Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: "Über den Atlantik mit Royal Caribbean und Anschlusskreuzfahrt mit Carnival"

"Über den Atlantik mit Royal Caribbean und Anschlusskreuzfahrt mit Carnival" 29 Nov 2011 14:15 #27309

Am Freitag, den 04.November machte ich mich mit meinem Freund auf nach Malaga. Am Montag sollte unsere Kreuzfahrt mit der Adventure of the seas ab Malaga starten.
Nach einem problemlosen Flug landeten wir erstmal im Regen. Da es aber ohnehin wärmer war als in Hamburg nutzten wir den Abend gleich für einen Stadtbummel durch diese wunderschöne spanische Metropole und hatten ein tolles Wochenende mit Tapas, süßem Wein und dann doch noch viel Sonne.

Da ich am Montag bereits morgens um 5 Uhr aufgeregt aufgewacht war, liefen wir gleich um halb sieben zum Hafen um nachzusehen, ob die Adventure tatsächlich angelegt hatte. Im Morgengrauen ein wunderschönes Bild eines Schiffes.

Nachdem wir im Hotel die Koffer gepackt hatten (inkl. Ladekabel vergessen!) machten wir uns freudig erregt mit dem Taxi auf den Weg zum Hafen. Um 11 Uhr konnten wir ohne Schlange und Warten an den Check-in Schalter. Bis dahin also alles perfekt. Bis dahin.

Der freundliche Mann fragte uns nach dem Ausdruck den Boardingpasses, der Pässe, der Kreditkarte und dem AUSDRUCK des ESTA Visums. Ich machte ihn darauf aufmerksam, dass wir ein Esta Visum haben und ein Ausdruck nicht nötig sei. Den Ausdruck hätten wir nicht dabei. Er entgegnete, dass wir ohne ESTA-AUSDRUCK nicht auf das Schiff könnten. Ich bat ihn, doch bitte seinen Vorgesetzten zu fragen. Auch dieser beharrte auf dem Ausdruck. Mir wurde ganz heiss und kalt.
Auf die Frage, wo wir denn diesen Ausdruck jetzt herbekommen sollten, hatten die beiden leider keine Antwort.

Zwischenzeitlich hatten auch schon andere Passagiere dieses Problem. Nach einigem hin- und her haben wir dann einen Freund in Hamburg angerufen, ihm unsere Esta-Nummern, Passnummern, Geburtsdaten etc. durchgesagt. Er gab diese erneut in den Computer ein und faxte den Ausdruck an einen Callshop im Terminal. Die wurden an diesem Tag sicherlich reich, da sie sich alle eingehenden Faxe bezahlen ließen.

Wir beschwerten uns nochmals beim Check-in über dieses nicht angekündigte (und gem. den Einreisebestimmungen überflüssige) Procedere und konnten dann endlich aufs Schiff.

Nach dem ersten Gin-Tonic sah die Welt dann gleich gelassener aus. Wir hatten eine Balkonkabine fast direkt unter der Brücke des Schiffes. Auch wenn diese teils arge Gebrauchsspuren aufwies, war dies ein schönes Heim für die kommenden zwei Wochen.

Die Publikumsstruktur war, wie bei TAs üblich, etwas älter. Das Schiff war mit nur 2300 Passagieren nicht ausgebucht. Es waren ca. 300 deutsche Gäste an Bord.

Da der erste Tag gleich ein Seetag war, hatten wir reichlich Zeit das Schiff zu erkunden. Besonders gut gefallen hat uns das Deck 4. Man hat einen kompletten Umlauf um das Schiff und ist dem Wasser recht nahe. Auch Pooldeck und Royal Promenade haben und gut gefallen. Insbesondere Abends nach dem Essen bot sich Deck 4 für eine schöne Zigarette an.
Apropos Essen: Wir hatten einen 8er Tisch im Strauss zugewiesen bekommen, der allerdings nur zu sechst belegt war. Wir hatten viel spass mit unseren charmanten und lustigen Tischnachbarn. Ebenso mit dem Service, der zügig, freundlich und ausgesprochen professionell agierte. Leider waren die Speisen nicht auf diesem hohen Level.
Dem stets schön angerichteten Essen fehlte es deutlich an Kreativität und Würze. Neben dem stets angepriesenen frischen Pfeffer, hätten wir uns auch Geschmackspulver gewünscht. Das Fleisch war stets excellent, ebenso der Fisch. Nur eben ohne Gewürze.
Die auf der täglich wechselnden Karte angegebenen Gerichte wichen in der Realität leider vom Angebot ab. Das Surf-and-Turf gabs ohne Hummer oder Garnelen. Dafür eine Hummerfarce in einem Hummerschwänzchen. Sehr unzureichend.
Als ich mir einen Abend Tofu bestellte, machte mich unser freundlicher Kellner dankenswerterweise darauf aufmerksam, dass es sich um einen Tofu-Ersatz handele (was immer das ist). Also bestellte ich etwas anderes.
Diese kleinen Unzulänglichkeiten zogen sich leider durch alle 13 Abendessen.

Katastrophal empfanden wir die Zustände im Windjammer - dem Buffetrestaurant. Völlig einfallslose Speisen, viel zu wenige Tische und kaum Einweisungen der gierigen Drängler durch das Personal. Alles absolut chaotisch.
Nach 3 Anläufen im Windjammer (Frühstück oder Lunch) zogen wir das wunderbare gesetzte Lunch im Speisesaal vor.
Hier wurde wieder perfekter Service geboten, die Speisen waren gut.

Nach dieser Erfahrung waren wir sehr skeptisch, was unseren Schiffswechsel in San Juan auf die Carnival Victory anging...

Die Adventure of the seas selbst ist ein überzeugendes Schiff. Viele Liegen, großzügige Flächen und ein tolles Unterhaltungsangebot. Das Interieur ist halt glitzeriger 2000er Ami-Charme.
Insbesondere die Champagnerbar mit dem wunderbaren Service von Herbert (Phillipinen) und Sophia (Portugal) war ein tägliches abendliches Highlight vor dem Essen (und anschließend...hicks).
Überhaupt waren alle Mitarbeiter ausgesprochen freundlich und engagiert.

Nach Madeira, Lanzarote, Gran Canaria und Teneriffa vergingen die 6 Seetage leider viel zu schnell und wir erreichen St.Thomas in der Karibik. Dort machten wir einen tollen Ausflug auf die Nachbarinsel St.John.
Ein schönes Eiland mit einem herrlichen Strand (Trunk Bay).

Am letzten Abend witzelten wir mit unseren Tischnachbarn über unseren bevorstehenden Schiffswechsel auf Puerto Rico. In Deutschland geniesst Carnival ja ein sehr "spezielles" Image. Da wir aber für eine Woche Karibik ein super Balkonkabinen-Angebot gefunden hatten, hatten wir alle Vorurteile über Bord geworfen und freuten uns auf Sonne, Spaß, kalte Drinks und die schrill bunte Victory. Ab Puerto Rico sollten beide Schiffe komplett ausgebucht sein. Wegen der Thanksgiving-Ferien drohte auf beiden Schiffen die Kinderinvasion. Die auf der Transatlantikreise anwesenden 30 Kinder nahm man erfreulicherweise gar nicht wahr. Ich vermute, diese waren die ganze Zeit im Kinderbereich eingesperrt oder wurden in einem Rettungsboot hinter dem Schiff hergezogen :-).

Nach 13 Nächten auf der Adventure machten wir uns nach einem späten Check-out mit dem Taxi auf den Weg zur Carnival Victory. Diese lag direkt in San Juan. Die Adventure lag am Pan-American-Pier etwas ausserhalb.

Bei brütender Hitze und heftiger Sonne konnten wir erfreulicherweise nach kurzer Wartezeit direkt aufs Schiff.
Wie schon erwartet wurde das Schiff offenbar von einem Designer auf Speed eingerichtet. Überall blinkt und funkelt es, alle Farben des Regenbogens treffen auf schwarze Lackfliesen mit Silbersprenkeln. Echt heftig aber auch sehr lustig und very american.

Unser Glücksbalkonkabinen-Special katapultierte uns in eine Rolli-Kabine!!!! Riesengroß, toller Balkon und großes Badezimmer. Die Kabine war sauber und perfekt in Schuss. Als erstes musste ich mir allerdings meinen Pullover aus dem Koffer suchen. Dieses Schiff war auf 16 (!) Grad herunter gekühlt. Nach einigen Tagen hatten wir uns daran gewöhnt. Aber wenn man von einem der Pools oder dem Außendeck kam war das stets ein heftiger Wechsel.

Nachdem wir uns das Schiff angesehen hatten, gingen wir zum Welcome Lunch ins Buffet Restaurant. Was wir dort sahen, hatten wir allerdings nicht erwartet: Perfekt ausgarniertes, leckeres, abwechslungsreiches und wohlschmeckendes Essen. Auch gab es keine Drängler und Chaos. Alle warteten "in-line" und suchten fröhlich aus. Es gab jede Menge Tische - drinnen und draußen. Auch das Hauptrestaurant am Abend erfüllte sämtliche Erwartungen. Lediglich der Service im Hauptrestaurant war nicht ganz so perfekt wie bei RCCL. Dafür bot die Karte von Froschschenkeln, über Hummer bis zu Austern, Steaks und Fisch alles was man sich wünschen konnte. Und - es war ein Koch mit Würzhand am Werke!

An Bord der Victory besuchten wir in der Woche St.Thomas, Barbados, St.Kitts, St.Lucia und St.Maarten. Auf St. Maarten trafen wir auch die Adventure wieder. Inklusive unserer damaligen Tischnachbarn. Diese waren allerdings über die zwischenzeitlich eingetretenen Umstände auf dem Schiff alles andere als erfreut. Die voll ausgebuchte Adventure und Gäste ohne Benimm machten die Karbikwoche wohl nicht sehr schön.

Merkwürdigerweise konnten wir dieses Verhalten auf der Victory in keinster Weise feststellen. Selbst die zahlreich an Bord weilenden Kinder waren überwiegend sehr freundlich, Eltern kümmerten sich und wir verbrachten eine interkulturell sehr interessante Woche.

Entgegen aller Vorurteile haben wir für uns festgestellt, dass Carnival mit bester Organisation und gutem Essen unsere Nummer eins war. Und den Gruppentänzen am Pool kann man ohne Probleme entgehen und zu einem ruhigen Poolbereich wechseln. Oder auch nicht - ganz wie man will.

Besonders loben möchte ich noch die gute Organisation des Check-outs bei Carnival. Wir hatten beim online check-in angekündigt, dass wir einen frühen Rückflug haben. Wir wurden automatisch in die erste Check-out Zone gebucht, bekamen alle Infos aufs Zimmer. Wir waren um 08:00 h morgens in der Wartezone und um 09:00 h auf dem Flughafen.

Folgendes haben wir in diesem Urlaub gelernt:

Die nächste Transatlantik nicht mit Royal Caribbean sondern wieder mit Celebrity oder Princess, die nächste Karibik-Spass-Fahrt hingegen sofort wieder mit Carnival.

In diesem Sinne - enjoy your comming cruises folks

Daniel
  • danberlin
  • danberlins Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 113
  • Dank erhalten: 56
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: shipedia, Roman, Welle, Kiezpirat, shrekbalu

Aw: "Über den Atlantik mit Royal Caribbean und Anschlusskreuzfahrt mit Carnival" 29 Nov 2011 15:33 #27310

danberlin schrieb:
Entgegen aller Vorurteile haben wir für uns festgestellt, dass Carnival mit bester Organisation und gutem Essen unsere Nummer eins war. Und den Gruppentänzen am Pool kann man ohne Probleme entgehen und zu einem ruhigen Poolbereich wechseln. Oder auch nicht - ganz wie man will.

Finde ich toll, dass ihr das auch so seht! Wir sind auch mit kleiner Skepsis mit der :carnival: Magic gefahren und waren begeistert - vor allem vom Essen :essen: :yess: !

:danke: für den tollen Reisebericht - liest sich gut! Bezüglich ESTA-Ausdruck: Schön, dass das gut ausgegangen ist! Vielleicht haben die mit dem Callshop unter einer Decke gesteckt!? :verdacht:
  • shipedia
  • shipedias Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Guter Forengeist
  • Beiträge: 1958
  • Dank erhalten: 259
Liebe Grüße Conny :wink:

:festival: 2x Festival Azur (östliches Mittelmeer) | :festival: Festival European Vision (östliches Mittelmeer) | :festival: Festival European Stars (westl. Mittelmeer) | :rccl: 2x Navigator of the Seas B2B (östl. & westl. Karibik) | :msc: MSC Orchestra (östliches Mittelmeer) | :celebrity: Celebrity Galaxy (östliches Mittelmeer) | :msc: MSC Armonia (östliches Mittelmeer) | :ncl: Norwegian Sky (Bahamas) | :celebrity: Celebrity Equinox (östl./südl. Karibik) | :rccl: Adventure of the Seas (westl. Mittelmeer) | :rccl: Explorer of the Seas (Bermuda ab/an New York) | :carnival: Carnival Magic (westl. Mittelmeer) | :princess: Crown Princess (östl. Mittelmeer) | :celebrity: Celebrity Millennium (Südostasien) | :azamara: Azamara Journey (Mittelmeer)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: "Über den Atlantik mit Royal Caribbean und Anschlusskreuzfahrt mit Carnival" 29 Nov 2011 16:26 #27311

Hallo danberlin,

vielen Dank für Deinen wunderschönen und ausführlichen Reisebericht. :bravo:

Ihr habt ja wirklich eine Menge erlebt von "Hoch bis Tief". :reading: :ship: :wetter:

Ich freue mich schon auf den nächsten Reisebericht mit der "Crystal Serenity". :good:



LG Welle
  • Welle
  • Welles Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1344
  • Dank erhalten: 441
Ein Forum lebt nicht nur vom Lesen, sondern auch vom (MIT)schreiben
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

 

 

Aw: "Über den Atlantik mit Royal Caribbean und Anschlusskreuzfahrt mit Carnival" 29 Nov 2011 16:50 #27313

Hallo danberlin,

auch von mir ein großes :danke: für diesen ausführlichen Reisebericht.

Schön, dass der Abschluss mit Carnival die Qualität der Reise verbessert hat. Da kommt man - glaube ich - mit einem schöneren Urlaubsfeeling nach Hause als wenn es umgekehrt wäre :cool:.
  • cruisy
  • cruisys Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 809
  • Dank erhalten: 153

Gruß
Thorsten

shipedia.eu auch bei Facebook und Twitter...



:costa: 11/2009: Costa Europa, westl. Mittelmeer KF-Virus hat mich erfasst. Inkubationszeit unter 1 Stunde...:msc: 05/2010: MSC Poesia, Schnuppertour Dover-Hamburg ...die Sucht geht weiter...:costa: 05/2011: Costa Fortuna, östl. Mittelmeer ...unheilbar infiziert...:costa: 12/2011: Costa Concordia, westl. Mittelmeer ...Rückfall erlitten...:costa: 11/2012: Costa Classica, östl. Mittelmeer ...wer kennt einen Spezialisten?...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: "Über den Atlantik mit Royal Caribbean und Anschlusskreuzfahrt mit Carnival" 30 Nov 2011 08:09 #27320

:applaus: für deinen guten und aufschlußreichen Bericht :sensation: ! Carnival hat in Deutschland einen schlechten Ruf :dagegen: , wie man bei dir lesen konnte zu unrecht .
VLG
  • NCLCruiser
  • NCLCruisers Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Gold Member
  • Beiträge: 222
  • Dank erhalten: 54

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: "Über den Atlantik mit Royal Caribbean und Anschlusskreuzfahrt mit Carnival" 30 Nov 2011 11:57 #27323

Hallo,:danke:

danke für den tollen Reisebericht.

Wir haben diese TA mit der Adventure für 2012 ins Auge gefasst. Uns gefällt einfach die gute Route mit den vielen Landgängen. Das Schiff scheint ja nicht so toll zu sein. Leider gibt es aber keine vergleichbare Route mit einem anderen Schiff, oder?

Hast du deine Flüge selbst gebucht? Mit wieviel Euro muss man ca. rechnen für Hinflug nach Malaga und Rückflug ab Puerto Rico? Hattet ihr Direktflüge?:danke:

Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht dir - maunzerle
  • maunzerle
  • maunzerles Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 141
  • Dank erhalten: 7
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: "Über den Atlantik mit Royal Caribbean und Anschlusskreuzfahrt mit Carnival" 30 Nov 2011 13:59 #27325

Hallo,

die Route ist auf jeden Fall toll. Zu dieser Jahreszeit ist es schon ab den Kanaren wirklich warm. Und es wird mit jeder Meile besser. Das Schiff selbst ist schon toll - man hat viele Möglichkeiten. Nur das Essen und die etwas abgenutzten Kabinen können halt mit anderen Schiffen nicht mehr konkurrieren. Es scheint fast so, also würde RCCL jetzt am Offensichtlichen sparen.

Ihr könnt euch aber auch überlegen, eine TA mit einem höherwertigen Schiff bis Miami zu machen und dann von dort aus günstig nach Puerto Rico (SJU) fliegen. JetBlue bietet sehr günstige Tarife an. Von dort aus denn noch eine kleine Karibiktour mit Princess. Diese sind auch schon recht günstig zu haben.
Was sonst auch toll ist: Auf der Adventure eine Suite nehmen. Man hat viele Vorteile an Bord und kann sich das Essen aus dem Portofino Restaurant auch auf die Kabine kommen lassen. Das Frühstück wird für Suitengäste ebenfalls im Portofino serviert.

Direktflüge von Puerto Rico nach Deutschland gibt es meines Wissens nach nicht. Wir haben gaaanz früh über Singapore Airlines gebucht und sind für 340 Euro von SJU nach JFK und dann weiter nach FRA geflogen. Das war sehr gut. Flüge nach Malaga sind ja gar kein Problem. Mit Lufthansa oder Airberlin geht das günstig (so um 120 Euro) von fast jedem deutschen Flughafen aus.

Ach ist das schön, dass wir uns hier alle mit solchen Luxusproblemen herumschlagen! :holiday:

LG Daniel
  • danberlin
  • danberlins Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 113
  • Dank erhalten: 56
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: "Über den Atlantik mit Royal Caribbean und Anschlusskreuzfahrt mit Carnival" 30 Nov 2011 14:00 #27326

danberlin schrieb:

:rccl:

Katastrophal empfanden wir die Zustände im Windjammer - dem Buffetrestaurant. Völlig einfallslose Speisen, viel zu wenige Tische und kaum Einweisungen der gierigen Drängler durch das Personal. Alles absolut chaotisch.
....

:carnival:


Nachdem wir uns das Schiff angesehen hatten, gingen wir zum Welcome Lunch ins Buffet Restaurant. Was wir dort sahen, hatten wir allerdings nicht erwartet: Perfekt ausgarniertes, leckeres, abwechslungsreiches und wohlschmeckendes Essen. Auch gab es keine Drängler und Chaos. Alle warteten "in-line" und suchten fröhlich aus. Es gab jede Menge Tische - drinnen und draußen. Auch das Hauptrestaurant am Abend erfüllte sämtliche Erwartungen. Lediglich der Service im Hauptrestaurant war nicht ganz so perfekt wie bei RCCL. Dafür bot die Karte von Froschschenkeln, über Hummer bis zu Austern, Steaks und Fisch alles was man sich wünschen konnte. Und - es war ein Koch mit Würzhand am Werke!

....

Die nächste Transatlantik nicht mit Royal Caribbean sondern wieder mit Celebrity oder Princess, die nächste Karibik-Spass-Fahrt hingegen sofort wieder mit Carnival.


Daniel

:danke:

Für den tollen Reisebericht!

Die :rccl: ADVENTURE of the Seas - Erfahrungen im Windjammer kann ich - LEIDER - absolut nachvollziehen! Leider entwickelt sich dieser Bereich zu einem absoluten NO GO! :sorry:

Positiv die vergleichsweise guten Erfahrungen die du auf der :carnival: gemacht hast.

Keep on Cruisin

Klaus
  • CC o t Seas
  • CC o t Seass Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1626
  • Dank erhalten: 240
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: "Über den Atlantik mit Royal Caribbean und Anschlusskreuzfahrt mit Carnival" 30 Nov 2011 21:36 #27337

Hi Daniel,

auch von mir ein DANKE für deinen tollen, informativen Reisebericht... Schön, dass auch dir :carnival: gefallen hat. War bei uns diesen Sommer ebenso - Zuerst hatten wir auch gemischte Gefühle aber dann die große positive Überraschung! B)
  • Roman
  • Romans Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • Beiträge: 1681
  • Dank erhalten: 225
Greet´s Roman



:festival: 1x European Stars/Festival Cruises - westl. Mittelmeer ab/an Genua | :rccl: 2x Navigator of the Seas/RCCL - östl. & westl. Karibik ab/an Miami | :msc: 1x MSC Orchestra - östl. Mittelmeer ab/an Venedig | :celebrity: 1x Celebrity Galaxy - östl. Mittelmeer ab/an Rom | :msc: 1x MSC Armonia - östl. Mittelmeer ab/an Venedig | :ncl: 1x NCL Sky - Bahamas | :celebrity: 1x Celebrity Equinox - östl./südl. Karibik | :rccl: 1x Adventure of the Seas - westl. Mittelmeer ab/an Malaga | :rccl: 1x Explorer of the Seas - Bermuda Kurztrip ab/an New York | :carnival: 1x Carnival Magic - westl. Mittelmeer ab/an Barcelona | :princess: 1x Crown Princess - östl. Mittelmeer ab Venedig bis Rom | :celebrity: 1x Celebrity Millennium - Südostasien ab/an Singapore | :azamara: 1x Azamara Journey - ab Rom bis Piraeus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: "Über den Atlantik mit Royal Caribbean und Anschlusskreuzfahrt mit Carnival" 01 Dez 2011 07:45 #27343

Hallo Daniel

:danke: für den tollen Bericht und die Bestätigung das :carnival: überhaupt nicht so schlecht ist wie ihr Ruf.
Wir haben im März die Tour mit der Victory gemacht und wir mögen auch das extra bunte :skandal:

Wir fahren jetzt mal eine längere Tour mit :rccl: und im März mit :ncl:
Sind schon sehr gespannt auf den Vergleich, wissen aber sicher :

Für uns immer wieder :carnival:

Viele Grüße
Janine
  • JanDom
  • JanDoms Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Diamond Member
  • Beiträge: 691
  • Dank erhalten: 129
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.412 Sekunden

Neueste Hafentipps

Argentinien - Buenos Aires
 
4.6

Neueste Schiffsbewertungen

"AIDAsol"
 
1.7
"Mein Schiff 1"
 
4.4
"MS Westerdam"
 
0.8

Shipedia-Fotogalerie