Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

THEMA: Reisebericht MSC Musica - Kreuzfahrt östliches Mittelmeer im September 2011

Reisebericht MSC Musica - Kreuzfahrt östliches Mittelmeer im September 2011 04 Okt 2011 14:24 #26449

Wir sind Sonntags von Frankfurt nach Venedig geflogen und was kam natürlich nicht mit, mein Koffer. Naja wir haben es dann geschafft dieses Formular auszufüllen und die Info bekommen, dass am nächsten Tag mein Koffer ankommt und sie ihn nach Bari bringen. Abends auf dem Schiff haben wir an der Rezeption ein "Notfallparket" bekommen. Dementsprechend konnten wir Venedig nicht besuchen, sind aber damit belohnt worden, das dass Schiff auf dem Weg zum Meer direkt über den Canale Grande fährt und man somit Venedig vom Wasser aus bewundern kann und einen super Blick auf den Markusplatz und alles drum rum hat.

Montags haben wir dann Nachmittags in Bari, einer Italieniescher Hafenstadt angelegt. Vormittags, haben wir hauptsächlich das sehr sehr große Schiffe erkundet und ich muss sagen, ich war nicht überall... das ist in einer Woche überhaupt nicht möglich. In Bari wie geschrieben, ein kleines italienisches Hafenstädtchen wo ein paar viele Kirchen sind und eine Festung. Nach mehr maligen Fragen, haben wir dann auch endlich die Kirche aus dem Reiseführer gefunden mit den Gebeinen von St. Nikolaus. Bisschen Kultur muss ja sein, auch wenn man sich dort eher vor kam wie im weitesten Hinterland... und abends bekam ich auch endlich meinen Koffer!!

Dienstag ging es nach Katakolon und von dort nach Olympia (Ausflugspaket). Ein riesengroßes Gelände mit ganz vielen Steinen und super schön zum fotographieren, da die Reiseführerin eh etwas langweilig war, hab ich mich abgesetzt und ein paar Bildchen gemacht. Ist super schön, aber leider sieht man einfach nicht mehr viel von den ganzen was da gestanden haben soll.... dafür war Katakolon ein schöner Touristenhafen mit lauter kleinen Souvenigeschäften... da konnt man noch ein bisschen bummeln gehen.

Mittwoch ging es morgens nach Santorini aber da haben wir einen "Seetag" eingelegt. Da ich schonmal dort war sind wir auf dem Schiff geblieben und haben es uns auf dem Sonnendeck am Pool gemütlich gemacht, also ein richtig schöner faulenz Urlaubstag. Abends sollten wir in Mykonos anlegen, jedoch war dies auf Grund des Wellengangs dann doch gelassen - es war nämlich tendern angesagt.

Donnerstag haben wir im Hafen von Piräus angelegt und sind von dort nach Athen gefahren (Ausflugspaket). Athen ist eine super schöne Stadt und die Akropolis einfach gigantisch. Und die Menschenmassen verlaufen sich zum Glück ziemlich gut. Wie geschrieben hatten wir eine Führung an der Akropolis und danach noch eine Stadtrundfahrt. Nachmittags ging es zurück zum Hafen und dann wieder auf hohe See. Zeit in Athen so zu verweilen, hatten wir nicht, hätte sich auch schwieriger gestaltet, da auf Grund der ganzen Demonstrationen und Streiks keine öffentlichen Verkehrsmittel gefahren sind und auch so die Lage auf der Straße nicht so toll ist.

Freitag sind wir in Korfu eingelaufen. Sind mit dem Shuttlebus (organisiert von MSC) vom Hafen nach Korfu-Stadt gefahren und dann ein bisschen gebummelt. Ist die grüne Insel von Griechenland, was man schon an den ganzen schönen Vorinseln sieht, durch die man durchfährt. Echt super schöne Landschaft und die Stadt lädt auch zum shoppen ein. Ein Geschäft neben dem anderen...

Samstag kamen wir in Dubrovnik an und auch hier sind wir mit dem Shuttlebus bis zur Altstadt gebracht worden. Die ist auch super schön, wir waren in der ersten Apotheke Europas und es war Markt und gab viel zu sehen. Auch ein schönes kleines Städtchen zum verweilen und bummeln. Auf dem Markt war ein Mann mit Papageien die man auf die SChulter gesetzt bekommen hat, zum Bilder machen, die waren echt voll süß...

Sonntag kamen wir dann schon wieder in Vendig an, wieder konnten wir alles vom Wasser ausbewundern. Und uns das ganze auch endlich von nahmen anschauen. Und Venedig ist ein Traum, ich kann´s echt nur empfehlen. Ich will aufjedenfall wieder hin. Der Markusplatz alles drum rum ist einfach nur super schön und total riesig. Okay von der Rialtobrücke war ich jetzt etwas enttäsuscht. Aber im großen und ganzen hat mir Venedigt von allen Ausflugszielen jetzt am besten gefallen.
Naja und dann ging es zum Flughafen und es hieß warten. Eigentlich sollte unser Flugzeug um 18.30 Uhr abfliegen. Naja, irgendwann wurde dann mal auf einem der Anzeigetafel angezeigt, dass wir erst um 20 Uhr abfliegen.

Also der Service auf dem Schiff war super gut, es gab leckers Essen und es waren auch alle Altersklassen vertreten... viele Italiener... nur leider eine große Sprachbarriere...

Nun ist es leider schon wieder vorbei... aber wer fragen hat, kann sich gerne melden.

Lg Kerstin
  • KerstinB
  • KerstinBs Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Young Member
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 10
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: shipedia, Jürgen, Welle, Dirk, rainerh1, Kiezpirat, BoeFi, shrekbalu, shipidi

Aw: Östliches Mittelmeer Sepember 2011 04 Okt 2011 15:07 #26450

Liebe Kerstin,

vielen Dank für den wunderbaren Reisebericht. :bravo:

Der Koffer nicht da ...oh, wirklicher ein Alptraum. Zum Glück habt Ihr in Bari :respekt:

den Koffer nachgeliefert bekommen. Toll ist auch, dass es Euch rundherum so gut

gefallen hat, nichts gab es zu meckern. :sensation:


LG Peter
  • Welle
  • Welles Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1344
  • Dank erhalten: 441
Ein Forum lebt nicht nur vom Lesen, sondern auch vom (MIT)schreiben
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht MSC Musica - östliches Mittelmeer im September 2011 04 Okt 2011 22:18 #26460

Hallo Kerstin,
Kofferlos auf der MSC Musica und trotzdem cool geblieben. :cool: Was ist denn so alles in einem - Notfallparket - enthalten :frage: Gut, das ihr eure Koffer dann in Bari wieder bekommen habt.
Lob für den Service und dem Essen bei MSC hat man schon lange nicht mehr gelesen. Schön das eure Erwartungen erfüllt wurden. Venedig, :heart: ohne Frage, auch für mich eine absolute Traumstadt. Ich möchte auch wieder dorthin.
Nur in einem Punkt muss ich dich jetzt doch enttäuschen. :sad: Als ihr den Hafen von Venedig verlassen hattet, seid ihr sicherlich zwischen der langgezogenen Inselgruppe Giudecca und dem Stadtteil Dorsoduro von Venedig entlanggefahren. Diesen Teil nennt man Canale della Giudecca. Dieser mündet dann am Markusplatz in den Canale di San Marco. Von hier aus konntet ihr den Canal Grande sehen. Kreuzfahrtschiffe befahren diese, knapp 4 Km lange, zwischen 30 und 70 m breite und bis zu 5 m tiefe Hauptwasserstraße der Lagunenstadt Venedig nicht.
Viele liebe Grüße :bye:
Hartmut
  • BoeFi
  • BoeFis Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 475
  • Dank erhalten: 203
:costa: Fortuna 2008, :costa: Fortuna 2010, :costa: Atlantica 2011, :costa: Mediterranea 2013, :aida: Diva 2014, :costa: Luminosa 2014, :aida: Diva 2015,

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Welle

 

 

Aw: Reisebericht MSC Musica - östliches Mittelmeer im September 2011 05 Okt 2011 15:48 #26472

Hallo Hartmut,

ich bin mächtig beeindruckt von Deinen Kenntnissen über Venedig. :good:

Bitte sei einmal ehrlich, ich denke Du warst einmal als "Gondoleros" in Venedig :smokey:

tätig. Du kennst ja selbst die kleinste Wasserratte mit Vornamen. :yep:

Wenn wir einmal von Venedig aus starten, werde ich mir noch genauere Infos von Dir einholen.


LG Peter
  • Welle
  • Welles Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1344
  • Dank erhalten: 441
Ein Forum lebt nicht nur vom Lesen, sondern auch vom (MIT)schreiben
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht MSC Musica - östliches Mittelmeer im September 2011 06 Okt 2011 20:48 #26489

Hallo Peter,

wie soll ich es erklären? :wonder: Ich versuche es mal so. Du siehst zum ersten Mal eine wunderschöne Frau, von der andere immer berichtet haben und verliebst dich sofort und unsterblich in diese. :giveheart: Jetzt hast du natürlich das dringende Bedürfnis, diese wunderschöne Frau auch etwas näher kennenzulernen. Du kannst einfach nicht anders. :rose: Dass sich diese dann, dein Interesse gut bezahlen lässt, liegt wahrscheinlich in der Natur jener Sache. :nope:

Viele liebe Grüße :bye:
Hartmut
  • BoeFi
  • BoeFis Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 475
  • Dank erhalten: 203
:costa: Fortuna 2008, :costa: Fortuna 2010, :costa: Atlantica 2011, :costa: Mediterranea 2013, :aida: Diva 2014, :costa: Luminosa 2014, :aida: Diva 2015,

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Maxilinde

Aw: Reisebericht MSC Musica - östliches Mittelmeer im September 2011 08 Okt 2011 13:59 #26509

Hallo Kerstin,

Danke für Deinen Reisebericht. Wir werden in ein paar Monaten auf einer ähnlichen Route unterwegs sein, daher ist ein Reisebericht natürlich immer interessant und die Vorfreude steigt :)

Venedig ist in der Tat sein Traum und wenn Du wieder einmal dort hin kommst, dann solltest Du Dir Venedig auf jeden Fall anschauen. Wir waren selbst erst dieses Jahr im August da und es war einfach nur traumhaft schön. Unseren Reisebericht und Bilder dazu findest Du in unserem Blog (links unter unserem Bild die Weltkugel anklicken), dann kannst Du nochmal Deine Erinnerungen Revue passieren lassen...
  • Meeresbrise
  • Meeresbrises Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Young Member
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 11
Liebe Grüße senden Euch
Meeresbrise






Brilliance of the Seas Febr./März 2011; AIDASol Dezember 2011, Splendour of the Seas Mai 2012, Costa Atlantica Juni/Juli 2012, AIDASol September 2012, MSC Lirica Jan/Feb 2013 östl. Karibik, MSC Magnifica April 2013, MSC Musica August 2013, MSC Orchestra Mai 2014
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht MSC Musica - östliches Mittelmeer im September 2011 17 Nov 2013 21:43 #36740

Ich hänge mal meinen Reisebericht hier an, da er gut dazupasst. Unsere Reise ist zwar schon eine Weile her, aber jetzt einen Reisebericht Online stellen ist besser als nie

Wir haben im September 2012 (ein Jahr später) mit der MSC Musica eine "Östliche Mittelmehr-Kreuzfahrt" unternommen. Wir sind 2 Tage vor Ablegen nach Venedig geflogen und haben uns die Stadt angesehen. Sehr schön.

Nun zu unserem Bericht:
--- Schiff allgemein
Trotz der umwerfenden Größe des Schiffs verläuft sich die Passagiermenge. Es gibt kein Gedränge (ausser mal beim Anstehen für ein frühes Tenderticket oder im Büfettrestaurant, wenn wegen einer Hafeneinfahrt oder ähnlichem viele Gäste zeitgleich essen aber dennoch das Ereignis sehen wollen).
Es wird sehr auf Sauberkeit geachtet. Alles ist sehr sauber und wird sauber gehalten. Die stark frequentierten Bereiche wie Treppenhäuser, Handläufe, Aufzüge, Toiletten werden sehr häufig gereinigt, damit keine Infektionen übertragen werden können. Viele
Desinfektionsspender sind aufgestellt, die auch genutzt werden sollen. Es sind einfach sehr viele Menschen auf einem begrenzten Raum (Schiff) beieinander.
Die Anzahl der Sonnenliegen reichte schon. Die Liegen im Schatten aber nicht. Wer später auf Deck kam, musste Suchen und warten bis was frei wird.
Alle Durchsagen waren auch auf brauchbar verständlichem Deutsch. Das Bordmagazin gab es auf Deutsch.
--- Kabine
Kleine Innenkabine. Es geht recht beengt zu ist aber ausreichend. Man ist selten in der Kabine, ausser zum Schlafen, Duschen und Umziehen. Kostenfreier Safe. Nicht hellhörig. 230V und 110V Steckdosen. Kabine und Bad immer sauber. Hand- und Dusch-Tücher wurden mehrmals täglich ausgetauscht. Bett wurde tagsüber zugedeckt und Abends aufgedeckt. Sehr praktischer Informationscomputer in der Kabine. Webcams bringen den Aussenbereich in die Kabine. Sehr kleiner Schreibtisch. Klima-/Lüftungsanlage gut einstellbar. Schrank ausreichend groß. Die Betten waren sehr gut.
--- Gastronomie
Essen im Bedienrestaurant war sehr angenehm und gediegen. Leider aber auch teils nicht leise von den vielen Gesprächen der Gäste. 2 mal Gala-Abend. Das Dressing am Salat war leider sehr spärlich. Täglich Fisch und interessante Menüs zur Auswahl.
Im Büffetrestaurant war alles etwas einfacher, aber auch recht gut, mit guter Auswahl. Das Büffet war auf doppelt also auf beiden Seiten des Schiffs aufgebaut, aber es ging zu Stosszeiten sehr hektisch zu.
--- Service
Mit Deutsch und etwas Englisch kamen wir überall klar. CheckIn ging bei uns sehr flott. Sehr hilfsbereites Personal. Getränke-Bestellungen wurden immer zuverlässig abgewickelt. Manchmal sehr langsam. Wenn notwendig, war mit etwas Suchen immer deutschsprechendes Personal zu finden. Die Sicherheits-Übung fand vor dem Ablegen statt. CheckOut langsamer in Etappen.
--- Sport Unterhaltung
Immer wieder (dezente) Animation. Wir hatten eher die Ruhe gesucht und auch gefunden.
--- Landausflüge
Wir sind bis auf Athen immer auf eigene Faust unterwegs gewesen. Mit guter Vorbereitung, was es wo zu Sehen gibt und einem Plan wie alles zu finden ist (auch mit GPS-Unterstützung) geht das gut und wir haben viel bei den Landhängen erkunden und sehen können. Teils haben wir öffentliche Verkehrsmittel genutzt. Wir sind viel gelaufen und das hat sich gelohnt. Die Reiseleitung in Athen war ausführlich und informativ. Leider Englisch und Deutsch. So musste man immer gut Aufpassen, wann wieder die Deutsche Ansage kam. In die echte Plaka sind wir leider nicht gegangen. Nur unterhalb der Akropolis wenige nicht so sehr interessante Straßen. Ist wohl mehr zum Goldkauf gedacht. Das habe ich zu spät bemerkt.
Ausflüge der MSC sind insgesamt sehr teuer. Deshalb besser viel selbst organisieren.
Unsere Reiseroute hatte sich geändert. Katakolon und Corfu wurden getauscht. Eigentlich nicht tragisch. Wehe aber man hat im voraus selbst auf eigene Faust etwas vorbestellt (Mietwagen, Ausflugsbus, Bahn oder ähnliches). Am besten nichts vorab buchen. Bei schlechtem Wetter kann ein Ziel auch ausfallen.
Bei Buchung von MSC-Ausflügen ist das kein Problem. Die werden entweder erstattet und eine Alternative angeboten.
--- Fazit
Es war eine sehr schöne Kreuzfahrt, die aber bedingt durch die täglichen Landgänge und der vielen Märsche und Eindrücke doch sehr anstrengend war. Die Route (östliches Mittelmeer) mit Bari, Corfu, Santorini, Mykonos, Athen, Katakolon und Dubrovnik hat uns sehr angesprochen. Einfach Klasse.
Besondere Bordservices sind recht teuer (telefonieren, Internet, Arzt). Wir hattes das Allegrissimo-GetränkePaket gebucht. Kosten 161 Euro je Person. Wir haben Getränke um 334 Euro konsumiert, laut unserer Buchhaltung. Hat sich also gerade so gelohnt. Getränkepakete
oder Koupons hätten auch gekauft und nachgekauft werden können, wären auch eine gute Lösung gewesen, aber deutlich unkomfortabler als Allegrissimo. Allegrissimo ist aber deutlich zu teuer.

Wir werden wieder eine Kreuzfahrt mit MSC unternehmen. Meine Frau wird teils seekrank, hatte aber bei dieser Tour keinerlei Probleme.
  • shipidi
  • shipidis Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Young Member
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 3
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.381 Sekunden

Neueste Hafentipps

Argentinien - Buenos Aires
 
4.6

Neueste Schiffsbewertungen

"AIDAsol"
 
1.7
"Mein Schiff 1"
 
4.4
"MS Westerdam"
 
0.8

Shipedia-Fotogalerie