Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

THEMA: REISEBERICHT NCL Pearl Westliche und Östliche Karibik, März 2011

REISEBERICHT NCL Pearl Westliche und Östliche Karibik, März 2011 17 Apr 2011 20:27 #23449

Um die Spannung ein bißchen zu steigern:
Mein Reisebericht ist fertig und sollte eigentlich auch schon hochgeladen werden, aber irgendwo ist grad der Wurm drin und ich kann derzeit die Schrift nicht verändern. Die Überschriften sollten doch fett sein. Also müßt ihr noch ein bißchen warten, bis ich das Problem mit Conny klären kann. Es lassen sich auch keine smileys einfügen.
  • MoniVIE
  • MoniVIEs Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • NCL Profi
  • Beiträge: 1582
  • Dank erhalten: 155
LG Moni :)


2003 :msc: MSC Melody Karibik | 2004 :ncl: NCL Sky Karibik | 2005 :ncl: NCL Spirit Karibik | 2006 :ncl: NCL Jewel Karibik | 2007 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2008 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2009 :rccl: RCCL Majesty of the seas & :ncl: NCL Jewel in Kombi Karibik | 2010 :ncl: NCL Pearl Panamakanal | 2011 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2012 :ncl: NCL Dawn Karibik | 2013 :ncl: NCL Sun Karibik | 2014 :ncl: NCL Sun Karibik | 2015 :ncl: NCL Getaway Karibik | 2016 :ncl: NCL Sun Kap Horn | 2017 :celebrity: Celebrity Eclipse Karibik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jürgen

Aw: REISEBERICHT NCL Pearl Westliche und Östliche Karibik, März 2011 18 Apr 2011 06:54 #23459

Ich hab grad bemerkt, dass das Problem bei meinem Laptop liegt, ich versuch es jetzt mit einem anderen:

REISEBERICHT NCL Pearl,
Westliche und Östliche Karibik, März 2011


Und wieder einmal liegen vierzehn Tage Kreuzfahrt hinter uns. Zuerst wartet man Monate, Wochen, Tage, die Aufregung wird immer größer, auch wenn es nicht die erste Kreuzfahrt ist. Und jetzt heißt es wieder ein Jahr warten. Aber ich kann von tollen Erlebnissen zehren!

Wie schon in den letzten Jahren war ich wieder mit meiner Freundin Regina unterwegs. Wir haben eine Balkonkabine auf der NCL Pearl gebucht, den Flug mit Air Berlin. Manche, die mich kennen, fragen sich vielleicht, warum ich schon wieder fast das Gleiche mache wie in den letzten Jahren: erstens komm ich nicht vom freestylen weg, ich kann mir einfach nicht vorstellen, an fixe Essenzeiten gebunden zu sein uns zweitens weiß ich bei NCL, was mich erwartet und die für mich notwendige Erholung ist mir sicher. Außerdem ist es inzwischen sehr nett, immer wieder bereits bekannte Gesichter aus der Crew zu treffen. Man fühlt sich zu Hause.

Die Route, zum ersten Mal BTB:

Miami – Seetag - Roatan/Honduras - Belize City/Belize -Costa Maya/Mexiko-Seetag - Key West/FL - Miami/FL-Seetag -Samana/Dom.Rep. - St.Thomas/U.S.V.I. - Tortola/B.V.I.-Seetag -Great Stirrup Cay/Bahams(Privatinsel von NCL) - Miami/FL


Freitag, 11. März 2011/ Wien-Düsseldorf-Miami

Die Kreuzfahrt begann am Sonntag, 13. März, wir sind aber sch am Freitag nach Miami geflogen, um schon ein bisschen entspannt aufs Schiff gehen zu können. Außerdem gibt es immer wieder etwas zum Anschaun in Miami.

Der Hinflug war wie immer lang, die Crew nicht gerade motiviert, aber um 13:30 sind wir in Miami gelandet.
Bis man durch den Zoll ist, dauert es immer noch eine Weile, die üblichen Fragen(Warum sind Sie hier, wie viel Geld haben Sie dabei, was machen Sie beruflich?...Manche mussten Fingerabdrücke von allen beiden Händen machen, ich komischerweise nicht). Dann ging’s, das Gepäck abholen, zum Taxi und ab ins Hotel Holiday Inn/Bayside.



Wir hatten wieder ein Zimmer mit Blick zum Hafen.



Kurze email nach Hause, dann starteten wir zur Bayside Mall um uns einmal einen herrlichen Cocktail zu genehmigen. Wir saßen am Bayside Marketplace, hatten angenehme Hintergrundmusik und den Blick auf die Marina und den Hafen. Kann man sich noch mehr wünschen? Dazu angenehme Temperaturen, zum ersten Mal kurzärmelig!!





Anschließend fuhren wir mit dem Bus nach South Beach, um die auslaufenden Schiffe zu beobachten. Laut Cruise TT sollten die NCL Dawn und Sky, Majesty otS, Costa Atlantika und Carnival Imagination unterwegs sein. Wir sahen aber dann auch noch ein für uns in Miami noch nie gesichtetes Schiff von AZAMARA.





Danach schlenderten wir den Ocean Drive entlang und kehrten im PRIMETIME ein, wo wir wie immer sehr gut bedient wurden. Arg wie noch nie war heuer aber der Ansturm der Springbreaker. Phasenweise konnte man sein eigenes Wort nicht verstehen, wenn wieder eine Horde Jugendlicher laut brüllend vorbeizog. Und auch neu war für uns heuer das Verkehrschaos in Miami. Wir wollten so gegen acht Uhr zurück nach Bayside, da war mehr oder weniger totaler Stillstand am MacArthur Causeway. Wir brauchten eineinhalb Stunden und dann zur Erholung noch einen Cocktail, bevor wir ins Hotel zurückkehrten.


Samstag, 12. März 2011/ Miami

Wie immer am ersten Morgen bin ich schon sehr zeitlich aufgewacht und musste natürlich den einlaufenden Schiffen zuschauen. Da sie alle noch beleuchtet waren, war das besonders schön. Die EPIC war auch dabei. Sie im Dunkeln zu fotografieren, schaff ich aber noch immer nicht ordentlich.



Zum Frühstück ging’s wieder in die Bayside Mall, dann fuhren wir zum VIZCAYA Museums and Gardens, das haben wir noch nicht gesehen. Bei traumhaftem Wetter besichtigten wir Garten und Haus.





Innen darf man allerdings nicht fotografieren.

Da die Buslinie vom Vizcaya nach Coconut Grove am Wochenende nicht verkehrt, haben wir versucht, zu Fuß dorthin zu kommen. So weit schaut es ja nicht aus. Wir wollten zum „FRESH MARKET“ am Bayshore Drive, gleich hinter der Marina, in der Nähe der Miami City Hall. Nach einer halben Stunde mussten wir zugeben, dass es zu Fuß doch zu weit war(wir hatten ja noch einiges vor) und als endlich ein Taxi des Weges kam, haben wir es aufgehalten.

Im FRESH MARKET haben wir uns nach einem Rundgang und Bestaunen der herrlichen Köstlichkeiten





etwas zum Essen gekauft und wollten es eigentlich in Ruhe auf einer Bank vor dem Rathaus verschmausen. Aber dazu kam es nicht. Wir trafen mitten in einen Karnevalsumzug!! Den Karneval von Miami kannten wir schon von 2008, wir waren damals in der Calle Ocho, dort gab es massenweise „Fressstandln“ und laute Musik, aber sonst keine Anzeichen von Karneval, keine Masken, keinen Umzug, deshalb hat uns das in diesem Jahr nicht mehr interessiert. Und jetzt sahen wir genau das, was wir uns eigentlich 2008 erwartet haben. Da musste das Essen natürlich warten.



Einen Nachteil hatte das Ganze: wir wollten um vier bei Smith & Wollensky im South Pointe Park sein, um bei einem guten Essen der EPIC beim Auslaufen zuzuschauen. Aber alle Strassen in der Umgebung waren wegen des Umzugs gesperrt und es dauerte sehr lange, bis wir endlich ein Taxi ergattern konnten.
Wir haben es aber gerade noch zeitgerecht geschafft:






Sonntag, 13. März 2011/ Embarkation

Eigentlich wollten wir ja in den Fairchild Park, aber das Verkehrschaos der letzten Tage hat uns davon abgehalten und so genossen wir ein geruhsames Frühstück am Bayside Marketplace und konnten die Taxikolonnen beobachten, die über den Port Blvd.- die Brücke zum Hafen – fuhren um die Passagiere von den angekommenen Schiffen abzuholen.



Wir konnten es nicht mehr erwarten und beschlossen, doch gleich nach dem Frühstück aufs Schiff zu gehen.



Die Embarkation verlief wieder sehr zügig, wir brachten unser Handgepäck auf die Kabine und schlenderten übers Schiff, um zu sehen, ob es irgendwelche Veränderungen gibt. Dann suchten wir uns ein ruhiges Plätzchen, um zum ersten Mal so richtig die Sonne zu genießen. Um 15:15 war die Rettungsübung, danach wurde ausgepackt, um Punkt vier liefen wir aus. Obwohl ich mir vorgenommen habe, diesmal nicht wieder zu fotografieren, konnte ich dann doch nicht widerstehen, weil die Lichtverhältnisse so gut waren.









Abends wollten wir eigentlich ins Indigo essen gehen, aber dann sind wir dem Concierge über den Weg gelaufen, ich kenne ihn schon ein paar Jahre, wusste aber nicht, dass er am Schiff ist. Wir verplauderten uns und verpassten die Öffnungszeit. So holten wir uns eine Kleinigkeit vom Buffet und aßen im Freien. Auch nicht schlecht ;-) Zum Abschluss genehmigten wir uns ein Glas Sekt in der Spinnaker Lounge.


Montag, 14. März 2011/ Seetag

Seetag, das heißt faulenzen.
In der Früh konnten wir die Majesty otS im Sonnenaufgang vor Kuba beobachten,



mittags Willkommensparty für Lattitudesmitglieder, Treffen „ alter Bekannter“ am Schiff, und abends bereits die erste Einladung zu einem Cocktail mit dem Captain. Da wir ja nur einmal im Jahr am Schiff Englisch sprechen, hab ich immer ein bisschen Angst, aber die Konversation lief dann eh gleich ganz gut. Hoteldirektor, F&B Direktor, Restaurant Manager, und noch einige andere verwickelten uns in Gespräche und wir haben uns bei mehreren Drinks gut unterhalten.
Anschließend gingen wir ins „La Cucina“, das italienische Spezialitätenrestaurant.


Dienstag, 15. März 2011/ Roatan, Honduras

Was uns sehr freute:
Bei unserem unverhofften Treffen am Sonntag lud uns unser Concierge ein, den ersten Inseltag auf Roatan mit ihm zu verbringen. Er wollte uns seinen Geheimtipp zeigen, ein Hotelresort, zu dem er freien Zutritt hatte. So wurde Roatan gleich zum ersten Highlight der Kreuzfahrt.











Nach dem Abendessen im Indigo gab’s noch einen Cocktail in der Bliss Lounge.



Mittwoch, 16. März 2011 / Belize City, Belize

Dank Frank(FTrue :kissy: ) haben wir über die Reederei den Ausflug nach Lamanai gebucht. Nach einer längeren Busfahrt durchs Land in Richtung Norden bis knapp vor Orange Walk











sind wir mit einem Speedboot den New River entlang bis zu den Ruinen von Lamanai gedüst

















um dort an einer Führung durch die Ausgrabungen teilzunehmen.











Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, es hat die meiste Zeit in Strömen geschüttet und trotz Regenschutz war ich bis auf die Haut nass.
Sogar mein handy war ziemlich feucht und alles, was ich sonst noch im Rucksack hatte. Deshalb beschlossen wir, uns gleich nach unserer Rückkehr aufs Schiff ins Dampfbad zu begeben. Als wir dann auf unserer Kabine eine Flasche Champagner und in Schoko getunkte Erdbeeren vorfanden, haben wir’s uns anders überlegt ;-)



Nach dem Abendessen genossen wir die Show „Oh what a night“, eine Homage an Frankie Valli & The Four Seasons, die wir zwar schon vom Vorjahr kannten, aber immer wieder mitreißend ist.




Donnerstag, 17. März 2011/ Costa Maya, Mexiko





Von Kimo wurde ich ja vorgewarnt:

…Costa Maya kannst du als eigentliches Ausflugsziel vergessen ... da gibt es nur einen Pool, ein paar Geschäfte und das war's. Ist nicht mehr als ein Anlegeplatz mitten in der Pampa….

Gott sei Dank war es nicht ganz so schlimm. Um $ 4,00 ließen wir uns mit dem Taxi ein kurzes Stück nach Süden führen(ca. 2 km), nach Mahahual Village. Dort gibt es abgesehen vom schönen Strand eine sehr nette Strandpromenade mit vielen Souveniergeschäften und Lokalen.











So haben wir den Tag im Liegestuhl, beim Strandbummeln und einem köstlichen Mittagessen verbracht. Bevor wir wieder aufs Schiff gingen, haben wir den Pool entdeckt, von dem Kimo gesprochen hat. Da bliebe ich lieber am Schiff.



Jetzt konnten wir auch die Allure otS aus der Nähe anschauen. Das Einlaufen haben wir schon vom Strand aus beobachtet.








Freitag, 18. März 2011/ Seetag

Nachdem wir den ganzen Tag gefaulenzt haben(abgesehen von einer halbstündigen „Radtour“ in der Früh, hatten wir um fünf wieder einmal eine Einladung zu einer Cocktailparty. Als wir anschließend essen gehen wollten, trafen wir einen Bekannten, der uns ins „Le Bistro“, das französische Spezialitätenrestaurant einlud.
Danach gab es die Show „That’s entertainment“ mit anschließendem Auftritt von Offizieren und Crew, die sich immer am vorletzten Tag bei den Passagieren bedanken.



Und dann noch ein Termin: das obligate Schokobuffet!




Samstag, 19. März 2011/ Key West

Ein gemütlicher Tag war angesagt. Wir bummelten durch die Stadt: Mallory Square,





Sculpture Garden,



Historic Seaport,



durch Gassen mit den typischen Häusern von Key West,



dann machten wir eine Pause im „Blue Heaven“ um endlich Ansichtskarten zu schreiben.



Zurück gingen wir durch die Duval Street,
wo wir noch ein lustiges Erlebnis hatten. Per lifecamera vorm Sloppy Joe’s zeigten wir unserer family zu Hause, wie gut es uns geht…



Noch ein bisschen shoppen und dann zurück aufs Schiff.

Nach dem Abendessen im Indigo besuchten wir die Show, ein Zusammenschnitt von „Oh what a night“ und Sharkbait. Danach machten wir’s uns mit einer Flasche Wein auf dem Balkon gemütlich, es war sternenklar und Vollmond.


Sonntag, 20. März 2011/ Miami

Kein Termin heute vor 15:15(Rettungsübung)!!!

Ausschlafen, genüsslich frühstücken, um 10 Uhr verlassen wir das Schiff wegen der Zollformalitäten und gehen danach gleich wieder an Bord. Mittagessen im Gardencafe, ein bisschen sonnen, emailen nach Haus und was es im Urlaub halt sonst noch so zu tun gibt….
Abends trinken wir nach dem Essen einen Cocktail in der Barcity.



Montag, 21. März 2011/ Seetag

Wie letzte Woche…Lattitudesparty mittags, Cocktailparty nachmittags, abends waren wir vom Kapitän zum Essen ins Bistro eingeladen. Nachdem wir am nächsten Tag Samana anliefen, erkundigte ich mich, ob wir wohl noch eine Chance hätten, Wale zu sehen. Daraufhin lud uns der Kapitän für den nächsten Morgen auf die Brücke ein, da hätten wir am ehesten eine Chance, meinte er. Während des Abends stellte sich heraus, dass er die „Frankie Valli Show“ noch gar nicht gesehen hatte. Wir nahmen ihn also zur anschließenden Show mit und er war sehr erstaunt über die tolle Vorführung und sichtlich erfreut über den netten Abend.


Dienstag, 22. März/ Samana, Dom.Rep.

Pünktlich wie besprochen fanden wir uns um 7:30 auf der Brücke ein. Nach einem köstlichen Cappucino drückte uns der Kapitän ein Fernglas in die Hand und sein Staff Captain meinte, ganz sicher werden wir Wale am Strand von Cayo Levantado sehen…..



Das war neu: NCL machte einen Pilotversuch und bot Cayo Levantado gratis an. Wir hatten eigentlich nicht vor, mit den Massen die bei Freifahrt zu erwarten waren, dorthin zu pilgern, aber unser Concierge hat uns zugeredet, diese Chance zu nützen. Als Erste vom Schiff haben wir ja doch ein bisschen Luft, bis der Strand gefüllt ist. Also verbrachten wir einen zumindest bis mittags sehr angenehmen Tag am Strand von Cayo Levantado.







Abends waren wir ins Cagney’s Steakhouse eingeladen. Zum Abschluss gab es einen Cocktail in der Barcity. Dort gab es nämlich angenehme Klaviermusik.


Mittwoch, 23. März 2011/ St.Thomas, U.S.V.I.



Nachdem wieder die Allure otS angesagt war, hieß es, so schnell wie möglich raus, bevor der Massenansturm losgeht. Wir fuhren gleich zur Magens Bay, die kannte ich noch nicht. Es war wirklich herrlich. Noch keine Menschen, das Wasser ein Traum, wir genossen die Ruhe.










Später füllte sich der Strand, da wir uns Liegen nahmen, konnten wir nicht gar so weit weg vom Trubel, aber es dauerte gar nicht so lange, bis die ersten schon wieder aufbrechen mussten. Die Ausflüge dauern eben doch nicht so lang.
Wir blieben bis drei und versuchten dann, einen Taxifahrer zu finden, der uns die Insel zeigt. Es war gar nicht so einfach, weil alle nur vollbesetzt in den Hafen zurückfahren wollten, aber unsere Hartnäckigkeit hat sich ausgezahlt. Letztlich fuhren wir eineinhalb Stunden über den östlichen Teil der Insel mit vielen Fotostops und ausgiebigen Erklärungen.


Donnerstag, 24. März 2011/ Tortola, B.V.I.

Nachdem ich die meisten Strände von Tortola kenne, ließen wir uns auf ein kleines Abenteuer ein. Am Infodesk im Hafen bekamen wir die Auskunft, dass es einen Strand gibt, der noch nicht von Kreuzfahrern überlaufen ist, weil er entlegen und die Anfahrt deshalb teurer ist. Das war natürlich das Richtige für uns. Im Endeffekt brauchten wir dann aber eine dreiviertel Stunde, bis wir endlich an den Strand kamen und im ersten Moment war ich eher geschockt. Niemand da, außer ein Einheimischer und ein Paar, das ich vom Schiff kannte, ein verwahrlostes Haus, ein Autowrack….das war der erste Eindruck.





Dann begutachteten wir den Strand. Herrliches Wasser in verschiedensten Blautönen. Und plötzlich kam Leben auf. Liegen wurden an den Strand geschleppt, Bars aufgestellt, und dann kamen auch noch ein paar Leute. Ich konnte mich an den Farben des Wassers und dem gleissenden Sand der gegenüberliegenden Insel gar nicht satt sehen.







Und der Fahrer kam mittags auch wirklich wieder, um uns abzuholen. Fazit: nie nach dem ersten Eindruck beurteilen!
Wir ließen uns zum Botanischen Garten nach Road Town bringen, wo wir kurz eingeregnet wurden,



dann marschierten wir zu Fuß zum Schiff.


Freitag, 25. März 2011/ Seetag

Einmal noch totales Trödeln, dann ein bisschen Räumen auf der Kabine, Berge von Infomaterial haben sich angesammelt. Abends wieder eine Cocktailparty, dann Essen im Indigo, nachher wieder die Show mit der Crew.


Samstag, 26. März 2011/ Great Stirrup Cay, Bahamas

„Nie wieder“, sagte ich nach meinem ersten Aufenthalt auf der Insel. Es ließ sich aber nicht umgehen und so stand sie diesmal doch auf dem Programm. Aber in der Zwischenzeit wurde ziemlich viel getan, um es den Gästen gemütlich zu machen und so haben wir einen sehr relaxten Tag mit Lesen, Schwimmen und Schnorcheln verbracht.





Abends gingen wir mit einigen Bekannten vom Schiff essen, dann kam die große und traurige Verabschiedung und das grässliche Kofferpacken. Wir hatten noch eine Flasche Champagner zu leeren und so saßen bis nach eins am Balkon.


Sonntag, 27. März 2011/ Disembarkation

Ich hörte zwar, dass wir anlegten, aber ich war zu faul zum Aufstehen. Einfahren in Miami hatten wir oft genug gesehen. Also weiterschlafen zum Kräftesammeln für den langen Heimflug. Da wir uns entschlossen haben, nichts mehr in Miami zu unternehmen, sondern gleich zum Flughafen zu fahren, hatten wir genug Zeit. Nach dem Frühstück gingen wir von Bord, fuhren zum Airport und bummelten noch ein bisschen durch die Geschäfte, bis wir einchecken konnten.
Der Flug nach Hause war bei weitem angenehmer als der Hinflug, obwohl ich wegen einem Überangebot an weinenden Kleinkindern nicht zum Schlafen kam.
Montag gegen 10 Uhr kamen wir in Wien an.


Alles in allem war es wieder eine sehr erholsame, aber auch interessante Kreuzfahrt auf der wir mit vielen sehr netten Menschen zusammentrafen.
  • MoniVIE
  • MoniVIEs Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • NCL Profi
  • Beiträge: 1582
  • Dank erhalten: 155
LG Moni :)


2003 :msc: MSC Melody Karibik | 2004 :ncl: NCL Sky Karibik | 2005 :ncl: NCL Spirit Karibik | 2006 :ncl: NCL Jewel Karibik | 2007 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2008 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2009 :rccl: RCCL Majesty of the seas & :ncl: NCL Jewel in Kombi Karibik | 2010 :ncl: NCL Pearl Panamakanal | 2011 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2012 :ncl: NCL Dawn Karibik | 2013 :ncl: NCL Sun Karibik | 2014 :ncl: NCL Sun Karibik | 2015 :ncl: NCL Getaway Karibik | 2016 :ncl: NCL Sun Kap Horn | 2017 :celebrity: Celebrity Eclipse Karibik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: shipedia, Laka, boomer

Aw: REISEBERICHT NCL Pearl Westliche und Östliche Karibik, März 2011 18 Apr 2011 10:49 #23461

:danke: für den tollen Reisebericht! Ich habe ihn wieder verschlungen und mir gleich die ein oder andere Idee für unsere Tour 2012 gemerkt... :laugh:

Weiters bin ich neidisch, dass du schon fertig bist - wir haben unseren Reisebericht noch vor uns.... :ohmy:
  • shipedia
  • shipedias Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Guter Forengeist
  • Beiträge: 1958
  • Dank erhalten: 259
Liebe Grüße Conny :wink:

:festival: 2x Festival Azur (östliches Mittelmeer) | :festival: Festival European Vision (östliches Mittelmeer) | :festival: Festival European Stars (westl. Mittelmeer) | :rccl: 2x Navigator of the Seas B2B (östl. & westl. Karibik) | :msc: MSC Orchestra (östliches Mittelmeer) | :celebrity: Celebrity Galaxy (östliches Mittelmeer) | :msc: MSC Armonia (östliches Mittelmeer) | :ncl: Norwegian Sky (Bahamas) | :celebrity: Celebrity Equinox (östl./südl. Karibik) | :rccl: Adventure of the Seas (westl. Mittelmeer) | :rccl: Explorer of the Seas (Bermuda ab/an New York) | :carnival: Carnival Magic (westl. Mittelmeer) | :princess: Crown Princess (östl. Mittelmeer) | :celebrity: Celebrity Millennium (Südostasien) | :azamara: Azamara Journey (Mittelmeer)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

 

 

Aw: REISEBERICHT NCL Pearl Westliche und Östliche Karibik, März 2011 18 Apr 2011 13:18 #23464

Hat eh drei Wochen gedauert, bis ich aus fast 2000 Fotos die Besten rausgesucht, von diesen die Interessantesten für shipedia ausgewählt, beschriftet, verkleinert und in einen eigenen shipedia-Ordner kopiert, hochgeladen und dann noch einmal die allerbesten aussortiert für den Reisebericht hab. Leider verweigert mein Laptop zur Zeit ein paar Funktionen von shipedia, somit wurde es im endspurt dann noch einmal ein bißl aufwendig...:-(
Aber die Arbeit hat sich gelohnt, wenn jemand Nutzen daraus ziehen kann. Für Fragen steh ich natürlich jederzeit zur Verfügung.
  • MoniVIE
  • MoniVIEs Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • NCL Profi
  • Beiträge: 1582
  • Dank erhalten: 155
LG Moni :)


2003 :msc: MSC Melody Karibik | 2004 :ncl: NCL Sky Karibik | 2005 :ncl: NCL Spirit Karibik | 2006 :ncl: NCL Jewel Karibik | 2007 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2008 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2009 :rccl: RCCL Majesty of the seas & :ncl: NCL Jewel in Kombi Karibik | 2010 :ncl: NCL Pearl Panamakanal | 2011 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2012 :ncl: NCL Dawn Karibik | 2013 :ncl: NCL Sun Karibik | 2014 :ncl: NCL Sun Karibik | 2015 :ncl: NCL Getaway Karibik | 2016 :ncl: NCL Sun Kap Horn | 2017 :celebrity: Celebrity Eclipse Karibik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: REISEBERICHT NCL Pearl Westliche und Östliche Karibik, März 2011 18 Apr 2011 13:29 #23465

Danke, es ist ein toller Bericht. Vor allem die schönen Fotos....

Ich will wieder in Urlaub!!!
  • anton_huegli
  • anton_hueglis Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 115
  • Dank erhalten: 12
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
:aida: 2003 Aida Cara - Mittelmeer ; :aida: 2004 Aida Blu - Transmed
:ncl: 2005 NCL Dawn - Westl. Karibik ; :costa: 2006 Costa Atlantica - östl. Mittelmeer
:rccl: 2007 Brilliance otS - Mittelmeer u. Venedig ; :rccl: 2008 Jewel otS - Ostsee
:rccl: 2009 Navigator otS - Transatlantik ; :rccl: 2010 Explorer otS - östl. Karibik
:aida: 2011 Aida Bella - Kanaren ; :rccl: 2011 Mariner otS - Israel und östl. Mittelmeer
2012 ????
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: REISEBERICHT NCL Pearl Westliche und Östliche Karibik, März 2011 18 Apr 2011 13:32 #23466

VIIIIIEL mehr davon findest du bei den einzelnen Destinationen unter "Kreuzfahrtfotos"! ;-)
  • MoniVIE
  • MoniVIEs Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • NCL Profi
  • Beiträge: 1582
  • Dank erhalten: 155
LG Moni :)


2003 :msc: MSC Melody Karibik | 2004 :ncl: NCL Sky Karibik | 2005 :ncl: NCL Spirit Karibik | 2006 :ncl: NCL Jewel Karibik | 2007 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2008 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2009 :rccl: RCCL Majesty of the seas & :ncl: NCL Jewel in Kombi Karibik | 2010 :ncl: NCL Pearl Panamakanal | 2011 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2012 :ncl: NCL Dawn Karibik | 2013 :ncl: NCL Sun Karibik | 2014 :ncl: NCL Sun Karibik | 2015 :ncl: NCL Getaway Karibik | 2016 :ncl: NCL Sun Kap Horn | 2017 :celebrity: Celebrity Eclipse Karibik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: REISEBERICHT NCL Pearl Westliche und Östliche Karibik, März 2011 18 Apr 2011 15:37 #23467

Hallo Moni,

ich glaube es einfach nicht, wer hat denn da diesen wunderschönen - mit tollen Fotos

untermalten Reisebericht geschrieben ? :write: :hmmm: :write: :ship: :frage:

War da ein ORF-Team mit unterwegs ? :neee:

Nein liebe Moni, ist nur Spass. :yep:

Du bekommst ein riesiges Lob, für Deinen wirklich tollen Reisebericht. :bravo: :schiff:

Schön auch , das Dir die Tipps von unseren netten Shipedia - Experten geholfen haben.

Die Fotos die Du uns mitgebracht hast - mir bleibt einfach die Spucke weg - und das

Foto mit "Die zwei Wüstenschiffe" - einfach eine gigantische Perspektive. :coolpics:

Nochmals :danke: hast Du wirklich toll gemacht.:respekt:


LG Peter
  • Welle
  • Welles Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1344
  • Dank erhalten: 441
Ein Forum lebt nicht nur vom Lesen, sondern auch vom (MIT)schreiben
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: REISEBERICHT NCL Pearl Westliche und Östliche Karibik, März 2011 18 Apr 2011 15:43 #23468

Hallo Moni,

auch von mir vielen Dank für den tollen Reisebericht :applaus: und die wunderschönen Foto´s. Da bekommt man gleich wieder Lust auf Urlaub :palmen:

Liebe Grüße
Dirk
  • Dirk
  • Dirks Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Gold Member
  • Beiträge: 226
  • Dank erhalten: 85
Liebe Grüße aus Hamburg

Dirk



:tui: - Mein Schiff 1 Kanaren mit Casablanca 2010
:tui: - Mein Schiff 1 Kanaren mit Agadir 2010
:aida: - AIDAprima Metropolen ab Hamburg 2016
:aida: - AIDAdiva Ostsee 2 ab Warnemünde 2017
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: REISEBERICHT NCL Pearl Westliche und Östliche Karibik, März 2011 18 Apr 2011 17:36 #23470

Huhu Moni,
:applaus: für den schönen Bericht, da kommt die Lust auf die Karibik wieder hoch :urlaub: .
Welches Hotel war das auf Roatan, wo lag es und wie war die Umgebung da so?
  • FTrue14
  • FTrue14s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 385
  • Dank erhalten: 16
VLG
Frank

01.07 AIDAblu - Kanaren / 03.08 Norwegian Sun - West Karibik / 04.08 Norwegian Sun - West Karibik /05.08 Navigator otS - Westl. Mittelmeer / 01.09 Norwegian Jewel - Süd Karibik / 1.09 Norwegian Sky - Bahamas / 10.09 Norwegian Jewel NYC-Miami / 30.01 Costa Fortuna Ost/West Karibik / 11.10 Norwegian Jade - Östliches Mittelmeer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: REISEBERICHT NCL Pearl Westliche und Östliche Karibik, März 2011 18 Apr 2011 18:19 #23471

Das Hotel findest du unter www.parrottree.com/, ich weiss aber nicht, ob man da so hinein kann. Wir hatten da ja "Beziehungen" ;-)
Der Weg dorthin ist ziemlich weit, Taxi kostet $ 60,00.
Auf dem Bild sieht man im Norden auch gut das Riff, dass ich auf dem 3.Foto von Roatan eingestellt habe, aufgenommen an der Zufahrt zum "Blue Ocean Reef"(Mehr dazu hier: www.blueoceanreef.com/gallery/)



Danke allen für das Lob! Aber neuerdings haben ja einige die Bilder viel größer in ihren Reiseberichten, da wirken sie auch viel besser. Aber das war mir ehrlich gesagt dann doch zu aufwendig, Jürgen hat es mir erklärt.
  • MoniVIE
  • MoniVIEs Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • NCL Profi
  • Beiträge: 1582
  • Dank erhalten: 155
LG Moni :)


2003 :msc: MSC Melody Karibik | 2004 :ncl: NCL Sky Karibik | 2005 :ncl: NCL Spirit Karibik | 2006 :ncl: NCL Jewel Karibik | 2007 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2008 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2009 :rccl: RCCL Majesty of the seas & :ncl: NCL Jewel in Kombi Karibik | 2010 :ncl: NCL Pearl Panamakanal | 2011 :ncl: NCL Pearl Karibik | 2012 :ncl: NCL Dawn Karibik | 2013 :ncl: NCL Sun Karibik | 2014 :ncl: NCL Sun Karibik | 2015 :ncl: NCL Getaway Karibik | 2016 :ncl: NCL Sun Kap Horn | 2017 :celebrity: Celebrity Eclipse Karibik
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.441 Sekunden

Neueste Hafentipps

Argentinien - Buenos Aires
 
4.6

Neueste Schiffsbewertungen

"AIDAsol"
 
1.7
"Mein Schiff 1"
 
4.4
"MS Westerdam"
 
0.8

Shipedia-Fotogalerie