Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

THEMA: Reisebericht MSC Opera Norwegen

Reisebericht MSC Opera Norwegen 01 Jun 2009 23:19 #5418

Hallo Leute,

melde mich munter und gesund zurück! Es war Klasse, auch wenn es bitter kalt war!
Norwegen ist ein Traum und man muss es gesehen haben. :good: Reisebericht wird umgehend folgen.

LG Heidi :)
  • Heidi67
  • Heidi67s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Diamond Member
  • Beiträge: 542
  • Dank erhalten: 57
LG Heidi


4x AIDA, 2x TUI, 3x Costa, 1x MSC, 1x RCI, 1x Phoenix 1x Color Line
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: MSC Opera 02 Jun 2009 00:11 #5421

Hallo Heidi,

Schön das du wieder retour bis, wir haben dich und euer Schiff ja auch über die Webcam verfolgt dank Icke.
Freuen uns schon auf deinen Reisebericht und die tollen Fotos aus Norwegen!
  • Meex
  • Meexs Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • Beiträge: 4080
  • Dank erhalten: 33
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: MSC Opera 02 Jun 2009 07:27 #5425

Hallo Heidi, freud mich, dass es Dir gefallen hat. Dass Norwegen ein Traum ist, kann ich nur bestätigen. Habe Dich in Honningsvag genau beobachtet.;)
Willkommen zurück!
  • icke120464
  • icke120464s Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 54
Liebe Grüße,
:rccl: icke :rccl:

Vorsicht, Kreuzfahrten machen süchtig!

1991 :tt-line: Nils Holgerson (Travemünde-Trelleborg-Travemünde); 2007 :transocean: MS Arielle (Norwegen mit Spitzbergen); 2009 :msc: Fantasia (westl. Mittelmeer u. Kanaren); 2010 :msc: Splendida (östl. Mittelmeer); 2011 :costa: Costa Fortuna (östl. Mittelmeer); 2012 :rccl: Splendour ots (östl. Mittelmeer); 2014 Costa Deliziosa (westl. Mittelmeer u. Kanaren)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

 

 

Aw: MSC Opera 02 Jun 2009 13:53 #5439

Hallo Heidi willkommen zurück. :bye:
Freue mich schon auf deinen Reisebericht und die Fotos :jumpin: :freu: :yess:
LG Evi
  • Evi
  • Evis Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • RCCL-Profi
  • Beiträge: 417
Liebe Grüße Evi

:rccl: 2007 Radiance of the Seas :rccl: 2008 Explorer of the Seas :rccl: Splendour of the Seas :rccl: 2009 Navigator of the Seas :celebrity: Equinox :rccl: 2010 Independence of the Seas :rccl: Oasis of the Seas :rccl: 2011 Radiance of the Seas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht MSC Opera Norwegen 02 Jun 2009 17:21 #5456

Hallo Icke,

habe auch vom Berg gewunken!;) Ich versuche gerade, den Anfang für
den Bericht zu setzen, aber irgendwie finde ich die passende Worte
nicht!:laugh: Morgen muss ich wieder arbeiten gehen, am Wochenende
bin ich wieder auf Achse; ich denke Ende nächster Woche fertig zu
sein. Die Bilder von der Digitalkamera habe ich bereits auf dem PC
platziert, die anderen lasse ich bis Ende der Woche entwickeln.
Dann muss ich noch den Videofilm zusammen schneiden. Arbeit für Wo-
chenden, wenn das Wetter nicht so dolle ist. Ich werder aber ver-
suchen, so schnell wie möglich das zu erledigen.

LG Heidi :bier:
  • Heidi67
  • Heidi67s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Diamond Member
  • Beiträge: 542
  • Dank erhalten: 57
LG Heidi


4x AIDA, 2x TUI, 3x Costa, 1x MSC, 1x RCI, 1x Phoenix 1x Color Line
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht MSC Opera Norwegen 02 Jun 2009 19:35 #5464

Ich kenne das. Man will die Norwegenreise beschreiben und findet keine Worte weil es einfach unbeschreiblich schön ist. Setz einfach die Bilder rein und schreib dabei: "OHNE WORTE"
Ich glaub, das wird jeder verstehen.
Auf der Webcam haben wir nur die Costa Mediterranae gesehen. Euer Schiff lag verdeckt dahinter. Aber als die Costa losfuhr zeigte sich die MSC in ihrer vollen Pracht. Übrigens habe ich Dich winken gesehen. Habe zurückgewunken. Hat aber nicht viel gebracht.;)

nordkap.JPG
  • icke120464
  • icke120464s Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 54
Liebe Grüße,
:rccl: icke :rccl:

Vorsicht, Kreuzfahrten machen süchtig!

1991 :tt-line: Nils Holgerson (Travemünde-Trelleborg-Travemünde); 2007 :transocean: MS Arielle (Norwegen mit Spitzbergen); 2009 :msc: Fantasia (westl. Mittelmeer u. Kanaren); 2010 :msc: Splendida (östl. Mittelmeer); 2011 :costa: Costa Fortuna (östl. Mittelmeer); 2012 :rccl: Splendour ots (östl. Mittelmeer); 2014 Costa Deliziosa (westl. Mittelmeer u. Kanaren)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht MSC Opera Norwegen 02 Jun 2009 19:40 #5465

@Icke, wenn wir gerade bei Reiseberichte sind, wann kommen eigentlich deine
  • Meex
  • Meexs Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • Beiträge: 4080
  • Dank erhalten: 33
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht MSC Opera Norwegen 02 Jun 2009 19:46 #5466

ähh, :hm: :sorry:. Muss da noch mal hinfahren. Habe einige Detailles (wird das so geschrieben?) schon wieder vergessen. ;)
  • icke120464
  • icke120464s Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 54
Liebe Grüße,
:rccl: icke :rccl:

Vorsicht, Kreuzfahrten machen süchtig!

1991 :tt-line: Nils Holgerson (Travemünde-Trelleborg-Travemünde); 2007 :transocean: MS Arielle (Norwegen mit Spitzbergen); 2009 :msc: Fantasia (westl. Mittelmeer u. Kanaren); 2010 :msc: Splendida (östl. Mittelmeer); 2011 :costa: Costa Fortuna (östl. Mittelmeer); 2012 :rccl: Splendour ots (östl. Mittelmeer); 2014 Costa Deliziosa (westl. Mittelmeer u. Kanaren)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht MSC Opera Norwegen 03 Jun 2009 20:24 #5507

Nordkap-Kreuzfahrt mit MSC Opera von 21.05. - 01.06.09

Mittwoch, 20.05.09.

Endlich war soweit. :freu: Die Zeit des Wartens vorbei. Mit dem Flugzeug ging es von Saarbrücken nach Hamburg, wo ich gegen 19 Uhr landete. Vom Airport sollte es mit der S1 zunächst zum Hbf gehen, danach mit dem Zug nach Kiel. Doch bereits in Ohlsdorf war Endstation. Der Streckenabschnitt zwischen Ohlsdorf und Barmbek war gesperrt, Schienenersatzverkehr war angesagt. Doch davon stand in meinem Ausdruck leider nichts! Dabei hatte ich mich noch gegen 12 Uhr im Internet kundig gemacht. Ärgerlich, aber typisch für das „Unternehmen Zukunft“.:angry: Mit dem Bus waren es zum Glück nur gut 10 Minuten. Am S-Bahnhof in Barmbek angekommen, hielt der Bus genau vor Glascontainern, so dass ich doch erhebliche Mühe hatte, mit meinem ganzen Gepäck daraus zu kommen. Jetzt musste ich mich erst mal orientieren. Am Bahnsteig angekommen, fuhr gerade die S-Bahn Richtung Innenstadt ab. Wieder 10 Minuten warten. Gegen 20 Uhr erreichte ich den Hbf, um 20 Uhr 20 ging der RegionalExpress nach Kiel ab. Trotz anfänglichen Schwierigkeiten erreichte ich um 21 Uhr 36 pünktlich Kiel. Jetzt nur noch das Hotel finden. Ich folgte meinem Instinkt. Quer durch die Fußgängerzone, was sich dann auch als richtig erwies. Das Hotel liegt mitten in der Fußgängerzone, gerade mal 10 Minuten vom Hbf entfernt. Schlicht und einfach, aber gut.

Donnerstag, 21.05.09

Nach dem Frühstück gegen 9 Uhr checkte ich aus. Nun ging es Richtung OSTSEEKAI. Nach gut 20 Minuten Fußmarsch erreichte ich diesen dann so gegen 9 Uhr 30. Es herrschte schon mächtig treiben, denn Passagiere der COSTA MAGICA checkten gerade aus. Zur meiner Überraschung lag dort die MSC ORCHESTRA. Wie das? Das Schiff lief gestern Abend von der Transatlantik-Passage in Kiel ein. Dort stellte man einen Ruderschaden fest, der sofort behoben wurde. Doch jetzt lag ein Schiff zuviel am Ostseekai. Ich erkundigte mich sofort bei den Leuten von MSC nach dem neuen Liegeplatz der MSC OPERA. Die sollte gegen 10 Uhr nun am BOLLHÖRNKAI festmachen. Zudem war ich wieder mal viel zu früh da. Die Zeit nutzte ich dann, der COLOR FANTASY bei Einlaufen zuzuschauen. Kurz darauf lief dann auch schon die OPERA in Kiel ein. Tolle Gelegenheit, Bilder zu machen und zu filmen. Das Wetter war auch fantastisch und beim „Fest der Biere“ schaute ich auch noch kurz vorbei. :prost:

Das Einchecken begann gegen 13 Uhr 30. Da ich bereits zu Hause das Web Check-In gemacht hatte, wurde ich bevorzugt behandelt (tolle Sache, hat prima geklappt). Ich bekam die Nummer 2 und war so bereits zur „Tea-Time“ auf dem Schiff.:) Ich hatte auf Deck 7 (Rigoletto) eine 13 m² große 4-Bett-Innenkabine (7139) mit Doppelbett (erstaunlich, dass die Betten zusammenstanden, ich hatte erwartet, die wären auseinander´). Nachdem ich dann mein Handgepäck abgelegt hatte, inspizierte ich das Schiff. Da noch nicht allzu viele Passagiere da waren, konnte ich gut Fotos „schießen“. Doch leider hatte inzwischen das Wetter umgeschlagen. Über Kiel ging nun ein heftiger Gewitterregen nieder.

Es dauerte dann doch ziemlich lange, bis mein Koffer kam. Doch rechtzeitig zum Abendessen war er dann da und ich konnte mich umziehen. Ich hatte die 1. Essensitzung um 18 Uhr 30 gewählt. Tisch 98 im „LA CARAVELLA“ Restaurant auf Deck 5. Wir waren zu Viert an diesem Tisch. Alle waren wir alleinreisend. Köln, Bernburg/Saale, Hoyerswerda und Bous. Mit 41 Jahren war ich die Jüngste an diesem Tisch, mit 78 Jahren war die Dame aus Bernburg die Älteste. Das Durchschnittsalter bei dieser Kreuzfahrt lag bei ca. 65 Jahren. Das Essen war gut und auch die Gänge waren so angelegt, dass es nicht zu wenig und nicht zu viel war. Davor hatte ich ja ein wenig Bammel, bisher kannte ich nur Buffet. Um 19
Uhr liefen wir planmäßig Richtung Kopenhagen aus. 153 Seemeilen (283 km) lagen vor uns.


FREITAG, 22.05.09 KOPENHAGEN

Am 2. Tag unserer Kreuzfahrt legten wir gegen 9 Uhr in KOPENHAGEN an. Hier lag bereits das neue Kreuzfahrtschiff der TUI, „Mein Schiff“ vor Anker. In Kopenhagen stand nun eine Stadtrundfahrt auf dem Programm, die 3 Stunden dauern sollte. Als erster Anlaufpunkt stand natürlich die KLEINE MEERJUNGFRAU auf dem Programm. Das war auch der erste Anlaufpunkt in der dänischen Hauptstadt. Anschließend besichtigten wir dann die Kirche, wo Kronprinz Frederik seine Frau Mary geheiratet hat. Durch die Innenstadt ging es dann weiter zum Schloss AMALIENBORG, Wohnsitz der dänischen Königin Margarethe II. Der Vergnügungspark TIVOLI war dann der letzte Punkt bei dieser Rundfahrt. Gegen 13 Uhr ging es dann zum Schiff zurück. Um 17 Uhr 15 fand die Seenotrettungs-
übung statt. Ich hatte die Musterstation P, Rettungsboot Nr. 12.
Um 18 Uhr verließen wir wieder Kopenhagen in Richtung Hellesylt/
Geirangerfjord.


SAMSTAG, 23.05.09 1. SEETAG

Der 3. Tag unserer Nordkap-Route war der 1. Seetag . 597 Seemeilen (1.106 km) bis Hellesylt lagen vor uns. Die See war ruhig, Wetter kühl und wechselhaft. Am Nachmittag wurden wir von der MSC LIRICA begleitet, die auf dem Weg nach OLDEN war. Am Abend stand dann der 1. Galaabend auf dem Programm. Vorher gab es den Begrüßungscocktail mit Kapitän Raffaele Ponti.


SONNTAG, 24.05.09 HELLESYLT/GEIRANGERFJORD

4. Tag unserer Reise. Gegen 4 Uhr morgens fuhren wir in den Fjord ein. Das Wetter präsentierte sich alles andere als von seiner besten Seite. Es war stark bewölkt und sehr kühl. Ankunft in HELLESYLT um 9 Uhr. Schiff lag auf Reede. Hier gingen die ersten Passagiere für Ausflüge von Bord. Weiterfahrt um 10 Uhr nach GEIRANGER. Ankunft dort um 11 Uhr. Es war einfach traumhaft, was man da zu sehen bekam, obwohl das Wetter alles andere als traumhaft war. Die Wolken hingen tief im Fjord. Mit uns in Geiranger lag die „QUEEN VICTORIA“. Um 13 Uhr starteten wir dann zum Ausflug GER 01 „DALSNIBBA MOUNTAIN“. Es war trotz des schlechten Wetters fantastisch, der Ausblick von dort oben auf den Fjord war sensationell. Bin froh, dass ich den Rat von Manzela gefolgt bin und dort den Ausflug gebucht habe. Kann ich Jedem nur empfehlen! Ich habe mich über meine Höhenangst hinweggesetzt und wurde für einen tollen Ausblick und geile Bilder belohnt!

An einer Berghütte machten wir einen kurzen Kaffeestop. Danach ging es dann auf den 1476 m hohen DALSNIBBA. Unglaublich, was da noch für die Jahreszeit noch Schnee lag!:ohmy: Oben auf dem Gipfel pfiff der Wind ziemlich stark. Es war schwer, die Video-
bzw. die Spiegelreflexkamera ruhig zu halten. Auf er Rückfhart vom Hafen gab es dann noch einmal einen Stopp beim berühmten
Aussichtspunkt FLYDALSJUVERT. Kurz nach 16 Uhr waren wir dann wieder unten. Um 17 Uhr 30 hieß es wieder: „Alle Mann an Bord“, bevor es durch den Geirangerfjord Richtung Trondheim ging. 142 Seemeilen (263 km) lagen vor uns.


MONTAG, 25.05.09 TRONDHEIM

5. Tag unserer Reise. Die Liegezeit in Trondheim war von 9 – 17 Uhr. Hier bin ich auf eigene Faust los. FESTUNG und NIDAROS-DOM besichtigt.Alle „Mann an Bord“ war um 16 Uhr 30.


DIENSTAG, 26.05.09

6. Tag unserer Reise. Der 2. Seetag. 717 Seemeilen (1.328 km) lagen nun auf unserem Weg von TRONDHEIM nach HONNINGSVÄG vor uns. Die Nacht war sehr unruhig. Hatten richtigen Seegang. :X Die Temperatur betrug gerade mal 9°C. Bewölkt mit sonnigen Abschnitten. Überquerung des NÖRDL. POLARKREISES. Am Abend 2. Galaabend.


MITTWOCH, 27.05.09

7. Tag unserer Reise. Ankunft in HONNINGSVÄG etwas früher. Mit uns zusammen lag die COSTA MEDITERRANEA dort. Das Wetter ließ wirklich hoffen. Es war zwar arktisch kalt, aber wolkenloser Himmel und Sonnenschein versprachen für den Höhepunkt der Reise viel. Leider hat man es bei MSC nicht mit den Ansagen. Den Nordkapfelsen haben wir wahrscheinlich zwischen 8 und 10 Uhr morgens passiert, keine Ahnung, die Brücke gab nichts durch. Die Liegezeit dort war bis 2 Uhr morgens. Die Zeit bis zum Ausflug habe ich dazu genutzt, die Gegend auf eigene Faust zu erkunden. Der Ausflug HO1 NORDKAP sollte gegen 20 Uhr 15 stattfinden. Fahrtzeit zum Kap ca. 1 Stunde. Es ging durch karge Landschaften. Unterwegs noch einmal Fotostopp bei einem SAMEN und seinem Rentier. Weiterfahrt zum Nordkap. Leider schlug das Wetter um. Jetzt war der Himmel stark bewölkt und es wurde richtig eisig.

.

Gegen 21 Uhr kamen wir dann am Nordkap an. Der Wind blies hier ziemlich heftig. Ein Stückchen Sonne war zu sehen. Man hatte (noch) freien Blick aufs Meer. Nach dem obligatorischen Foto an der Metallkugel ging ich zum Aufwärmen in die Nordkaphalle. Langsam zog Nebel auf. Bei der Abfahrt gegen 22 Uhr 30 war es zwar noch taghell, aber man hatte keinen Blick mehr aufs Meer. Die jetzt ankamen, hatten im wahrsten Sinne des Wortes die berühmte Karte gezogen. Gegen Mitternacht waren wird dann wieder auf dem Schiff.


DONNERSTAG, 28.05.09

8. Tag unserer Reise. 142 Seemeilen (263 km) lagen bis Tromsö vor uns. Über Nacht hat es geschneit. Bis zu 20 cm Neuschnee. Man hatte das Gefühl, bei diesen Temperaturen und den schneebedeckten Bergen am Nordpol vorbei zu fahren. 3°C Höchsttemperaturen in Tromsö. Auch hier trafen wir noch einmal die Costa Mediterranea. Hier traf ich mich mit Roland und Monika, die die Reise mit Costa machten, zum Kaffeetrinken in der Stadt, nachdem man sich in Honningsväg knapp verpasst hatte. Beim Abendessen bekam das Schiff
plötzlich Schräglage. :blink: Um 18 Uhr 30 hieß es wieder "Alle
Mann an Bord", um 19 Uhr liefen wir planmäßig Richtung BERGEN aus.


FREITAG, 29.05.09

9. Tag unserer Reise. 676 Seemeilen (1.252 km) lagen nun vor uns. Die Nacht war sehr unruhig, wir hatten Seegang. Erneutes Überqueren des NÖRDL. POLARKREISES (wieder keine Ansage). Am Abend stand zum 3. Mal der Galaabend auf dem Programm mit den berühmten Eistorten gegen Ende der Essensitzung.


SAMSTAG, 30.05.09

10. Tag unserer Reise. Nach 1 ½ Tagen auf See erreichten wir unseren letzten Anlaufhafen BERGEN. Gegen 15 Uhr liefen wir dort in den Hafen ein. Heute hatten wir richtig Glück mit dem Wetter. Strahlend blauer Himmel und 20°C. Hier hatte ich den Ausflug BER 01 EINFÜHRUNG VON BERGEN gebucht, mit der Fahrt auf den Berg. Gegen 16 Uhr 30 ging es los. Zunächst fuhren wir zur Talstation Standseilbahn, die uns auf den 320 m hohen Flöyen zu bringen. Von dort hatten wir einen tollen Ausblick auf die Stadt Bergen und Umgebung. Zurück am Hafen ging es dann über den FISCHMARKT, anschließend eine Stadtrundfahrt. Zuletzt ein Spaziergang durch das alte Hanseviertel BRYGGEN. Gegen 18 Uhr 30 waren wir dann zurück auf dem Schiff, rechtzeitig zum Abendessen. Heute war Offene Sitzung. Eine halbe Stunde früher als geplant, gegen 23 Uhr liefen wir aus Bergen aus.


SONNTAG, 31.05.09

11. Tag unserer Reise. 551 Seemeilen (1.020 km) lagen vor uns. Das Wetter war herrlich und auch die Temperaturen waren nun erträglich. Ein Traumsonnenuntergang auf See.
Eine tolle Kreuzfahrt ging zu Ende. Trotz des schlechten Wetters war es eine tolle Reise. Bin froh, dass ich die gemacht habe! Nach dem Abendessen und Abschiednehmen von den Tischnachbarn ging es zum Kofferpacken auf die Kabine. Bis 1 Uhr nachts musste das Gepäck fertig sein. Letzte Formalitäten erledigt, dann ins Bett.


MONTAG, 01.06.09

12. Tag unserer Reise. Mit Sonne liefen wir in Kiel ein. Vor uns lief die Costa Magica in die Förde ein. Überholt wurden wir kurz vor Kiel von der Color Fantasy. 10 Uhr 15 legten wir am Ostseekai in Kiel an. Wir waren wieder am Ausgangspunkt unserer Reise. Nach und nach konnten die Passagiere geordnet nach farbigen Kofferanhänger das Schiff verlassen. Gegen 12 Uhr war ich dann am Hbf, um 13 Uhr 21 verließ ich Kiel in Richtung Saarbrücken. Nach 9 Stunden Bahnfahrt kam ich dann um 22 Uhr 18 zu Hause an. 2.994
Seemeilen oder 5.545 km lagen hinter mir.Rechnet man die An- und Abfahrt noch dazu, dann habe ich mal ebenso 7.385 km in 12 Tagen zurückgelegt. Fazit: trotz miesen Wetters war es eine Traumreise,
die ich nicht mehr missen möchte. :behappy:
Anhang:
  • Heidi67
  • Heidi67s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Diamond Member
  • Beiträge: 542
  • Dank erhalten: 57
LG Heidi


4x AIDA, 2x TUI, 3x Costa, 1x MSC, 1x RCI, 1x Phoenix 1x Color Line
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht MSC Opera Norwegen 03 Jun 2009 20:29 #5508

Hallo Heidi

:sensation: toller Bericht :danke: da bekommt man ja gleich wieder einen Gusta los zu fahren, am liebsten gleich zum Nordkap!!!

  • Meex
  • Meexs Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • Beiträge: 4080
  • Dank erhalten: 33
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.373 Sekunden

Neueste Hafentipps

Argentinien - Buenos Aires
 
4.6

Neueste Schiffsbewertungen

"AIDAsol"
 
1.7
"Mein Schiff 1"
 
4.4
"MS Westerdam"
 
0.8

Shipedia-Fotogalerie