Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

THEMA: Reisebericht Norwegian Gem 22.03.-31.03.2013 - Karibik ab/an New York

Reisebericht Norwegian Gem 22.03.-31.03.2013 - Karibik ab/an New York 05 Apr 2013 19:06 #34316

Hallo liebes Forum,
anbei fange ich mal an die ersten Tage zu verfassen. Mal gucken wie weit ich heute komme! :laugh:

Tag 1 Hinflug und New York
Wir sind schon einen Tag vor der eigentlichen Kreuzfahrt mit Delta von Frankfurt nach New York geflogen.
IMG_5489.JPG

Delta kann ich als Airlines sehr emfpehlen, insbesondere wenn man on Demand Bildschirme an Bord hat. Die Stewardessen/Stewards sind zwar schon etwas älter, aber umso netter. Nach einem angenehmen Flug kamen wir dann in New York an und mussten sage und schreibe 2 Stunden auf die Einreise warten,da gleichzeigtig Flugzeuge aus Brasilien und Qatar auf die Einreise zustürmten.
Gegen 20 Uhr kamen wir dann endlich in unserem Hotel an, dem Holiday Inn Midtown,dass ich wegen seiner Nähe zum Kreuzfahrtterminal gebucht hatte. Das Hotel ist etwas in die Jahre gekommen,aber für eine Nacht in Ordnung. Angeblich werden momentan alle Zimmer renovier und bis Anfang 2014 fertig sein.
Nach einem klassischen Burger gings es dann Schlafen mit Vorfreude auf den nächsten Tag!

Tag 2 Einschiffung und Ausfahrt New York
Nach einer geruhsamen Nacht sind wir zu Starbucks frühstücken gegangen.
Leider war es heute sehr wolkig und kalt, aber wenigstens regnete es nicht.
Anschließend packten wir unseren Kram zusammen und machten uns auf Richtung Norwegian Gem, die auch schon am Pier lag.
Da wir relativ früh am Kreuzfahrtterminal waren, konnten wir als eine der ersten einchecken und waren dementsprechend schon gegen 12 Uhr an Bord. Nach einem Snack im Buffetrestaurant war unsere Kabine bereits bezugsfertig.Gebucht hatten wir eine Minisuite, die sehr schön eingerichtet war, allerdings weniger Platz bot als z.B auf der Coral oder Emerald Princess.
Danach folgte die traditionelle Schiffserkundungstour. Die Gem gefällt uns sehr gut, insbesondere die vielen Bars und Lounges laden durch ihre Einrichtung und die weichen Sofas und Sessel sehr zum "chillen" ein. Das great Outdoor, ein Außenbuffetrestaurant stellte für uns das Highlight des Schiffes dar,da wir gerne außen frühstücken und abendessen. Generell ist das Schiff sehr edel eingerichtet, für meinen Geschmack teilweise etwas zu "farbenfroh". ( Leider haben wir vergessen Bilder vom Inneren des Schiffs zu machen, deswegen hier auch keine ;) )
Nach der Rettungsübung,ging es dann schnell auf das oberste Deck, da wir die Ausfahrt aus New York miterleben wollten (beidseitig und nicht nur die Seite unseres Balkons).
Ich denke die Bilder sprechen für sich:
IMG_5526.JPG


IMG_5530.JPG



IMG_5531.JPG


IMG_5534.JPG


IMG_5543.JPG


IMG_5540.JPG



IMG_5554.JPG


IMG_5553.JPG



Abends aßen wir im Hauptrestaurant Magenta zu abend.
Das Essen an sich war sehr gut ( unter anderem gab es Surf and Turf), allerdings war die Atmosphäre mehr als laut.
Diese zog sich leider während der gesamten Kreuzfahrt durch alle Bars und Restaurants, in denen wir zumindest waren.


Später mehr
Lg Maxi
  • maxi0901
  • maxi0901s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 8
:princess: Emerald Princess Östliche Karibik 2009 - :princess: Coral Princess Karibik,Panamakanal,Mexiko 2010 - :costa: Costa Pacifica Norweg. Fjorde 2011
2013 - :ncl: Norwegian Gem New York, Karibik



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht Norwegian Gem 22.03.-31.03.2013 - Karibik ab/an New York 05 Apr 2013 20:04 #34317

Und weiter gehts ;)

Tag 3 & Tag 4 Seetag
Nach einem schönen Frühstück bei herrlichem Wetter im great Outdoor ( Das Frühstücksbuffet ist wirklich sehr sehr reichhaltig), haben genossen wir den Seetag. Ich war ein bisschen joggen auf dem Sportscourt auf Deck 13( Der Wind kombiniert mit der Sonne und den Wellen ist einfach Wahnsinn). Anschließend ruhten wir uns ein bisschen aus, aßen einen "Mittagsburger" und entspannten einfach. Nachmittags war Bingo angesagt, das wie immer ,für uns ,ein Highlight einer Kreuzfahrt darstellt. Nach einem Margarita ging es dann zum Abendessen, heute im Buffetrestaurant. Allerdings war das Buffetrestaurant abends nicht sehr vielfältig. Wir probierten es auf unserer Kreuzfahrt ein paar Mal abends aus,allerdings gab es immer das gleiche Essen und besonders gut war es auch nicht. Offenbar war angedacht, dass die Passagiere abends ins Hauptrestaurant/Spezialitätenrestaurant gehen sollen. Das Einzige was daran reizvoll war, war ... ja erraten... das great Outdoor. Die Abendstimmung war fantastisch und vor allem ruhig.
Abschließend hörten wir in Magnum`s Champagner und Winebar der Band Cruise Edition zu, die während der gesamten Reise täglich mehrmals in Bars oder auf dem Pooldeck sehr guten karibischen Reggae spielten. Allerdings war auch an dieser Bar immer eine gewisse Hintergrundlautstärke feststellbar, leider!
Was ebenfalls auffallend war, dass der Service in allen Restaurants und Bars sehr schwerfällig und lustlos wirkte. Oft musste man mehrmals Getränke ordern ( eine Kellnerin vergaß unsere Getränke dreimal, anschließend holten wir sie uns selbst an der Bar) oder unsere Teller wurden nicht abgeräumt. In den Buffetrestaurants fragte während der gesamten Kreuzfahrt kein einziges Mal jemand, ob wir Getränke haben wollen!Der Service war ein klarer Schwachpunkt unserer Kreuzfahrt.
Auch unser Kabinensteward war erst freundlich, nachdem wir ihm etwas extra Trinkgeld gegeben haben, schaffte es aber dennoch nicht Gläser aus unserem Zimmer zu räumen oder die Minibar aufzufüllen.
Dafür glänzte er im Handtuch-Tiere-Herstellen. Dazu später mehr.

Am nächsten Morgen genossen wir wieder das Frühstück im great Outdoor. Anschließend joggte ich wieder meine Runden.
So langsam merkte man,dass es wärmer wurde und wir entschlossen uns uns an den Pool zu legen und die Sonne zu genießen, die uns hier in Deutschland fehlte. Ddr obligatorische Burger durfte natürlich auch nicht fehlen ;)
Nachmittags war wieder Bingozeit!
Für abends reservierten wir uns einen Tisch im Cagney`s Steakhouse, das 25 $ p.P. Aufpreis kostet.
Das Essen war tadellos, allerdings haben wir für 25 $ Aufpreis mehr erwartet.
Die Steaks waren guter Qualität, allerdings nichts Besonderes.
Die Vorspeisen waren recht klein und der lauwarme Espresso-Brownie als Nachtisch kalt.
Unangenehm war,dass man immer gedrängt wurde,weil sie wahrscheinlich den Tisch nach uns nochmal vergeben hatten und die Speisen kamen sehr dicht aufeinander.
Der Service war dafür aber sehr nett und aufmerksam, ein Gegenteil zu dem Rest des Schiffes (wie oben erwähnt).
Alles in Allem kostete der Abend uns ca 130 $, den er aber nicht wert war.
Anschließend guckten wir uns im Theater die Hypnose-Show eines bekannten Hypnotiseurs aus Las Vegas( Namen vergessen) an. Diese war absolute Spitzenklasse. Eine perfekte Show, sehr zu empfehlen!
IMG_5565.JPG


IMG_5566.JPG
  • maxi0901
  • maxi0901s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 8
:princess: Emerald Princess Östliche Karibik 2009 - :princess: Coral Princess Karibik,Panamakanal,Mexiko 2010 - :costa: Costa Pacifica Norweg. Fjorde 2011
2013 - :ncl: Norwegian Gem New York, Karibik



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht Norwegian Gem 22.03.-31.03.2013 - Karibik ab/an New York 05 Apr 2013 23:53 #34321

Und weiter gehts :)
Tag 5 San Juan - Puerto Rico
Am Morgen freuten wir uns schon auf den heute anstehenden Landgang auf Puerto Rico.
Nachdem ich mein morgendliches Sportprogramm durchgezogen hatte, fuhren wir auch schon gegen 13 Uhr ( früher als geplant) in den Hafen von San Juan ein.
IMG_5570.JPG


IMG_5571.JPG


IMG_5572.JPG

Beim Einlaufen lag bereits ein Schiff der Regent Seven seas cruises, die Seven Seas Navigator,im Hafen.
Später sollte noch die Celebrity Reflection folgen.

IMG_5584.JPG


Da wir nicht viel Zeit hatten (15-21 Uhr) entschieden wir uns dafür die Altstadt zu Fuß zu erkunden.
San Juan hat eine sehr schöne koloniale Altstadt mit sehr schönen alten Bauten und Festungen.
Mein persönlicher Tipp ist das Rathaus. Einfach kurz fragen,ob man eintreten darf und man kommt in einen tollen Innenhof und läuft durch wunderschöne Gänge-

IMG_5593.JPG


Hier noch ein paar Eindrücke der Stadt:

IMG_5595.JPG


IMG_5594.JPG


IMG_5604.JPG


IMG_5608.JPG


IMG_5609.JPG


IMG_5618.JPG


IMG_5601.JPG


IMG_5605.JPG


IMG_5613.JPG


Die Reflection, Navigator und kaum zu sehen die Gem:

IMG_5619.JPG


Gegen 20 Uhr sind wir wieder zurück an Bord, wo wir mit einem Tanz der Crew auf dem Gangway, Eis, Wasser und kalten Tüchern herzlichst begrüßt wurden.
Solch eine Begrüßung erlebten wir nach jedem Landgang und kennen wir so herzlich bis jetzt von keiner anderen Reederei! Kompliment, man fühlte sich immer wieder willkommen!
Zurück in der Kabine erwartete uns eine weitere Überraschung, unser Kabinensteward bastelte einen Handtuchaffen:

IMG_5633.JPG


Anschließend aßen wir wieder im great Outdoor zu abend, reizvoll war hier die Abenstimmung und die Ausfahrt aus San Juan, weniger das Essen!
  • maxi0901
  • maxi0901s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 8
:princess: Emerald Princess Östliche Karibik 2009 - :princess: Coral Princess Karibik,Panamakanal,Mexiko 2010 - :costa: Costa Pacifica Norweg. Fjorde 2011
2013 - :ncl: Norwegian Gem New York, Karibik



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

 

 

Reisebericht Norwegian Gem 22.03.-31.03.2013 - Karibik ab/an New York 06 Apr 2013 13:20 #34323

So,weiter gehts :)
Tag 6 St.Maarten
Heute wollten wir früh von Bord,da wir möglichst viel von St.Maarten sehen wollten.
Wir hatten auch hier nichts vorher gebucht, sondern wollten uns ein Taxi nehmen.
Nach kurzem bestaunen der Schiffe,die mit uns im Hafen lagen (Reflection,Epic,Freedom of the Seas), ging es mit dem Taxi Richtung Marigot Bay, der Hauptstadt der französischen Seite (St.Martin).

IMG_5699.JPG


Marigot Bay ist eine wirklich schöne kleine "Stadt" mit einem kleinen Kunsthandwerks-Markt, dessen Besuch lohnenswert ist.
Bevor wir auf die alte Festung über Marigot Bay hochgelaufen sind, gönnten wir uns einen erfrischenden Smoothie an einer Fruchtbar.
Wenn man erstmal die Festung bestiegen hatte, wurde man vom Ausblick wirklich belohnt. Man hatte einen wunderschönen Blick auf Marigot Bay, auf die Bucht und zur anderen Seite auf eine Bucht, indem ein altes Schiffswrack lag. Herrlich!


IMG_5672.JPG


IMG_5674.JPG


IMG_5677.JPG


IMG_5679.JPG



Doch nun,genug des Ausblicks! Auf zum Strand!
Einem TIpp hier aus dem Forum nach, ließen wir uns an den Orient Beach fahren, genauer zu Bikini Beach.
Der Strand ist wirklich wunderschön, kristallklares,türkises Wasser, weißer Sand.
Genau so, wie man sich einen perfekten Strand vorstellt.
Also haben wir uns drei Liegestühle und einen Sonnenschirm angemietet und ein paar Stunden am Strand verbracht.
:urlaub:

IMG_5686.JPG


IMG_5683.JPG


IMG_5684.JPG


Leider war es an diesem Strand sehr voll, aber das ist bei so vielen Schiffen eigtl. klar. Hat uns aber nichts ausgemacht, an schönen Stränden ist es eben nie leer!

Irgendwann hatten wir dann auch genug Sonne getankt und ließen uns Richtung Philipsburg fahren.
Philipsburg ist ebenfalls eine sehr sehenswerte schöne Stadt, allerdings bei Weitem nicht so gepflegt wie Marigot Bay.
In Philipsburg war noch ein bisschen Shopping angesagt,bevor wir unseren wunderschönen Tag an einer Strandkneipe bei Mahi Mahi, Chicken Wings und kühlen Drinks ausklingen ließen.
Der Blick von dieser Strandkneipe auf Kreuzfahrtschiffe und Bucht war wunderschön!

IMG_5693.JPG


IMG_5697.JPG


Langsam ging es wieder Richtung Schiff!
Nach der , wie immer, superfreundlichen Begrüßung, ging es zurück auf die Kabine, in der uns heute ein Handtuchelefant erwartete.
Ja, willkommen im bordeigenen Zoo ;)

IMG_5725.JPG


Nach einem Margarita an der Bar und dem letzten Abschied von St. Maarten ging es heute mal in das größere Hauptrestaurant Grand Pacific.

IMG_5718.JPG


Das Essen war heute excellent. Wir hatten einen Lammeintopf, der sehr exotisch aber lecker gewürzt war und ein New York Strip Steak, das auf den Punkt rosa und zart ohne Ende war. Ich wusste schon,dass war nicht das letzte Mal, dass ich dieses Steak an Bord essen würde. :D
Mit unserem Tisch hatten wir auch Glück. Direkt im Heck am Fenster, ein wunderschöner Abend.
Ein kurzer Einschub zum Hauptrestaurant: Es ist besser ins Grand Pacific zu gehen,da größer. Deswegen hat man zu den Hauptessenszeiten ( um ca 19:00 Uhr) kaum Wartezeit. Hier gefällt das Freestyle-Konzept sehr, trotz flexiblen Essenszeiten ist fast immer ein Tisch ohne Wartezeit zu haben!
  • maxi0901
  • maxi0901s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 8
:princess: Emerald Princess Östliche Karibik 2009 - :princess: Coral Princess Karibik,Panamakanal,Mexiko 2010 - :costa: Costa Pacifica Norweg. Fjorde 2011
2013 - :ncl: Norwegian Gem New York, Karibik



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht Norwegian Gem 22.03.-31.03.2013 - Karibik ab/an New York 06 Apr 2013 15:55 #34326

Hallo Maxi,
:danke: für deinen ausführlichen und schön bebilderten)*Reisebericht. Als NCL-Fan bin ich immer gespannt, wie anderen Kreuzfahrer mit dieser Reederei zufrieden sind. Zur Freundlichkeit des Personals: das tut mir wirklich leid für euch, ich weiß wie unangenehm das sein kann. Wir haben das Gott sei Dank nur ein einziges Mal vor vielen Jahren auf der Spirit erlebt. Sonst waren wir immer begeistert, wie freundliuch alle waren, nämlich nicht "aufgesetzt", sondern ehrlich gut drauf.
)* bei St. Maarten sind dir, glaub ich, ein paar falsche Fotos hineingerutscht ;) Ist das nicht das Fort von San Juan ?:kichern:
  • MoniVIE
  • MoniVIEs Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • NCL Profi
  • Beiträge: 1582
  • Dank erhalten: 155
LG Moni :)


2003 :msc: MSC Melody Karibik | 2004 :ncl: NCL Sky Karibik | 2005 :ncl: NCL Spirit Karibik | 2006 :ncl: NCL Jewel Karibik | 2007 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2008 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2009 :rccl: RCCL Majesty of the seas & :ncl: NCL Jewel in Kombi Karibik | 2010 :ncl: NCL Pearl Panamakanal | 2011 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2012 :ncl: NCL Dawn Karibik | 2013 :ncl: NCL Sun Karibik | 2014 :ncl: NCL Sun Karibik | 2015 :ncl: NCL Getaway Karibik | 2016 :ncl: NCL Sun Kap Horn | 2017 :celebrity: Celebrity Eclipse Karibik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht Norwegian Gem 22.03.-31.03.2013 - Karibik ab/an New York 06 Apr 2013 18:50 #34330

Hi, schöner Bericht mit Bildern die Erinnerungen wecken. Die gleiche Erfahrung haben wir letztes Jahr im März auf der Cruise mit der Jewel gemacht. Service war nicht gut, Dreck auf Tischen und Boden wurden dezent ignoriert wirklich freundlich war auch anders. Evtl liegt es am Starthafen NY. Da dort zu der Zeit die Warme Sonne fehlt;-)
Persönlich setze ich die Fahrt mit der Jewel gleich mit der Eclipse, nur das die Jewel preislich viel besser war und so die Eclipse den hohen preislichen Unterschied nicht gerecht wurde. So ziehe ich für mich vergleiche. Wenn ich einen guten Preis habe bei einer Fahrt kann ich auch mit Einschnitten leben, aber sauber muss es sein! Tschö Micha
  • D.M.
  • D.M.s Avatar
  • OFFLINE
  • ehemaliges Mitglied
  • Beiträge: 732
  • Dank erhalten: 105
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht Norwegian Gem 22.03.-31.03.2013 - Karibik ab/an New York 06 Apr 2013 19:55 #34331

@Micha:
Bin ich ganz deiner Meinung. Wir hatten auch einen guten Preis und haben deswegen über den Service meistens hinweggesehen und trotzdem eine schöne Kreuzfahrt gehabt. Natürlich nervt das,aber es gab ja auch Ausnahmen, die wirklich freundlich waren. Aber sauber war es bei uns eigentlich schon. Bis auf manche nicht abgeräumte Tische.
@MoniVie:
Ohja, sry :dash:
Hab ich grade behoben :)
  • maxi0901
  • maxi0901s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 8
:princess: Emerald Princess Östliche Karibik 2009 - :princess: Coral Princess Karibik,Panamakanal,Mexiko 2010 - :costa: Costa Pacifica Norweg. Fjorde 2011
2013 - :ncl: Norwegian Gem New York, Karibik



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht Norwegian Gem 22.03.-31.03.2013 - Karibik ab/an New York 06 Apr 2013 21:38 #34333

Tag 7 St.Thomas
St.Thomas kannten wir schon von einer Kreuzfahrt, deswegen haben wir es etwas ruhiger angehen lassen.
Die Epic verfolgte uns und ein Schiff der RCCL , Freedom of the seas ,lag bereits im Hafen.So lagen wieder 2 andere Schiffe mit uns im Hafen und dementsprechend strömten schon alle fleißig von Bord.
Wir hatten einen Ausflug über NCL gebucht. Es sollte mit einem Katamaran "The Cat" in die turtle cove schnorcheln gehen.
Glücklicherweise waren "nur" 40 Leute an Bord, obwohl der 2010 gebaute Katamaran eigentlich für 80 konzipiert ist.
Die Crew das Katamarans war erfrischend nett und unterhaltsam. Man merkte,dass ihnen der Job wirklich Spaß macht und sie es nicht (nur) aus finanziellen Gründen machen. www.thevicat.de

IMG_5727.JPG


IMG_5735.JPG


Hier die Schiffe(die Freedom of the seas interessiert mich sehr,sah von außen sehr ansprechend aus,mal schauen welche Routen die so fährt):

IMG_5751.JPG




Beim Schnorcheln konnte man wirklich viele bunte Fische und teilweise auch bunte Korallen sehen,allerdings leider keine Schildkröten. Naja man muss eben Glück haben! Andere auf unserem Katamaran sahen welche...

IMG_5764.JPG


Unsere Rückreise wurde mit einem leckeren Rumpunch und Taccos begleitet, ein gelungener Abschluss der Schnorcheltour.
Wieder im Hafen angekommen, nahmen wir kurz ein Snack auf dem Schiff ein,bevor wir uns an den Morning Star Beach fahren ließen.
Gewählt hatten wir diesen Strand,weil er 1. schön sein soll und 2. nahe am Hafen liegt und für einen kurzen Strandaufenthalt super geeignet war.
Der Morning Star Beach ist wirklich wunderschön, allerdings bekommt man nachmittags bei 3 Schiffen im Hafen kaum Liegen und somit kaum schattige Plätzchen. Dennoch konnten wir uns welche ergattern und genossen 2 Stündchen den Morning Star Beach.

IMG_5776.JPG


Uns war es deswegen so wichtig nochmal an den Strand zu fahren,da wir morgen in Samana einen großen Ausflug gebucht hatten und deswegen wahrscheinlich nur kurz Zeit haben baden zu gehen. Wie sich morgen herausstellte war es eine sehr gute Entscheidung...

Und wieder war ein gelungener Tag zu ende. Tschüss St.Thomas :schiff:

IMG_5771.JPG


Tag 8 Samana
Heute hatten wir im Vorraus eine Ausflug mit Manfred Kellermann gebucht, einem deutsch Auswanderer, der dort ein kleines Hotel, eine Tauchschule sowie Touren betreibt und führt. Gebucht hatten wir eine Rundfahrt über die Halbinsel Samana. www.ozeanic-caribbean.com/index.php?option=com_content&task=...
Das Wetter war als wir ankamen stark bewölkt und es nieselte leicht. Aber von richtig schlechtem Wetter konnte (noch) nicht die Rede sein.
Da wir tenderten, bemühten wir uns möglichst mit einem der ersten Tender von Bord zu kommen, was dank NCL auch perfekt funktionierte,da NCL getrennte Tender für gebuchte Ausflüge und Landgängern ohne Ausflug einsetzte.
Ein Mitarbeiter empfing uns am Steeg, der uns in das Büro von Herrn Kallermann fuhr.
Diese war auch schon bereit für unsere Tour und nachdem das Taxi gerufen wurde ging es los.
Herr Kellermann erklärte sehr viel über Land und Leute und konnte wirklich alle Fragen beantworten, die uns irwie einfielen.
Den ersten Stopp machten wir an einer katholischen Kirche, die komplett aus Holz gebaut ist. Diese war heute geöffnet, was wohl nicht oft der Fall ist.
IMG_5795.JPG


Anschließend fuhren wir durch das Regierungsviertel in Richtung des Marktes von Samana. Dieser war für meine Begriffe mein exotischstes Erlebnis ,das ich bis jetzt erlebt habe. Die Athmosphäre war einfach einzigartig und sehr fremdländisch. Ich denke Bilder sind auch hier am eindrucksvollsten:
IMG_5798.JPG


IMG_5799.JPG


IMG_5803.JPG


IMG_5804.JPG


IMG_5811.JPG


IMG_5808.JPG


Nach dem Besuch auf dem Markt ging es weiter Richtung Flughafen Arroyo Barril, einem einstigen Großprojekt eines internationalen Flughafens,das aber nie verwirklicht wurde und mittlerweile nur noch vereinzelte Flüge abfertigt.
Weiter ging es vorbei an einem ebenfalls gescheiterten Großprojekt eines internationalen Hafens, wo riesige leere Hallen stehen, die wahrscheinlich niemehr benutzt werden, stehen ,ging es in das Fischerdorf Sanchez, dass am Ende der Bucht von Samana liegt. Dieses Fischerdorf ist noch wirklich sehr ursprünglich,allerdings auch nicht gerade gepflegt und einladend. Hinzu kommt,dass das Ende der Bucht ein sthendes Gewässer ist und der ganze Müll sich am Ende der Bucht ablagerte. Generell war die Bucht von Samana niht gerade sauber und gepflegt. Trotzdem war das Fischerdorf gerade wegen seiner Ursprünglichkeit sehr sehenswert.

IMG_5820.JPG


IMG_5825.JPG


IMG_5826.JPG



Nun sollte es über den Berg Richtung Las Terrenas gehen, einem etwas touristischeren Ort. Hier sollte auch eine kleine Mittagspause mit kurzem Badestopp eingelegt werden. Leider zerstörte das Wetter unsere Pläne. Auf der halben Höhe des Berges wechselte das Wetter in Starkregen, der auch den ganzen Tag anhalten sollte.
Dadurch waren natürlich sämtliche Ausblicke auf dem Berg dahin :(
Also ging es weiter durch das Landesinnere ,vorbei an einheimischen Schwimmbädern und Discos, die uns Herr Kellermann während der Fahrt zeigte, nach Las Terrenas, wo der Regen auch allmählich kleinere Überschwemmungen nachsichzog. Leider musste auch hier der Badestopp wegfallen und es regnete so stark,dass wir nicht einmal aus dem Taxi aussteigen konnten.

IMG_5835.JPG

Also mussten wir alles aus dem Taxi aus angucken. Schade, die Strände und der Ort wären bei schönem Wetter mit Sicherheit toll gewesen. Wir entschlossen uns den Rückweg nach Samana anzutreten und aßen in einem einheimischen Restaurant in den Bergen zu Mittag. Zu essen gab es das,was auf den Tisch kam. Ein ulkiges Gefühl unter Wellblech und Palmendächern zu sitzen und dem Starkregen zuzugucken.

IMG_5839.JPG


Nach einem guten Essen ging es dann schließlich zurück nach Samana und unsere Tour war,leider etwas früher als geplant, zu Ende.
Dennoch haben wir sehr viel über Land, Leute und Kultur erfahren. Diese Tour schafft einen guten Überblick über die Halbinsel.
Trotz dem Taxi etwas durchnässt ging es dann zurück aufs Schiff.
Die Leute die heute einen Strandtag auf Cayo Levantado verbringen wollten taten mir wirklich etwas Leid!
Zurück auf dem Schiff, hat unser Steward unseren kabineneigenen Zoo um einen Seehund erweitert!

IMG_5841.JPG


Nach einer warmen Dusche ging es dann zum Abendessen, wieder ins Grand Pacific, wo das New York Strip Steak mal wieder perfekt war.
  • maxi0901
  • maxi0901s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 8
:princess: Emerald Princess Östliche Karibik 2009 - :princess: Coral Princess Karibik,Panamakanal,Mexiko 2010 - :costa: Costa Pacifica Norweg. Fjorde 2011
2013 - :ncl: Norwegian Gem New York, Karibik



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reisebericht Norwegian Gem 22.03.-31.03.2013 - Karibik ab/an New York 07 Apr 2013 21:01 #34350

Tag 8 & Tag 9 Seetage
Die beiden Seetage richtung New York gestalteten wir eigentlich wie auf der Hinfahrt auch. Ausruhen, relaxen und nochmal die Sonne genießen, bevor es wieder in das doch etwas kältere New York geht. Wir waren etwas traurig, dass die warmen Karibiktage schon vorbei waren,aber wir hatten ja noch 4 Tage New York vor uns.
Bingo stand natürlich auch wieder während den Seetagen auf dem Programm.
Ein wirkliches Highlight war das chocoholicbuffet.
Für Schokoladenfans wirklich ein Paradies. Es gab von Schokokuchen über Pralinen , mit Schokolade überzogenen Früchten, Schokoladensushi und Brownie wirklich alles was man mit Schokolade so anstellen konnte.
Sogar ein Drache und eine Burg wurde aus Schokolade modelliert:

IMG_5859.JPG


Zum Abschluss der Reise gab es am letzten Abend eine "White Hot Party". Ein schöner musikreicher Abschluss dieser Kreuzfahrt. Sowohl die Musikauswahl, als auch die Gestaltung der Disco war super!

Tag 10 Ankunft in New York, Easrern Parade und Rockefellercenter
Am nächsten Morgen genossen wir noch einmal die Einfahrt nach New Yotk,bevor es ans Auschecken ging.

IMG_5890.JPG


Die Norwegian Jewel und Carnival Splendor lagen bereits im Hafen.
Wir wählten den easy walk off, nahmen unser Gepäck und wollten von Bord gehen. Doch leider wollten das die restlichen Passagiere offenbar auch und so wurde der easy walk off zum ( wie Kreuzfahrtdirektor Sinan sagte:) "Uneasy walk off".
Naja, irgendwann waren wir dann auch von Bord und nahmen ein Taxi in Richtung Hilton New York, unserem Hotel für die nächsten 3 Nächte.
Das Hilton New York ist ein riesen Hotel, mit einer schönen Lobby und stilvollen Zimmern. Wir wohnten im 22. von 44 Stockwerken und hatten so einen guten Blick auf andere Wolkenkratzer und Straßen.
Wir hatten uns das Hilton ausgesucht, da es sehr zentral liegt ( ungefähr zwischen Rockefeller Center und TImes Square,so kann man beides zu Fuß gut erreichen).

Nachdem einchecken ins Hotel liefen wir Richtung Rockefeller Center und schauten uns die dort stattfindende easter parade an.
Schon lustig,was sich manche Leute als Kostüm so ausdenken !

IMG_5909.JPG


IMG_5926.JPG


IMG_5928.JPG


Anschließend ging es nach kurzer Shoppingtour auf dem fifth avenue zu Top of the rocka. Da wir erst gegen Abend dort waren,war der Ansturm tagsüber schon vorüber und wir konnten ohne Wartezeit den Tower hinauffahren.
Von oben hatte man wirklich eine tollen Ausblick auf Manhattan, Central Park und den Hudson River, auf dem gerade die Splendor zu ihrer nächsten Tour aufbrach.


IMG_5953.JPG


IMG_5954.JPG


IMG_5955.JPG


IMG_5968.JPG


Abends gingen wir in einem koreanischen Restaurant essen,das wir in einer Seitenstraße der fifth avenue entdeckt hatten.
Allerdings machte das Restaurant von außen mehr her, als es wirklich war,aber sowas weiß man eben vorher nie !
  • maxi0901
  • maxi0901s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 8
:princess: Emerald Princess Östliche Karibik 2009 - :princess: Coral Princess Karibik,Panamakanal,Mexiko 2010 - :costa: Costa Pacifica Norweg. Fjorde 2011
2013 - :ncl: Norwegian Gem New York, Karibik



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: shipedia
Ladezeit der Seite: 0.490 Sekunden

Neueste Hafentipps

Argentinien - Buenos Aires
 
4.6

Neueste Schiffsbewertungen

"AIDAsol"
 
1.7
"Mein Schiff 1"
 
4.4
"MS Westerdam"
 
0.8

Shipedia-Fotogalerie