unbedingt irgendwelche Shows besuchen.
Die Crew war immer freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit.
Im Dezember werden wir wieder HAL fahren und Alaska hat uns bestimmt auch nicht das letzte mal gesehen ;)

Wenn irgendwelche Fragen auftauchen bitte immer her damit.

VG
janine
  • DerMicha
  • DerMichas Avatar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht MS Statendam - 2 Wochen Alaska im Mai 2015 10 Mai 2016 14:32 #44809

Hallo Micha!

Alaska ist Natur und Abenteuer - gehört zu den schönsten Destinationen. Wir waren schon zweimal dort (1995 Sky Princess, 2008 Serenade of the Seas), kann durchaus sein, dass wir nochmals die Gegend besuchen.

Die 14-Tage Freifahrt bekommt man bei Oceania nach 20 Cruise Credits (Kreuzfahrt-Boni):
de.oceaniacruises.com/experience/oceania-club/levels/

LG Rudi aus Rom :strand:
  • FilmFan48
  • FilmFan48s Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 476
  • Dank erhalten: 320
2019 Weltreise: Viking Sun / Insignia / Queen Elizabeth - 233 Nächte Destinationen - Route
2018 Südamerika: Queen Victoria / Sirena / Mein Schiff 3 - 100 Nächte Destinationen - Route
2017 Grosse Seen: Rotterdam / MS Hamburg / Disney Magic / Queen Mary 2 - 53 Nächte Destinationen - Route
2017 Gemütlich übern Teich: Queen Mary 2 / Crystal Symphony - 19 Nächte Destinationen - Route
2016 Nordwestpassage: L'Austral / Queen Mary 2 - 43 Nächte Destinationen - Route
2015 Weltreise: Insignia - 148 Nächte Destinationen - Route


1 Viking, 1 :crystal:, 2 :ponant:, 35 :oceania: (601 Nächte), 1 :azamara:, 7 :cunard:, 7 :princess:, 5 :hal:, 2 :disney:, 21 :celebrity:, 1 :tui:, 3 :ncl:, 4 :rccl:, 1 :carnival:, 12 :festival:, 10 :costa:, 4 :msc:, 1 :fred-olsen:, 1 :epitoriki:, 3 :plantours:, 1 :classic:, 1 :hurtigrut:, 1 PresidentCruises, 1 SCI-Swiss Cruises

126 Kreuzfahrten - 1403 Nächte - 68 Schiffe - 26 Reedereien
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.415 Sekunden