Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

THEMA: Reisebericht Karibik Costa Magica

Reisebericht Karibik Costa Magica 16 Feb 2017 10:19 #45212

Das Schiff wurde ja schon bewertet. Kleiner Nachtrag: die Tour war ausgebucht, etwa drei Viertel aller Gäste aus Frankreich und Italien. Wir schwebten mit einer nur für diese KF bereit gestellten Maschine in Guadeloupe ein (die Koffer in Frankfurt eingecheckt und erst wieder in der Kabine gesehen). Auch in Martinique konnte man die Reise beginnen/beenden. Da Dollar und Euro momentan fast gleich stehen, reichen diese beiden Zahlungsmittel aus.

27.01. Ankunft, 28.01. Seetag
Am Abend sollte noch die obligatorische Seenotrettungsübung statt finden, die wurde aber von den meisten (übermüdeten) neuen Gästen verpasst, am nächsten Tag, dem Seetag, wurden die Säumigen informiert und holten diese nach. Den Tag auf dem Schiff nutzt man bekanntlicherweise, um alle noch zu erledigenden Formalitäten abzuwickeln (Kreditkartenregistrierung, Freischaltung Getränkepakete, Kauf Internetzeiten etc), das Schiff mal abzuwandern und nach kaltem Deutschland der nackten Haut reichlich Wärme zu gönnen. Von uns war der GERMAN STAMMTISCH ausgerufen und einige Interessenten fanden sich, um über ihre Erfahrungen bzw. Ausflüge für die nächsten 2 Wochen zu plaudern.

29.01. Santo Domingo- 7h Tagestour mit Willie
Sehr kompetent der Fahrer/Guide (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Alt- bzw Neustadt fussläufig gezeigt und erklärt, zum HRC gepilgert, dann nach Boca Chica zum Strand (Massagen dort sehr professionell und günstig)und in die Tropfsteinhöhlen mit den unterirdischen Seen.

30.01. Privatinsel Catalina Island
Per Tenderboot gings zur Costa eigenen Bilderbuch/Katalog Insel vor der Küste der DomRep. Ist nicht anders "kreiert" wie die anderer Reedereien (auf den Bahamas Half Moon Cay etwa). Sonnenbaden, Schwimmen vor/in traumhafter Kulisse, gutes BBQ aufgebaut.

31.01. St Maarten- Fahrt nach Marigot
Wir waren schon mal auf der Insel, fuhren in den französischen Teil nach Marigot. Schöner Yachthafen, einige Verkaufsstände und viele kleine Lädchen. Ein Zigarrendreher zeigte uns mal seine Handwerkskunst "live", dann wieder rüber nach Philippsburg und dort noch etwas unterwegs.

01.02. Antigua- Strandtag
Mit dem Kleinbus zur Dickinson Bay, dort einen guten Strandabschnitt rausgesucht, Liegen und Schirm gemietet. Bei Strandwanderung eine hölzerne Seebrücke entdeckt- die Ostseebäder lassen grüßen! Das Leben kann sooo schön sein!

02.02. Martinique- 6h Tagestour mit Vincent
Schon in Deutschland angefragt, machten wir letztendlich das Geschäft mit Vincent (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Die Inselfahrt führte uns in den Norden mit Regenwald, Wasserfall-Bad, bot. Garten, Rum Destille und Badestopp nahe St. Pierre.

03.02. Guadeloupe- 6h Tagestour
Es ging in die Region Basse Terre. Die Inseldurchquerung war sehr interessant, so hielten wir wieder an Wasserkaskaden mitten im Dschungel mit dem Höhepunkt Tierpark inkl. Baumwipfelpfad, das Bad im Meer zu Abschluss an einem Privatstrand einer Hotelanlage.

04.02. See(h)tag
Es galt schon mal ein Zwischenfazit zu ziehen, mittlerweile hatten wir doch schon eine kleinere deutsch/österreichische Kommunity. Ob Zufall oder nicht, nachdem es reichlich Beschwerden über die Qualität der Speisen inkl. Timing in den Bedienrestaurants gegeben hatte, wurde das Essen urplötzlich besser angerichtet und die Zubereitung/der Geschmack konnte überzeugen. Einig war man sich auch in der Beurteilung der abendlichen Veranstaltungen, gleich ob Neuling oder Vielfahrer sagte nichts zu. Shoppen, Flanieren und sich beim Fotoshooting in Pose setzen, so gehts ab dem Nachmittag an Bord zu. Schön war, dass ein deutscher Abend organisiert wurde und dem auch ein zweiter folgte- voller Laden, volle Tanzfläche- das kam auch bei Schweizern und Ösis sehr gut an.

05.02. Tobago- 6h Tagestour mit George
Die schönsten Orte inkl Regenwald (Wanderung) wurden angesteuert, Fotos von Aussichtspunkten z.B Fort King George geschossen und an Pigeon Point Beach relaxt.

06.02. Grenada- 7h Tagestour mit Shawn
Als erstes ging zum Tubing/Balthazar River. Es macht einfach Spass und ist etwas abenteuerlich, die vielen Steine und Stromschnellen im Fluss tun ihr übriges zum höheren Puls. Dank der Guides im Wasser aber gefahrlos. Wichtig!!! Nehmt wasserdichte Foto/Handy/Filmausrüstung mit, es gibt keine Fotografen vor Ort. Dann wieder viele Infos (es ist die Gewürzinsel schlechthin) während der Inselfahrt, Abschluss am Grand Anse Beach.

07.02. Barbados- 6h Inseltour mit Hendrick
Wo wurde Superstar Rihanna geboren, wo wohnt sie bei ihren Heimatbesuchen? Wir wissen es nun. Frei lebende Affen, Holsteiner Kühe, diese Insel ist etwas anders. Dann noch kurzentschlossen eine Schnorcheltour gemacht- 2 (in Worten ZWEI)Schildkröten in Armlänge und massenhaft bunte Fische, auch das ist nun abgehakt.

08.02. St. Lucia- 7h Inseltour mit Bruno
Hier hatten wir bei Christiane Lehmann angefragt. MyTropicalDreamTours kannten wir schon und haben die Rundfahrt nahe den Pitons, mit dem Bad im Toraille Wasserfall, mit Stopps bei den Straßenhändlern/den Bananenpflanzern und abschließend Strand gleich hinterm regionalen Airport genossen. Highlight war die Besichtigung des Yachthafens und der Nobelanlage Palmas unten in Marigot Beach (Dr. Doolittle Strand)

09.02. Martinique- Strandtag
Mit dem Taxi zum Fähranleger und dann die kurze Überfahrt nach Les Trois Ilets/Pointe du Bout. Es gibt verschieden Anlegestellen vom Fährhafen, aufpassen. Dort waren mit Palmen bewachsene Sandinselchen/Strandabschnitte und etwas Wildnis als Hinterland. Man hatte viele große Steine zu deren Schutz quasi als Wellenbrecher gelegt. Das war ideal für Schnorchler, zwar kein Korallenriff, doch ein gutes Revier zum Fische und Seeigel schauen.

10.02. Alle Mann von Bord!
Bis 16.30 Uhr war noch alles für uns nutzbar, zwar mussten 10 Uhr die Kabinen geräumt sein, doch durch die Kofferabgabe nachts bis 01
Uhr (konnten schon Check Inn Banderolen anbringen)hatten wir wenig Gepäck. Duschen zum Abschluss im Sauna/Spa bereich problemlos möglich. Am Airport nur durch die Personenkontrolle. Unser Fazit: man merkt, dass der Wettbewerb (kürzere Liegezeiten, weniger Personal, Preisgestaltung an Bord) im Kreuzfahrtgeschäft nicht ohne Spuren bleibt. Das erlebten wir schon bei AIDA (SOA Dez15), Celebrity (Hawaii Apr16) und nun auch hier- das "Massenprodukt Kreuzfahrt" soll günstig sein. An alle Bierliebhaber: fast jede Insel hat seine eigene Marke, allesamt von uns getestet und für bekömmlich befunden. Kleiner Tipp: nach Start unserer Inseltouren sagten wir den Fahrern
Bescheid, sie mögen günstig Bier/Wasser besorgen. Und am Hafen kriegt man eh immer noch das letzte Bierchen/den letzten Cocktail, bevor es an Bord geht. Bis zur nächsten Reise! AHOI!
  • elke1962
  • elke1962s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 86
  • Dank erhalten: 29
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: FilmFan48, Moin

Reisebericht Karibik Costa Magica 01 Mär 2017 13:08 #45224

Hallo elke1962,

:danke: für den Schiffsbericht der Costa Magica "Wo ist die Magie geblieben?".
www.shipedia.eu/costa-kreuzfahrten-bewertungen/564-costa-mag...

Die KF-Konkurrenz ist groß, jede Reederei will was vom Kuchen haben. Damit man zumindest preislich etwas mithalten kann, muss an den Serviceleistungen gespart werden. So hat sich in der KF-Branche der Trend entwickelt, nur mehr ein minimales Grundservice anzubieten, "etwas Mehr" ist dann aufpreispflichtig. Der Preisvergleich wird dadurch immer schwieriger, weil man nun genau hinterfragen muss, welche Leisungen inkludiert sind (Wasser, nicht alkoholische Getränke, sämtliche Getränke, Shows, Spezial-Restaurants, Benutzung der Facilities, Bordguthaben, Internet, Trinkgeld, Ausflüge, ...).

Wir waren mit der Magica 2010 in Island-Spitzbergen-Norwegen.
filmfan48.bplaced.net/1a-google-route.php?mapName=062_Costa_...
Die Destination entschärft alle eventuelle Probleme mit dem Schiff. Die Magica war allerdings für die Gegend etwas zu groß.

Die Koffer am Flughafen einchecken, und erst in der Kabine am Schiff wiederzusehen, ist natürlich ein angenehmes Service - das haben wir erstmals 2001 auf der Mistral (Festival Kreuzfahrten) kennengelernt. filmfan48.bplaced.net/1a-google-route.php?mapName=034_Mistral

Viel Spaß bei Euren nächsten KFen. :urlaub:

PS:
Mit Bier kann man Rudi nicht ködern, da hilft nur Schokolade!

lg Rudi :strand:
  • FilmFan48
  • FilmFan48s Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 437
  • Dank erhalten: 306
Sommer 2017: Grosse Seen Anfang 2018: Südamerika Im Schneckentempo 2019: New York - Miami in 183 Tagen
1 :crystal:, 2 :ponant:, 20 :oceania: (319 Nächte), 1 :azamara:, 5 :cunard:, 7 :princess:, 5 :hal:, 2 :disney:, 21 :celebrity:, 3 :ncl:, 4 :rccl:, 1 :carnival:, 12 :festival:, 10 :costa:, 4 :msc:, 1 :fred-olsen:, 1 :epitoriki:, 3 :plantours:, 1 :classic:, 1 :hurtigrut:, 1 President Cruises, 1 SCI-Swiss Cruises
107 KF - 1064 Nächte"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.346 Sekunden

Neueste Hafentipps

Argentinien - Buenos Aires
 
4.6

Neueste Schiffsbewertungen

"AIDAsol"
 
1.7
"Mein Schiff 1"
 
4.4
"MS Westerdam"
 
0.8

Shipedia-Fotogalerie