Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Reisebericht: Costa Concordia 04.12.-11.12.2011 - westl. Mittelmeer

Reisebericht: Costa Concordia 04.12.-11.12.2011 - westl. Mittelmeer 18 Dez 2011 19:12 #27536

Hallo zusammen,

Teil 1 unseres Reiseberichtes habe ich heute fertiggestellt, der Rest folgt in den nächsten Tagen. Viel Spaß beim Lesen!

Samstag, 03.12.2011: Anreise nach Rom

Um 8:00 Uhr morgens starteten wir mit unserem Auto in Richtung Flughafen Düsseldorf. Um 13:15 startete pünktlich unser Lufthansa-Flug nach Rom. Nachdem wir dort unser Gepäck erhalten hatten, machten wir uns auf den Weg Richtung Bahnhof, um mit dem Leonardo-Express zum römischen Haupt(chaos)bahnhof Termini zu gelangen. Doch wir hatten kaum den Sicherheitsbereich verlassen als uns ein netter und leicht aufdringlicher Taxifahrer anbot, uns für 40 € direkt zum Hotel zu fahren. Das Angebot nahmen wir an, so dass wir gegen 16:30 Uhr am Hotel Piemonte ankamen (ca. 500 m vom Bahnhof Termini entfernt). Dort haben wir lediglich unser Gepäck abgeladen und sind auch schon gleich wieder los Richtung Termini, um uns ein 48-Stunden-Ticket für den Hop-on-Hop-off Bus zu kaufen und damit zum Petersplatz zu fahren.



Der Andrang für den Besuch des Petersdoms war kurz vor Schließung des Petersdoms am Abend so klein, dass wir uns doch glatt angestellt haben und nach 5-10 Minuten die Sicherheitskontrolle passiert hatten. Damit hätten wir in der Vorweihnachtszeit nicht gerechnet! Die Kathedrale selbst ist überwältigend. Man fühlt sich so klein. Ich empfehle auf jeden Fall, sollte die Schlange am Eingang auch länger sein, einen Besuch.

Im Anschluss – wir waren schon einigermaßen müde – fuhren wir wieder zurück zum Bahnhof Termini, wo wir auf dem kurzen Hinweg vom Hotel schon ein Restaurant entdeckt hatten. Dort haben wir dann noch was gegessen und sind dann mit nur noch schlitzförmig geöffnet Augen ins Hotel gestolpert und ins Bett gefallen. Der Schlaf war wichig, insbesondere in Aussicht auf die folgende Nacht, die uns noch blühte.

Sonntag, 04.12.2011: Rom und Einschiffung in Civitavecchia

Nach dem Frühstück haben wir ausgecheckt. Unsere Koffer konnten wir bis zum Nachmittag im Hotel lassen. Wieder ging es dann mit dem HOHO-Bus durch die Stadt.



Dieses Mal standen Stopps am Kolosseum, am Trevi-Brunnen und an der Spanischen Treppe an.





Zwischendurch sind wir im Forum Romanum (kein einziger Baum in der Nähe!) von einem deftigen Regenschauer erfasst wurden, so dass wir Anschluss erstmal eine halbe Stunde Bus gefahren sind, um wenigstens einigermaßen trocken zu werden. Nachdem ich mir dann bei einem der vielen fliegenden Händler einen Schirm gekauft hab – ihr ahnt es sicher schon – gab es keinen Tropfen Niederschlag mehr. Nach dem Mini-Sightseeing sind wir dann zum Hotel und samt Gepäck zum Bahnhof Roma Termini. Dort fuhr um 14:10 (pünktlich!!) unser IC nach Civitavecchia.

In Civitavecchia ging es dann zu Fuß zum Hafeneingang. Auf dem Weg dorthin haben wir beschlossen, beim nächsten Besuch etwas Zeit für einen Spaziergang in Civitavecchia einzuplanen. Es war alles sehr schön angelegt und sauber. Mit dem Bus ging es vom Hafeneingang zur Costa Concordia, die an diesem Tag gemeinsam mit der :msc: Splendida im Hafen lag.

Binnen 10 Minuten waren wir an Bord. Ging echt super schnell. Allerdings war es bei dieser Route auch so, dass täglich (!) Ein- und Ausschiffung waren, so dass nicht die geballte Ladung Passagiere runter und wieder rauf wollten. An dieser Stelle war es ein Vorteil, aber an Bord war es eher ein Nachteil, da jeden Tag Ausschiffungs-Hinweise über Lautsprecher gegeben wurden, in gefühlten 25 Sprachen.

Jeden Falls waren wir um halb 4 an Bord und konnten erstmal das Schiff erkunden. Der erste Eindruck war: „Ja, sehr schön. Aber an die :costa: Fortuna kommt es nicht ganz ran“. Vorweg gesagt: Auch nach der Reise ist das unser Fazit.

Abends ging's ins Restaurant, danach noch kurz ins Theater. Dann ist Annika schlafen gegangen und ich habe mich noch ein wenig ins Atrium Europa gesetzt und bei einem Cocktail der Musik gelauscht. Im Hintergrund fuhren die Glasaufzüge auf und ab, denen hätte ich den ganzen Abend zusehen können. Womit man kleine Jungs doch glücklich machen kann. Danach war ich kurz in der Piano Bar Budapest. Der Musiker „Alex“ hat mir sehr gut gefallen. Somit stand unser Abendprogramm für Montag schon fest, Annika wusste nur noch nichts davon ;-). Irgendwann habe ich mich dann auch in Richtung Kabine aufgemacht. Es schwankte verdächtig. Ob's von den 3 Cocktails oder vom Seegang kam, war mir noch nicht ganz klar. Aber irgendwann kam ich zum Schluss, dass es NICHT an den Cocktails lag (Annika kann es bezeugen). Die Nacht war sehr unangenehm. Bei Windstärken bis knapp über 100 km/h wurden wir durch das Mittelmeer geschaukelt. Es schepperte und knallte im ganzen Schiff. An Schlaf war nicht zu denken.

Montag, 05.12.2011: Savona

Als wir gegen 7:30 mit dem Anlegemanöver begannen, hörte das Schaukeln auf. Somit konnten wir ein wenig schlafen. Nach dem Aufstehen gab es für uns nur noch den Gang ins Langschläfer-Frühstücks-Restaurant.

Danach machten wir uns auf ins Städtchen Savona, dass wir 2009 nur auf dem direkten Weg vom/zum Bahnhof durchquert haben. Savona hat uns ausgesprochen gut gefallen. Ein typisch norditalienisches Städtchen – übersichtlich und schön anzusehen. Unser Hauptziel war an diesem Tag die Festung Priamar (@BoeFi, danke noch für deine Rückmeldung, die wir am Flughafen noch lesen und uns „einstimmen“ konnten). Die Festung war sehr interessant und von oben gab es einen wunderschönen Blick auf Savona inklusive Hafen.





Nach der Rückkehr auf's Schiff haben wir noch ein bisschen relaxt und sind dann nach dem Abendessen in die Piano Bar Budapest. Alex machte tolle Musik, von Evergreens a la Frank Sinatra über Boney M. bis hin zu Robbie Williams und den Black Eyed Peas. Er hatte sie alle drauf. Für uns wurde es, genauso wie für Tina und Andreas, die wir im Restaurant kennen lernten, DIE Stammbar.

….. Fortsetzung folgt.
  • cruisy
  • cruisys Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 809
  • Dank erhalten: 153

Gruß
Thorsten

shipedia.eu auch bei Facebook und Twitter...



:costa: 11/2009: Costa Europa, westl. Mittelmeer KF-Virus hat mich erfasst. Inkubationszeit unter 1 Stunde...:msc: 05/2010: MSC Poesia, Schnuppertour Dover-Hamburg ...die Sucht geht weiter...:costa: 05/2011: Costa Fortuna, östl. Mittelmeer ...unheilbar infiziert...:costa: 12/2011: Costa Concordia, westl. Mittelmeer ...Rückfall erlitten...:costa: 11/2012: Costa Classica, östl. Mittelmeer ...wer kennt einen Spezialisten?...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: shipedia, Siegla49, Dirk, rainerh1, BoeFi, shrekbalu

Aw: Reisebericht: Costa Concordia 04.12.-11.12.2011 - westl. Mittelmeer 18 Dez 2011 19:25 #27537

Hi Thorsten,

toller erster Teil eurer Reise! :) Ist super zu lesen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung...
  • Roman
  • Romans Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • Beiträge: 1681
  • Dank erhalten: 225
Greet´s Roman



:festival: 1x European Stars/Festival Cruises - westl. Mittelmeer ab/an Genua | :rccl: 2x Navigator of the Seas/RCCL - östl. & westl. Karibik ab/an Miami | :msc: 1x MSC Orchestra - östl. Mittelmeer ab/an Venedig | :celebrity: 1x Celebrity Galaxy - östl. Mittelmeer ab/an Rom | :msc: 1x MSC Armonia - östl. Mittelmeer ab/an Venedig | :ncl: 1x NCL Sky - Bahamas | :celebrity: 1x Celebrity Equinox - östl./südl. Karibik | :rccl: 1x Adventure of the Seas - westl. Mittelmeer ab/an Malaga | :rccl: 1x Explorer of the Seas - Bermuda Kurztrip ab/an New York | :carnival: 1x Carnival Magic - westl. Mittelmeer ab/an Barcelona | :princess: 1x Crown Princess - östl. Mittelmeer ab Venedig bis Rom | :celebrity: 1x Celebrity Millennium - Südostasien ab/an Singapore | :azamara: 1x Azamara Journey - ab Rom bis Piraeus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht: Costa Concordia 04.12.-11.12.2011 - westl. Mittelmeer 25 Dez 2011 12:40 #27583

Hallo Thorsten,

vielen Dank für den anschaulich beschriebenen ersten Teil Deines Reiseberichts und die tollen Fotos, insbesondere von Rom :) Sie lassen Erinnerungen an unseren Aufenthalt aufkommen, bei dem wir allerdings zum Glück keinen Regen hatten und auch nicht so viele Touris unterwegs waren. Du hast völlig Recht, es lohnt sich auf jeden Fall, den Petersdom zu besichtigen, auch wenn die Schlange sich scheinbar endlos zieht. Er ist so beendruckend!

Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!
  • boomer
  • boomers Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 493
  • Dank erhalten: 126
LG Conni







:rccl: Adventure of the Seas 09/2010 (westliches Mittelmeer) * :rccl: Majesty of the Seas 09/2011 (westliche Karibik) * :rccl: Allure of the Seas 10/2011 (östliche Karibik) * :rccl: Splendour of the Seas 05/2012 (östliches Mittelmeer) * :rccl: Liberty of the Seas 05/2013 (westliches Mittelmeer) * :rccl: Majesty of the Seas 10/2013 (westliche Karibik) * :rccl: Explorer of the Seas 10/2013 (Bermudas)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: cruisy

 

 

Aw: Reisebericht: Costa Concordia 04.12.-11.12.2011 - westl. Mittelmeer 26 Dez 2011 08:49 #27591

:thx: für den ersten Teil Deines Berichts :bravo:!
VLG
  • NCLCruiser
  • NCLCruisers Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Gold Member
  • Beiträge: 222
  • Dank erhalten: 54

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: cruisy

Aw: Reisebericht: Costa Concordia 04.12.-11.12.2011 - westl. Mittelmeer 27 Dez 2011 17:54 #27607

Hallo Thorsten,

vielen Dank für Deinen ersten Teil des Reiseberichtes, er ist lustig und sehr amüsant zu

lesen. Irgendwie läßt sich Rom immer etwas einfallen, bei Euch der Regen und bei

uns waren es 40 Grad - wo wir wie schwerfällige Roboter herum gelaufen sind, und selbst

ein Polizist, den wir nach dem Weg zum Trevi-Brunnen fragten, ließ uns achtlos stehen.

Das mit den gefühlten 50 Sprachen kann ich nur bestätigen. In Antigua stand die Costa

Atlantica direkt neben uns. Von unserer Balkonkabine konnte ich alles mitverfolgen.

Eigentlich die gleiche Zeremonie wie bei der AIDA - aber es dauerte und dauerte... bedingt durch die

nicht aufhörenden Durchsagen.

Jedenfalls freue ich mich schon auf Teil 2 des Reiseberichtes. :freu: :ship: :drehen:



LG Peter
  • Welle
  • Welles Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1344
  • Dank erhalten: 441
Ein Forum lebt nicht nur vom Lesen, sondern auch vom (MIT)schreiben
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: cruisy

Aw: Reisebericht: Costa Concordia 04.12.-11.12.2011 - westl. Mittelmeer 07 Jan 2012 15:47 #27749

Hallo Thorsten und Annika,

vielen Dank für den ersten Teil eures Reiseberichtes. Schön, das euch Savona genauso gut gefallen hat wie uns. Für die nächste Reise ab Savona haben wir noch einige Tage mehr eingeplant. Von hier aus können auch so tolle Städte wie Nizza oder Monte Carlo sehr gut und schnell für weitere Tagesausflüge erreicht werden. Bin schon auf die weiteren Teile eures Reiseberichtes gespannt.
Viele liebe Grüße :bye:
Hartmut


IMG_0104.JPG

Kleiner Gruß von Savona
  • BoeFi
  • BoeFis Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 475
  • Dank erhalten: 203
:costa: Fortuna 2008, :costa: Fortuna 2010, :costa: Atlantica 2011, :costa: Mediterranea 2013, :aida: Diva 2014, :costa: Luminosa 2014, :aida: Diva 2015,

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: cruisy

Aw: Reisebericht: Costa Concordia 04.12.-11.12.2011 - westl. Mittelmeer 26 Jan 2012 22:38 #28288

Hallo,

auch wenn sich das jetzt komisch anhört: Für den 2. Teil des Reiseberichtes brauch ich erst noch ein wenig Abstand von der Tragödie, die sich vor 2 Wochen ereignet hat. Kann im Moment schlichtweg keinen unbefangenen Bericht formulieren.

Aber: Da die Costa Concordia leider fast nur noch als gestrandeter Koloss in den Köpfen ist :cry: und über die schönen Zeiten an Bord kaum Worte verloren werden, möchte ich ein paar Bilder sprechen lassen. Daher habe ich eine Diashow von unserer Reise erstellt:

tripwow.tripadvisor.com/tripwow/ta-0404-fed4-3f15?ln

Der letzte Teil ist etwas ausführlicher, da ich diesen Part der :costa: Concordia als solches gewidmet habe.
  • cruisy
  • cruisys Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 809
  • Dank erhalten: 153

Gruß
Thorsten

shipedia.eu auch bei Facebook und Twitter...



:costa: 11/2009: Costa Europa, westl. Mittelmeer KF-Virus hat mich erfasst. Inkubationszeit unter 1 Stunde...:msc: 05/2010: MSC Poesia, Schnuppertour Dover-Hamburg ...die Sucht geht weiter...:costa: 05/2011: Costa Fortuna, östl. Mittelmeer ...unheilbar infiziert...:costa: 12/2011: Costa Concordia, westl. Mittelmeer ...Rückfall erlitten...:costa: 11/2012: Costa Classica, östl. Mittelmeer ...wer kennt einen Spezialisten?...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: shrekbalu

Aw: Reisebericht: Costa Concordia 04.12.-11.12.2011 - westl. Mittelmeer 28 Feb 2012 21:56 #29013

Hallo, auch wenn es etwas gedauert hat.... Hier ist der 2. Teil unseres Reiseberichtes.

Dienstag, 06.12.2012: Marseille

Heute hatten wir einen Ganztagesaufenthalt in Marseille. Mit dem Shuttlebus fuhren wir vom Hafen in die Stadt (ca. 15 Min. Fahrzeit). Dort angekommen ging es gleich weiter zum Bahnhof um den Bus nach Aix-en-Provence zu nehmen. Dort sollte es einen schönen Weihnachtsmarkt geben (munkelte man im Internet). In Aix angekommen, haben wir nach kurzen Orientierungsschwierigkeiten den Weg von der Bushaltestelle ins Zentrum gefunden. Dort erwartete uns der Weihnachtsmarkt. Er war – naja – recht schön anzuschauen. Aber die Weihnachtsstimmung fehlt bei über 15° schlichtweg. Somit schlenderten wir noch ein wenig durch die Einkaufsstraßen und sind dann nach ca. 2 Stunden zurück zum Bus um nach Marseille zu fahren.

Auch dort sind wir zum Weihnachtsmarkt. Dort erwarteten uns aus kleinen kratzenden Lautsprechern die Rolling Stones. Also auch hier: Weihnachtsfeeling Fehlanzeige.



Nachdem wir wiederum ein wenig durch die Straßen spaziert sind, haben wir uns dann auf den Rückweg gemacht und waren am späten Nachmittag wieder an Bord.

Um 21 Uhr haben wir uns dann wieder in der Piano-Bar getroffen. Die Kellnerin Catherine kannte meinen Stammcocktail schon, und servierte ihn prompt :respekt:.

Aufgrund des zunehmenden Seegangs hat sich Annika kurz Zeit später in die Kabine zurückgezogen. Ich habe noch einen kleinen Rundgang über das Lido-Deck gemacht. Dort schlug der Pool imposante Wellen ;-).



Danach hieß es auch für mich: Gute Nacht!

Mittwoch, 07.12.2012: Barcelona

Um 8:00 Uhr in Barcelona angekommen, gingen wir nach einem gemütlichen Frühstück gegen 9:30 Uhr von Bord. Der Andrang auf die Shuttlebusse, die zwischen Liegeplatz und World Trade Center pendelten, war um diese Uhrzeit nicht mehr so stark.

Ab WTC nahmen wir die Hop-on-Hop-off Tour, die uns mit mehreren Zwischenstopps auf zwei verschiedenen Routen über den ganzen Tag durch Barcelona transportierte. Über Kopfhörer konnten wir viel über die Stadt und ihre Geschichte erfahren.

Letzte Station war der berühmte Parc Guell, den wir als einzige Station schon im Vorfeld fix eingeplant hatten.



Nun war es aber zwischenzeitlich so spät, dass wir nur noch rund 30-45 Minuten Zeit hatten. Viel zu wenig, um diese tolle Anlage zu besichtigen. Da haben wir wohl ein bisschen zu viel getrödelt ;-). Beim nächsten Barcelona Besuch geht es dann eben als allererstes zum Parc Guell.

Zurück auf dem Schiff haben wir uns noch ein wenig frisch gemacht um dann – wie gehabt – zum Abendessen ins Restaurant Milano zu gehen und den Abend später in der Piano Bar ausklingen zu lassen.

Donnerstag, 08.12.2012: Palma de Mallorca

Auch heute legten wir gegen 8:00 Uhr an. Mit dem Linienbus ging es in die Stadt. Zufällig trafen wir im Bus auf Tina und Andreas, so dass wir den Stadtbummel gemeinsam unternahmen. Ziel war die berühmte Kathedrale, die wir auch von innen besuchten. Leider machten die bunten Fenster, durch die die Sonne reinstrahlte meine Innenaufnahmen nicht sehr sehenswert - und auch von außen war es auf Grund fehlender freier Sicht schwierig, ein schönes Foto zu schießen. Erst vom Schiff aus, gelang mir ein einigermaßen akzeptabler Schnappschuss.



Schon nach rund 2 Stunden waren wir soweit durch und fuhren dann auf das (fast leere) Schiff zurück. Dort war RELAXEN angesagt. Bei über 22° C (Auch für balearische Verhältnisse im Dezember viel zu warm) lagen wir den restlichen Tag nur noch in der Sonne.



Auch wenn wir unsere Liegen hatten konnten wir an diesem Nachmittag nur den Kopf über die Poolstewarts schütteln. Denn nach und nach kamen immer mehr Passagiere von ihrem Landgang zurück („alle an Bord“ war um 14:30 Uhr), die bei diesem Kaiserwetter eine freie Liege suchten. Doch keiner der Mitarbeiter war scheinbar in der Lage, ein paar zusätzliche Liegen vom Stapel zu nehmen und aufzubauen. Im direkten Vergleich :costa: Concordia zu :costa: Fortuna ein klares 0:1.

Nach dem ausgiebigen Sonnenbad gab es dann unser übliches Abendprogramm im Restaurant Milano und der Piano Bar Budapest


Freitag, 09.12.2012: Cagliari (Sardinien)

Am heutigen Freitag gab es einen Halbtagesaufenthalt in Cagliari (vorgesehen war Tunis, doch bereits mehrere Monate zuvor wurde die Route geändert).

Auch hier hatten wir wieder tolles Wetter bei Sonnenschein um 20° C, auch hier trafen wir Tina und Andreas vor dem Schiff.

Zu Cagliari: Direkte Highlights gibt es nicht direkt. Eher ist Cagliari ein stimmungsvolles Hafenstädtchen mit gemütlichem italienischen Flair.



Nach unserem Spaziergang ließ es sich im Straßencafé sehr gut aushalten.

Gegen Nachmittag erreichten wir dann wieder die Concordia. Der Shuttlebus zum Hafenausgang war hier übrigens kostenlos :danke:.

Zum Abendessen fand der „Italienische Abend“ statt. Das costatypische „Event“ sorgte dafür, dass einige Tischstewarts eine (Playback-)Gesangseinlage darboten und das Tanzbein schwangen.



Die übliche Polonaise, die durch den gesamten Speisesaal führte, sorgte mitunter für einige Staus zwischen den Tischen ;-).

Danach – the same procedure es every evening - zu Alex in die Pianobar, der mal wieder den Saal rockte.




Samstag, 10.12.2012: Palermo (Sizilien)

Palermo war das „Lowlight“ der Reise. Eine solch dreckige und (sorry) häßliche Stadt durften wir auf unseren Kreuzfahrten bisher noch nicht besichtigen.



Nach unserer Rundfahrt mit einem Bimmelbähnchen durch die holprigen Straßen waren wir und unsere Bandscheiben froh, wieder auf der Concordia zu sein. Mehr gibt es leider nicht zu sagen.

Das Wetter war nicht ganz so warm wie an den letzten beiden Tagen, doch für ein 2-stündiges Sonnenbad reichte es dennoch aus.

Sonntag, 11.12.2012: Civitavecchia / Rom (Heimreise)
Heute stand schon wieder unsere Ausschiffung an. Viel zu schnell ging diese Woche vorbei – leider.

Nach dem Frühstück warteten wir in der Londra Lounge auf den Aufruf unserer Kofferfarbe. Danach fuhren wir mit dem vorab gebuchten Costa-Shuttlebus zum Flughafen Rom-Fiumicino.

Dort starteten wir pünktlich um 13:40 Uhr Richtung Düsseldorf.

FAZIT:

Das Schiff:
Die Concordia ist bzw. war ein modernes farbenfrohes Schiff. Für uns einen Tick zu farbenfroh. Die Besatzung war – wie wir es von Costa gewohnt sind – immer freundlich und zuvorkommend. Es gab ein paar kleine organisatorische Mängel im Restaurant, aber darüber kann man hinwegsehen.

Die Route:
Eine interessante Route, bei der uns vor allem Barcelona und Rom sehr gut gefallen haben. Nachteilig empfanden wir, dass jeden Tag „Bettenwechsel“ war und somit wirklich ständig Durchsagen für Ausschiffungs- und Willkommensveranstaltungen gemacht wurden. Auch wäre ein Seetag zwischendurch nicht schlecht gewesen.

Die Reederei:
Costa ist momentan unsere Lieblingsreederei, auch wenn wir mit unseren nächsten beiden Reisen „fremdgehen“ werden.

Ein Nachwort zum Unglück:
Rund 4 Wochen, nachdem wir von Bord gegangen sind, verunglückte die Costa Concordia. Wir sind heute noch betroffen und es war wirklich schwierig, sich für den 2. Teil des Reiseberichtes in die noch „guten Zeiten“ des Schiffes zurück zu versetzen. Wir hoffen, dass es insbesondere den Crewmitgliedern zu denen wir regelmäßigen Kontakt hatten gut geht und wünschen uns, dass sich ein solches Szenario nie mehr wiederholt.

  • cruisy
  • cruisys Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 809
  • Dank erhalten: 153

Gruß
Thorsten

shipedia.eu auch bei Facebook und Twitter...



:costa: 11/2009: Costa Europa, westl. Mittelmeer KF-Virus hat mich erfasst. Inkubationszeit unter 1 Stunde...:msc: 05/2010: MSC Poesia, Schnuppertour Dover-Hamburg ...die Sucht geht weiter...:costa: 05/2011: Costa Fortuna, östl. Mittelmeer ...unheilbar infiziert...:costa: 12/2011: Costa Concordia, westl. Mittelmeer ...Rückfall erlitten...:costa: 11/2012: Costa Classica, östl. Mittelmeer ...wer kennt einen Spezialisten?...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Maxilinde, arpad, Dirk, rainerh1, shrekbalu

Aw: Reisebericht: Costa Concordia 04.12.-11.12.2011 - westl. Mittelmeer 29 Feb 2012 13:29 #29021

Hallo Thorsten,

habe Deinen schönen Reisebericht eben erst entdeckt.
Irgendwie bekommt man Gänsehaut, wenn man die Fotos des Unglückschiffs betrachtet.

Meine Eltern waren letztes Jahr auch auf der Concordia und kamen begeistert zurück. Inzwischen ist sie (eine traurige) Geschichte.... :titanic:

LG
Billi
  • Billi
  • Billis Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 122
  • Dank erhalten: 14
2001 AIDACara - 2002 AidaVita - 2003 AidaCara - 2008 AidaVita
2009 AidaDiva - 2010 Explorer of the Seas - 2011 Mein Schiff-2012 Mein Schiff1

Mein Schiff Reiseblog - Link in meinem Profil!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: cruisy, arpad

Aw: Reisebericht: Costa Concordia 04.12.-11.12.2011 - westl. Mittelmeer 01 Mär 2012 00:19 #29033

Servus Thorsten,

Danke für Deine Fortsetzung und alle Achtung, daß Du es geschafft hast, die positiven Eindrücke dieser Reise zu bewahren.

LG und noch viele wunderschöne Kreuzfahrten - Willi
  • Ösiwilli
  • Ösiwillis Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Gold Member
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 97
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.435 Sekunden