Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

THEMA: Reisebericht: Serenade of the Seas Kreuzfahrt in die Karibik 10.04.2010-01.05.2010

Reisebericht: Serenade of the Seas Kreuzfahrt in die Karibik 10.04.2010-01.05.2010 02 Mai 2010 15:00 #15275

Hallo, Ihr Lieben,

vor 4 Stunden sind wir (leider) wieder in Frankfurt gelandet :S . Der Reisebericht ist schon fast fertig. Nur so viel schon vorab: ES WAR DIE KREUZFAHRT UNSERES LEBENS! :sensation:

Gebt mir noch einen Tag Zeit, um aus meiner tiefen Depression zu kommen, und dann geht es los mit dem Reisebericht.

@Meex
Schön, dass Euch der Empfang auf der Kabine gefallen hat. Und danke an RCCL, dass das geklappt hat ;) . Kannst Du mir bitte mal per PN schicken, wie ich Fotos in meinen Reisebericht einfügen kann?! :thankyou:

Grüße,

Chris
  • Chris2712
  • Chris2712s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 147
:ncl: 3x Seaward (Norwegian See) :ncl: 2x Dreamward (Norwegian Dream) :rccl: 2x Sovereign of the Sees :rccl: 1x Navigator of the Seas :rccl: 1x Voyager of the Seas :rccl: 2x Adventure of the Seas :rccl: 3x Explorer of the Seas :rccl: 3x Serenade of the Seas :celebrity: 2x Celebrity Equinox
30.07.2010-01.08.2010 Usertreffen Hamburg Cruise Days, ich war dabei :yep:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht Serenade of the Seas 10.04.2010-01.05.2010 02 Mai 2010 17:08 #15277

Chris2712 schrieb:
Nur so viel schon vorab: ES WAR DIE KREUZFAHRT UNSERES LEBENS! :sensation:

WELCOME HOME Chris & Michael :star:
schön, dass ihr wieder gesund und munter zu Hause seid und dass es DIE KREUZFAHRT war!!

Freu mich schon auf euren Reisebericht :shakin: warte nur nie gerne

Hast ne Mail von mir bekommen
:secret:
  • Meex
  • Meexs Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • Beiträge: 4080
  • Dank erhalten: 33
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht Serenade of the Seas 10.04.2010-01.05.2010 04 Mai 2010 14:38 #15353

So, jetzt geht es los mit dem Reisebericht.

Fazit vorab: Das war das Beste, was wir jemals an Kreuzfahrt erleben durften :good: , wir haben ein neues Lieblingsschiff :heart: , und wenn die Equinox nicht für 2011 schon gebucht wäre hätten wir die gleiche Reise sofort nochmal für 2011 gebucht.

Da 3 Wochen Kreuzfahrt doch sehr lange ist (wenn auch keinesfalls lange genug :kichern: ), ist der Reisebericht etwas länger geworden :blush: .Deshalb werde ich diesen auf 3 Teile aufteilen und im Abstand von ein paar Tagen ins Forum stellen. Da mich immer wieder Mitglieder nach diversen Kosten (Taxi, Strand etc.) fragen oder wie die einzelnen Entfernungen sind, habe ich mich bemüht, diese Details in den Bericht einzuarbeiten.

Nun hoffe ich, Ihr habt viel Spaß beim Lesen. Und wenn Fragen sind, stehe ich gerne zur Verfügung.

09.04.2010 Flug von Frankfurt Nach Newark/New York

7:00 Uhr Fahrt zum Flughafen Ffm., Abflug mit Continental Airlines pünktlich um 11:20 Uhr, pünktliche Ankunft nach einem sehr angenehmen Flug in Newark um 13:50 Uhr. An der Immigration sieht es zunächst nach ewiger Wartezeit aus, doch schon nach 30 Minuten ist die Prozedur überstanden. Die Koffer sind auch gleich da und schon geht es mit dem Airtrain nach P4, wo wir in unser Hotelshuttle zum Marriott Residence Inn Newark steigen.

Der Empfang an der Hotelrezeption ist superfreundlich. Wir haben eine Suite gebucht, weil diese nur USD 15 teurer war als ein normales Hotelzimmer und das war eine gute Entscheidung. Uns erwartete für USD 128,-- eine komplette kleine Küche mit Kaffee-/Tee-Equipment, 1 Wohnzimmer mit Flach-TV und Schreibtisch mit Internet-Anschluß (inkl.), ein Schlafzimmer mit Flach-TV, eine Ankleide mit Waschbecken und das typisch amerikanische Bad. Alles sauber und freundlich eingerichtet.

Dann geht es mit dem Hotelshuttle zum nahegelegenen Jersey Garden Outlet Center, wo wir die Kreditkarte zum Glühen bringen. Um 20 Uhr geben wir völlig erschöpft auf und lassen uns vom Hotelshuttle zum Hotel zurückbringen.

10.04.2010 Weiterflug nach San Juan/Puerto Rico und Einschiffung

Jetlag, wie ich ihn hasse :diablo: . Nach einer schlaflosen Nacht geht es um 5 Uhr wieder zum Flughafen Newark. Hier klappt wieder alles reibungslos und nach einem Frühstück bei Ruby´s geht es um 07:30 Uhr weiter nach Puerto Rico in einem überraschend angenehmen, neuen Flieger. Landung in San Juan pünktlich um 11:20 Uhr und um 12 Uhr sitzen wir schon im Taxi zum Hafen (USD 19,-- + Gepäckzuschlag) und um 12:30 Uhr sind wir tatsächlich schon an Board. Schon nach wenigen Eindrücken sind wir von diesem Schiff begeistert. Dieses Schiff hat eine ganz besonderes Flair und Ambiente. Mit uns liegt noch die Celebrity Summit am Pier, die neben der Serenade ziemlich "altbacken" wirkt :whistle:

Da die Kabine erst um 13 Uhr fertig ist gehen wir erst mal ins Windjammer. Auch hier stellt sich gleich ein ganz anderes Wohlgefühl ein, denn hier ist nichts von dem sonst üblichen „Kantinen-Flair“ zu spüren.

Nach dem Essen bringen wir das Handgepäck in die Kabine. Hier fühlen wir uns gleich zuhause, weil fast alles genauso aussieht wie auf den anderen Schiffen.



Dann gehen wir wieder von Bord und fahren mit dem Taxi zur Plaza las Americas-Mall (USD 15,--). Diese Mall ist wirklich gigantisch. Wir schaffen in 3 Stunden gerade mal das erste von 3 Geschossen. Na ja, nicht so tragisch, wir sind ja in 7 Tagen wieder dort :woohoo: . Um 17:30 Uhr sind wir wieder an Bord, 2 Koffer sind schon da. Um 18 Uhr sind wird dann im Main Dining Room. Wir kommen an einen 4er-Tisch, sitzen aber zunächst alleine dort. Unser Kellner ist wirklich sehr freundlich und bemüht und das Essen ist sehr gut. Allerdings ist es uns viel zu laut. Durch die Klaviermusik können wir uns kaum unterhalten. Als wir fast fertig sind mit dem Hauptgang wird noch ein Päarchen an unseren Tisch gesetzt. Schnell stellt sich heraus, dass es sich dabei um Deutsche handelt, die sich als allererstes darüber beschweren, dass an Bord nur englisch gesprochen wird :skandal: . Für uns steht anschließend die Entscheidung fest, dass wir für die restliche Kreuzfahrt unser Dinner im Chops Grill und Portofino verbringen werden.

Nach dem Abendessen noch Koffer auspacken, zum Sailaway um 20:30 Uhr noch einen Drink in der Vortex-Bar an Deck 13. Und bereits kurz nach dem Auslaufen wird noch ein kleiner Unterschied zu den bisherigen Voyager-Class-Schiffen klar – es schaukelt etwas mehr. Und dadurch fallen wir ruckzuck in einen komaartigen Schlaf.

11.04.2010, Roadtown/Tortola

Der Tag startet mit einem der Highlights des Schiffes – Frühstück unter freiem Himmel – herrlich!!



Ich war vor vielen Jahren schon mal hier und hatte in einem Shop namens „Sunny Caribbee“ seinerzeit sehr leckere Gewürze gekauft. Deshalb gehen wir gleich um 9 Uhr dort hin und kaufen den halben Laden lehr. Da es ansonsten in Roadtown nicht viel zu tun gibt und wg. Sonntag doch einige Geschäfte geschlossen hatten, sind wir anschließend wieder zurück auf´s Schiff und haben es uns dort im Cafe Latte-Tudes gemütlich gemacht – bei mindestens tausend leckeren Kalorien!

Um 12:45 startet unsere Tour mit dem Katamaran nach Virgin Gorda zu „The Baths“. Dort angekommen schwimmen wir an Land und klettern dann durch die Höhlen zum Devils Beach. Es ist ein netter Spaß und der Strand ist wirklich sehr schön. Schnorcheln lohnt sich allerdings nicht – es gibt fast nichts zu sehen. Auf dem Rückweg das übliche Rum-Punch-Abfüllen.





Abends Dinner im Chops Grille – perfekter Service, perfektes Ambiente, perfektes Essen, perfektes Dinner. Anschließend gehen wir zur Welcome-Back-Party in der wunderschönen Safari-Bar. Unser Kapitän Michel Claveau ist zwar nicht so der typische Seebär, macht aber einen sehr netten Einruck. Anschließend fallen wir todmüde ins Bett.

12.04.2010 Philipsburg/St. Maarten

Hier sind wir nicht ganz alleine; mit uns liegt noch die Silver Cloud im Hafen.

Gegen 9 Uhr fahren wir mit dem Taxi (USD 7,50 p.P.) zum Dawn Beach/Oyster Pond. Dieser Strand ist einfach klasse. Für USD 10,-- mieten wir 2 Liegen mit Schirm. Anschließend sucht sich Michael seinen Lobster für den Lunch bei Busby`s aus – ein 4-Pounds-Monster der den Namen Mike bekommt. Busby´s ist einfach nur klasse. Man sitzt dort in unglaublich schönem, ungezwungenen Ambiente direkt am Strand, der Service ist superfreundlich und das Essen superlecker. Nach 20 Minuten liegt Mike halbiert auf unseren Tellern.



Während des Essens fängt es an, wie aus Eimern zu schütten, was aber den Genuss unseres leckeren Lobsters in keinster Weise trüben kann. Auch das Personal hat richtig Spaß dabei, uns immer wieder zu zeigen, wo wir in dem Viech noch leckeres Fleisch finden können. Da der Regen anhält, fahren wir nach dem Essen zurück zum Schiff und machen es uns wieder bei tonnenweise Kalorien im Latte-Tudes gemütlich.



Dinner haben wir heute im Portofino. Auch hier ist Essen und Service perfekt, allerdings gefällt uns das Ambiente im Chops etwas besser. Wir gehen dann anschließend noch in die Headliner-Show, die allerdings nicht so begeisternd ist und nach einem Absacker in der Bar geht es ins Bett.

13.04.2010 St. Johns/Antigua

Eigentlich war ein Strandtag geplant, allerdings sieht es sehr nach Regen aus. Deshalb beschließen wir, erst mal ein bisschen shoppen zu gehen und abzuwarten, ob sich das Wetter bessert. Aber im Gegenteil, es schüttet wie aus Eimern. Nachdem wir keine Lust mehr hatten, uns in den Geschäften rumzudrücken, sind wir zum Schiff zurück und waren pitschenaß. Ein Glück, dass man von „liquid sunshine“ keinen Sonnenbrand bekommt :P . Den Rest des Tages machen wir es uns im Latte-Tudes gemütlich. Zum Dinner sind wir wieder im Chops.

14.04.2010 Castries/St. Lucia

Bei unserer Ankunft sehen wir, dass ein weiteres RCCl-Schiff, die Adventure otS, bereits im Hafen liegt.

Hier hatte ich bereits vorab via Internet/Mail eine Tour bei Spencer Ambrosius gebucht, der von einem englischsprachigen Forum sehr empfohlen wurde. Wir waren dann 20 Leute auf dieser Tour. Spencer hatte per Mail versprochen, dass er diesen Tag für uns unvergesslich machen wird und das hat er auch eingehalten. Auf sehr lustige und charmante Art führte er uns durch diese Tour, die zunächst mit einem Besuch auf einer Bananenplantage begann.




Anschließend kaufte er für uns in einer Bäckerei ein typisch creolisches Brot und eine Nascherei aus Kokosraspeln. Als er merkte, wie gut mir das schmeckt, versprach er, mir auf dem Rückweg noch etwas davon zu besorgen.

Weiter ging es durch 2 typische Fischerdörfer nach Soufriere (spektakuläre Ausblicke unterwegs). Hier stiegen wir alle in Wassertaxis um und was uns dann erwartete war einfach nur Booaahhh – wir wurden zu einem Traumstrand gebracht, der sich genau zwischen den beiden Pitons erstreckte (Jalousie Beach). Hier versorgte Spencer uns mit einem typisch creolischen Lunch (Jerk Chicken).




Anschließend zurück mit dem Wassertaxi. Weiter ging es zum „Drive-In-Vulcano“ und dem botanischen Garten mit Wasserfall. Auf dem Rückweg hat er tatsächlich nochmal angehalten, und mir eine Tüte von der Kokos-Nascherei gekauft. Es war wirklich eine sehr schöne und unterhaltsame Tour, die von Spencer sehr gut geführt und organisiert war. Die Tour kostete USD 65,-- p.P. und war wirklich jeden Cent wert.

Abends hat uns dann Kapitän Michel noch eine sehr große Freude bereitet – er brachte uns bei der Ausfahrt sehr nahe an die Pitons und drehte die Serenade um 360° - ein unglaublicher Anblick bei Sonnenuntergang!




Und wieder beenden wir den Tag mit einem Dinner bei Chops.

15.04.2010 St. George´s/Grenada

Mit uns ist noch ein großes Segelschiff, die Club Med 2, in Grenada. Allerdings legt diese nicht am Pier an, sondern tendert die Passagiere.



Hier waren wir sehr gespannt, weil wir bis dato noch nie auf dieser Insel waren. Auch hier hatten wir vorab eine Tour gebucht (Mandoo-Tours). Mr. Mandoo ist nun der krasse Gegensatz zu Spencer am Tag zuvor – hauptberuflich Lehrer und so wurde diese Tour auch sehr informativ und lehrreich :granny: . Allerdings hatte ich etwas Schwierigkeiten, sein Englisch zu verstehen. Wir besuchten einen Gewürzladen und eine Gewürzfarm, die aus der Sklavenzeit stammt und auch heute noch produziert. Mandoo erklärt uns den Prozess von der Ernte bis zum Verkauf von Cacao, Muskatnuss, Zimt und Kaffee. In der Fabrik ist es unglaublich schwül – kaum zu glauben, dass bei diesem Klima Menschen tatsächlich körperliche Arbeit verrichten können.




Dann ging es weiter durch den Regenwald zu einem Süßwassersee und botanischem Garten und zu einem Wasserfall – und überall gibt es Gewürze und die beste Schokolade, die wir jemals gegessen haben, zu kaufen. Um unser Urlaubsbudget etwas aufzubessern, hat Michael kurzerhand ind einer "Band" mitgespielt :laughing:



Preis der Tour war USD 45,-- p.P. und das war absolut in Ordnung.

Hier komme ich nun an einer kritischen Anmerkung nicht vorbei. Es ist in der Karibik ein grundsätzliches Problem, dass die Bewohner nicht sonderlich pfleglich mit der Natur umgehen. Was wir allerdings auf Grenada gesehen haben, hat uns echt entsetzt. Diese Insel könnte eigentlich ein Paradies sein, gleicht aber eher einer riesigen Mülldeponie. Überall liegt Müll rum, an den Straßenrändern liegen Autowracks rum, verfallene Häuser wo man hinsieht und in den Buchten liegen Schiffswracks rum – einfach nur erschreckend :skandal: .

Abends Dinner im Portofino und anschließend zum Empfang für die Platin- und Diamond(plus)-Mitglieder in der Safari-Lounge. Spitzenreiter diesmal ist ein Paar mit 56 Fahrten.

16.04.2010 Seetag

Heute sind wir echt froh, dass Seetag ist, denn die letzten Tage waren doch recht anstrengend. Um 11:15 Uhr ist ein Meeting für die Back-to-Backs mit Infos über das Prozedere am nächsten Tag in San Juan. Mittags gehen wir zum Lunch erstmals ins Seaview-Café, was so etwas wie das Jonny Rockets auf der Voyager-Klasse ist. Das Essen ist lecker. Abends gehen wir nochmal im Hauptrestaurant essen und übergeben das Trinkgeld. Anschließend noch ein Absacker in der Schooner-Bar und anschließend schreibe ich den Bericht für diese Woche. Auf dem Weg zu unserer Kabine haben wir beim Anblick der ganzen Koffer auf dem Flur doch ein sehr gutes Gefühl, denn wir dürfen noch 2 Wochen bleiben :drehen: :yess: :tongue: :dance2: :lolol: .

Fortsetzung folgt!
  • Chris2712
  • Chris2712s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 147
:ncl: 3x Seaward (Norwegian See) :ncl: 2x Dreamward (Norwegian Dream) :rccl: 2x Sovereign of the Sees :rccl: 1x Navigator of the Seas :rccl: 1x Voyager of the Seas :rccl: 2x Adventure of the Seas :rccl: 3x Explorer of the Seas :rccl: 3x Serenade of the Seas :celebrity: 2x Celebrity Equinox
30.07.2010-01.08.2010 Usertreffen Hamburg Cruise Days, ich war dabei :yep:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

 

 

Aw: Reisebericht Serenade of the Seas 10.04.2010-01.05.2010 04 Mai 2010 14:54 #15363

:danke: für den tollen 1. Teil des Berichts!!! Es ist eine Freude so viele Reiseberichte lesen zu können!! Einer besser wie der andere! Ich kann mich garnicht mehr entscheiden - ihr schreibt alle so fesselnd! Da will man direkt die gleiche Reise buchen!

:hurra:

Bei den Bildern empfehle ich dir - sie zuerst in der Galerie hochzuladen und dann hierhin zu verlinken! siehe Punkt 2 in der HILFE: www.shipedia.eu/forum/hilfe.html
  • shipedia
  • shipedias Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Guter Forengeist
  • Beiträge: 1958
  • Dank erhalten: 259
Liebe Grüße Conny :wink:

:festival: 2x Festival Azur (östliches Mittelmeer) | :festival: Festival European Vision (östliches Mittelmeer) | :festival: Festival European Stars (westl. Mittelmeer) | :rccl: 2x Navigator of the Seas B2B (östl. & westl. Karibik) | :msc: MSC Orchestra (östliches Mittelmeer) | :celebrity: Celebrity Galaxy (östliches Mittelmeer) | :msc: MSC Armonia (östliches Mittelmeer) | :ncl: Norwegian Sky (Bahamas) | :celebrity: Celebrity Equinox (östl./südl. Karibik) | :rccl: Adventure of the Seas (westl. Mittelmeer) | :rccl: Explorer of the Seas (Bermuda ab/an New York) | :carnival: Carnival Magic (westl. Mittelmeer) | :princess: Crown Princess (östl. Mittelmeer) | :celebrity: Celebrity Millennium (Südostasien) | :azamara: Azamara Journey (Mittelmeer)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht Serenade of the Seas 10.04.2010-01.05.2010 04 Mai 2010 14:58 #15365

Es ist ja schon richtig fies, wenn man das alles so liest und selbst noch >200 Tage bis zur nächsten KF hat!

Ich kann absolut nachvollziehen, warum du meinst es war die KF eures Lebens, schon der erste Teil klingt danach B) Trotzdem: Welcom Bäck :laugh:
  • Jeanny
  • Jeannys Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Diamond Member
  • Beiträge: 637
  • Dank erhalten: 39


demnächst: 30.10.- 19.11.2015 - w+o Mittelmeer - Rhapsody of the Seas
13.06.- 27.06.2015 - ostl. Mittelmeer - Splendour of the Seas
07.06.- 21.06.2014 - ostl. Mittelmeer - Splendour of the Seas
31.08.- 09.09.2013 - w+o Mittelmeer - Legend of the Seas
18.05.- 25.05.2013 - Norwegen - Vision of the Seas
04.05.- 11.05.2013 - westl. Mittelmeer - Legend of the Seas
03.09.- 09.09.2012 - westl. Mittelmeer - Grandeur of the Seas
09.06.- 21.06.2012 - Norwegen - Brilliance of the Seas
09.11.- 21.11.2009 - Transatlantik - Navigator of the Seas
28.11.- 12.12.2010 - Transatlantik - Adventure of the Seas
06.11.- 20.11.2011 - Transatlantik - Navigator of the Seas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht Serenade of the Seas 10.04.2010-01.05.2010 09 Mai 2010 10:37 #15550

Hi Chris,

:danke: für so einen fesselnden 1. Teil! Super Fotos hast du gemacht! ;)

Freue mich schon auf die Fortsetzung. :dance2:
  • Roman
  • Romans Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • Beiträge: 1681
  • Dank erhalten: 225
Greet´s Roman



:festival: 1x European Stars/Festival Cruises - westl. Mittelmeer ab/an Genua | :rccl: 2x Navigator of the Seas/RCCL - östl. & westl. Karibik ab/an Miami | :msc: 1x MSC Orchestra - östl. Mittelmeer ab/an Venedig | :celebrity: 1x Celebrity Galaxy - östl. Mittelmeer ab/an Rom | :msc: 1x MSC Armonia - östl. Mittelmeer ab/an Venedig | :ncl: 1x NCL Sky - Bahamas | :celebrity: 1x Celebrity Equinox - östl./südl. Karibik | :rccl: 1x Adventure of the Seas - westl. Mittelmeer ab/an Malaga | :rccl: 1x Explorer of the Seas - Bermuda Kurztrip ab/an New York | :carnival: 1x Carnival Magic - westl. Mittelmeer ab/an Barcelona | :princess: 1x Crown Princess - östl. Mittelmeer ab Venedig bis Rom | :celebrity: 1x Celebrity Millennium - Südostasien ab/an Singapore | :azamara: 1x Azamara Journey - ab Rom bis Piraeus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht Serenade of the Seas 10.04.2010-01.05.2010 09 Mai 2010 11:10 #15559

Was gibt es Schöneres, als sonntagmorgens bei einer guten Tasse Kaffee am PC zu sitzen, diese traumhaften Reiseberichte zu lesen und sich in die Sonne zu träumen. Das ersetzt (fast) eine Kreuzfahrt. Oh Gott, es sind echt noch 13 Monate bis zu unserer nächsten :ureif: - müssen dringend noch was einschieben B)
  • evaschaf
  • evaschafs Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 482
  • Dank erhalten: 62
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht Serenade of the Seas 10.04.2010-01.05.2010 09 Mai 2010 11:30 #15561

Liebe Chris,
dein Bericht ist richtig fesselnd :watchtv: und dann noch so tolle Bilder dazu. :bravo:
Was ich aber nicht verstehe warum seit ihr dann nur noch im Chops Grill und Portofino (außer am letzten Abend) gewesen?
LG und hab heute einen schönen Tag
  • Gitte
  • Gittes Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Gold Member
  • Beiträge: 250
  • Dank erhalten: 1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht Serenade of the Seas 10.04.2010-01.05.2010 09 Mai 2010 14:16 #15564

So, es geht weiter mit der 2. Woche:

17.04.2010 San Juan/Puerto Rico

Um 8 Uhr holen wir unsere neuen Sea-Passes am Guest-Service ab – ab jetzt sind wir Diamond-Mitglieder :woohoo: . Um dem üblichen Stress am Abreisetag beim Frühstück zu entgehen, nehmen wir unser Frühstück im Portofino ein – ein Sonderservice für B2Bs in dieser Woche.

Da es, wie so oft in San Juan, regnet, beschließen wir, die Plaza Las Americas-Mall weiter zu erforschen. Die Taxifahrt kostet USD 15,-- und die Kreditkarte läuft heiß. Als es aufhört zu regnen, fahren wir mit dem Taxi zur Altstadt (USD 20,--) und setzen dort unsere Shopping Tour fort. Um 16 Uhr sind wir ziemlich müde zurück an Bord und müssen uns, wie soll es auch anders sein, erstmal im Latte-Tudes mit einem leckeren Coconat-Latte und dem ein oder anderen Brownie stärken :icecream: .

An Bord herrscht das für den 1. Tag übliche Wuseln der Neuankömmlinge. Unsere “Pfunde-Züchterin“ :lol: vom Latte-Tudes erzählt uns, dass wir als Europäer in dieser Woche wohl eine Rarität sein werden. Es würden 230 Gäste aus Europa fehlen. Nachdem wir sie nur fragend anschauen :gruebel: , erzählt sie uns von dem Vulkanausbruch und dem damit verbundenen Flugchaos. Also schicken wir erstmal eine Mail nach Hause und lassen uns aufklären, was da eigentlich los ist und schmieden auch gleich einen Notfallplan, falls wir am 01.05. nicht zurückfliegen können: TA mit der Adventure otS am 02.05. San Juan-Barcelona :laughing:

Dinner haben wir im Chops und anschließend genießen wir den Sailaway in unserer Lieblingsbar, der Vortex Lounge, die wir dank Diamond-Status nun offiziell nutzen dürfen. Ansonsten ist diese erst ab 21 Uhr offiziell zugänglich.





18.04.2010 Charlotte Amalie/St. Thomas

Mit uns liegt die Celebrity Summit und die Seven Seas Navigator am Pier.





Wir haben heute keine rechte Lust, etwas zu unternehmen. So streifen wir ein bisschen durch die Shops am Pier und gehen dann auf Deck 13 und verbringen dort einen ruhigen Tag. Nach einem (vpn vielen) schönen Sonnenuntergängen



haben wir Dinner im Portofino. Im Vortex lernen wir abends ein paar nette Deutsche, die nach Kanada ausgewandert sind, kennen und verbringen einen sehr lustigen, langen Abend.

19.04.2010 Frederikstad/St. Croix


Auch hier sind wir zum ersten Mal. Ein sehr hübsches, kleines Städtchen mit sehr freundlichen Menschen erwartet uns.



Wir fahren mit einem Shuttle (USD 6,-- Roundtrip) zum nahegelegenen Sand Castle Beach. Ein sehr schöner Strand, der auch zum Schnorcheln geeignet ist. Leider hat der Sunblocker nicht wirklich was genutzt und gegen Mittag fahren wir total verbrannt zurück auf´s Schiff.





Abends Dinner im Windjammer. Die Atmosphäre ist dort unseres Erachtens wesentlich besser als im Dining-Room. Wir beschließen trotzdem, alle folgenden Dinner in den Spezialitätenrestaurants einzunehmen, weil uns dort einfach die private Atmosphäre und der persönliche Service so gut gefällt :shakin: . Anschließend gehen wir wieder in die Vortex-Bar und früh ins Bett.

20.04.2010 Basseterre/St. Kitts

Eigentlich war geplant zum South Friars Beach zu fahren. Da es aber extrem heiß ist und wir sowieso schon so verbrannt sind :blush: , beschließen wir, nur ein paar Einkäufe zu tätigen und den Rest des Tages faul an Deck zu liegen- muß ja auch mal sein ;) . Mit uns liegt noch ein kleines, älteres Kreuzfahrtschiff im Hafen.



Hat die Lady nicht einen hübschen Hintern :woohoo:


Wir verbringen einen gemütlichen Tag an Deck mit nachmittags Kaffeetrinken im Latte-Tudes und Dinner im Chops und abends schreibe ich im Vortex brav an unserem Reisebericht.



21.04.2010 Roseau/Dominica

Hier habe ich wieder vorab auf Empfehlung per Internet eine Tour bei Bumpiing Tours/Levi Baron gebucht. Levi hatte uns vorab per Mail gebeten, frühestmöglich vom Schiff zu gehen, damit wir vor den großen Schiffstouren loslegen können. Gesagt getan und bereits an der Sammelstelle wird klar, dass wir mit „Bumpiing“ jede Menge Spaß haben werden, denn Mr. Dreadlocks ist extrem gut drauf :dance2: .

Nach einer abenteuerlichen Serpentinen-Fahrt hoch in den Regenwald ist unser erster Stop Titou Gorge. Wir lassen alles außer Handtuch und wasserdichte Kamera im Bus und laufen ein paar Minuten durch den Regenwald. Wichtig für diese Tour – wasserfeste Sandalen! Dann sind wir an einem Naturpool mit einer großen Spalte im Felsen angelangt. Aus der Spalte ist tosendes Wasser zu hören. Wir bekommen alle Schwimmringe an und Levi bittet uns alle ins Wasser. Ein amerikanischer Teilnehmer an unserer Tour bringt es tatsächlich fertig, Levi zu fragen, ob es sich bei dem Wasser um Salz- oder Süßwasser handelt – Levi und ich können einen Lachkrampf nur mühsam unterdrücken :dash: .



Dann gehen alle ins Wasser, was mit viel Geschrei verbunden ist, denn das Wasser ist richtig kalt. Dann schwimmen wir ca. 20m Meter durch einen schmalen Gang, der in einer Höhe von ca. 10m oben zum Urwald offen ist – ein wahnsinniges Gefühl.



Und dann sind wir am Wasserfall, der in eine Grotte stürzt. Da die Gegenströmung sehr stark ist, schwimmt Levi zu einem Felsvorsprung vor und zieht uns dann einzeln mit einem zugeworfenen Rettungsring gegen die Strömung in diesen Felsvorsprung. Dann darf, wer will, in den Wasserfall springen und wir schwimmen wieder durch den Gang zurück.



Allein dieses Erlebnis war es wert, dass wir diese Tour gebucht haben. Als wir aus dem Wasser gehen wird klar, warum Levi so früh los wollte, denn plötzlich kommen die Massen von den Schiffstours.

Weiter geht es zu den Trafalgar Falls und den heißen Quellen. Levi führt uns sicher und hat immer eine helfende Hand, macht unermüdlich Fotos von und für jeden und läßt sich und uns viel Zeit.



Anschließend fahren wir noch durch den botanischen Garten und von dort zu einem Aussichtspunkt im Berg, von wo aus wir traumhafte Fotos von Roseau und unserem Schiff machen können.



Anschließend geht es zurück zum Schiff. Diese Tour hat USD 45,-- p.P. gekostet und ist absolut empfehelnswert. Wir würden diese Tour auf jeden Fall wieder mit Levi machen.

Der Rest des Tages vergeht mit Relaxen, leckerem Kaffee im Latte-Tudes, Dinner im Portofino und Absacker im Vortex.







22.04.2010 Bridgetown/Barbados

Nach dem Frühstück fahren wir erst mal mit dem Shuttle (USD 2,-- p.P.) in die Stadt. Im Vergleich zu allen anderen Städten auf der Inseln ist Bridgetown fast schon mit einer Großstadt zu vergleichen und entsprechend laut und hektisch geht es auch zu. Um 11 Uhr nehmen wir uns ein Taxi zum Schiff zurück. Unser Taxifahrer fragt uns, ob wir denn nicht zum Strand gehen wollen. Wir sagen ihm, dass wir zum Boatyard-Beach wollen. Er hat uns geraten, das nicht zu tun, denn es gäbe wesentlich bessere Strände. Er empfahl und einen Strand „Rockly-Beach“ und bot uns an, am Taxistand auf uns zu warten und uns für USD 15,-- dorthin zu bringen.

Wir haben also unsere Strandsachen in der Kabine geholt und sind dann zum Rockly-Beach gefahren – ein Traumstrand! Blütenweißer Sand, badewannenwarmes Wasser, angenehmer Wellengang, ungewöhnlich flach abfallend und mit sauberen Sanitäranlagen und Frischwasserduschen. Für USD 15,-- haben wir 2 schöne Liegen mit sehr großem Sonnenschirm gemietet. Lunch hatten wir original karibisch von einer echten „Big-Mama“ mit ihrem fahrbaren Imbiss, die dort am Strand die Einheimischen versorgte. Pünktlich um 15 Uhr holte uns unser Taxifahrer, Simpson, wieder ab, der uns mit seinem sonnigen Gemüt wirklich viel Freude bereitet hat. Zum Schluß schenkte er uns noch eine frische Mango. Ich sage an dieser Stelle nochmal Danke an Simpson, denn er hat tatsächlich dafür gesorgt, dass Barbados diesmal sehr an Sympathien bei uns gewonnen hat.







Dinner haben wir wieder im Portofino und um 20 Uhr haben wir einen Termin im Spa und lassen uns fast 90 Minuten rundum verwöhnen – das war garantiert nicht das letzte Mal! Danach nehmen wir noch einen Absacker an Deck.

23.04.2010 Seetag

Für Diamond-Mitglieder gibt es einen speziellen Breakfast-Service im Dining-Room, den wir heute ausprobieren. Man bestellt alles á la Carte und kann sich auch diverse Kaffee-Spezialitäten aussuchen. Das ist zwar alles ganz nett, aber wir beschließen anschließend, zukünftig wieder unser Frühstück leger im Außenbereich des Windjammers einzunehmen.

Der weitere Tag gestaltet sich wie ein typischer Seetag – faulenzen, Kaffee im Latte-Tudes, Dinner im Portofino und Absacker in der Vortex-Lounge.

Als wir zu unserer Kabine gehen und die Koffer in den Gängen sehen wird uns schmerzlich bewußt, dass es uns in einer Woche dann auch endgültig erwischt :( .
  • Chris2712
  • Chris2712s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 147
:ncl: 3x Seaward (Norwegian See) :ncl: 2x Dreamward (Norwegian Dream) :rccl: 2x Sovereign of the Sees :rccl: 1x Navigator of the Seas :rccl: 1x Voyager of the Seas :rccl: 2x Adventure of the Seas :rccl: 3x Explorer of the Seas :rccl: 3x Serenade of the Seas :celebrity: 2x Celebrity Equinox
30.07.2010-01.08.2010 Usertreffen Hamburg Cruise Days, ich war dabei :yep:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht Serenade of the Seas 10.04.2010-01.05.2010 09 Mai 2010 14:34 #15565

Sorry, Liebe Reiseberichtleser,

ich bin irgendwie zu doof :( , Bilder in meinen Bericht einzufügen - es hat einfach nicht geklappt. Vielleicht können die lieben Admins da noch was tun.

Bitte schaut Euch den Reisebericht später nochmal an, denn ohne die Bilder macht das wenig Sinn.

Danke und Sorry :blush:

Grüße, Chris
  • Chris2712
  • Chris2712s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 147
:ncl: 3x Seaward (Norwegian See) :ncl: 2x Dreamward (Norwegian Dream) :rccl: 2x Sovereign of the Sees :rccl: 1x Navigator of the Seas :rccl: 1x Voyager of the Seas :rccl: 2x Adventure of the Seas :rccl: 3x Explorer of the Seas :rccl: 3x Serenade of the Seas :celebrity: 2x Celebrity Equinox
30.07.2010-01.08.2010 Usertreffen Hamburg Cruise Days, ich war dabei :yep:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.421 Sekunden