Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Reisebericht: Costa Fortuna 23.05.-30.05.2011 - östliches Mittelmeer

Reisebericht: Costa Fortuna 23.05.-30.05.2011 - östliches Mittelmeer 18 Jun 2011 20:12 #24734

Hallo,

der erste Teil unseres Reiseberichtes ist fertig :bruzzel:, Bilder kommen nach und nach noch rein. Den zweiten Teil werden wir in den nächsten Tagen nachreichen. Viel Spaß beim Lesen. Für Fragen und Anregungen könnt ihr Annika (avh) oder mich gerne ansprechen:


Tag 0 - Anreise:


Die Anreise mit dem Flugzeug haben wir in Eigenregie gebucht. Gegen Mittag ging es von Düsseldorf südwärts nach Venedig. Beim Landeanflug waren schon die Schornsteine der Kreuzfahrtschiffe sichtbar :freu:. Der Linienbus Nr. 5 brachte uns bei 25° und Sonnenschein in ca. 20 Minuten zum Piazzale Roma, der letzte mit dem Auto erreichbare Bereich von Venedig. Ab hier geht’s nur noch zu Fuß oder mit dem Boot weiter.

Glücklicherweise lag unser Hotel „Arlecchino“ direkt am Piazzale Roma, so dass wir schnell und unkompliziert vom Bus zum Hotel gelangen konnten. Dachten wir uns, denn nach dem Ausstieg aus dem Bus hat unser „großer“ Trolley es vorgezogen, hinter Thorsten wilde Saltos zu schlagen, sobald er losmaschiert. Nach kurzer fachmännischer Prüfung wurde dann einen Totalschaden der Hinterachse festgestellt. Also ging es fortan mit dem großem Trolley (links tragend) und dem kleinen Trolley (rechts fahrend) treppauf, treppab zum Hotel. Der Check In lief Gott sei Dank reibungslos. Und dass, obwohl wir erst 1 Tag zuvor Annika nachgemeldet hatten. Da wurde von jemandem doch glatt bei der Buchung vor einem Jahr nur 1 Person im Doppelzimmer angegeben und der Fehler erst kurz vor der Abreise bemerkt. Der daraus resultierende Nachteil war, dass auf Grund der ursprünglichen 1-Personen-Buchung nur noch ein kleines DZ mit kleinem Doppelbett, kleiner Dusche und kleinem Fernseher frei war. Schlussendlich war es für eine Nacht aber annehmbar.



Der Ausblick aus dem Zimmer entschädigte uns dann zusätzlich:



Nachdem wir die Koffer abgestellt haben, zogen wir los um die Stadt ein wenig zu erkunden.



Als wir unter Anderem die Rialtobrücke und den Markusplatz besucht hatten, wurden wir langsam müde. Daher sind wir gegen 18 Uhr mit dem Linienboot - vorbei am Hafen und an der MSC Musica - zurück zum Piazzale Roma gefahren.



Das Abendessen im Restaurant Trattoria Tre Ponte, welches sich im gleichen Haus wie das Hotel befindet, fiel leider ins Wasser, da der nette Kellner es in 40 Minuten nicht geschafft hat, auch nur eine Getränkebestellung aufzunehmen. Zum Glück hatten wir uns im Vorfeld schon ein Restaurant herausgesucht, welches vor allen Dingen bezahlbar ist (in Venedig definitiv nicht selbstverständlich). Bei unserem vorherigen Stadtbummel sind wir schon zufälligerweise über das Lokal „gestolpert“, so dass wir schnell dort waren. Hier wurden wir schnell und sehr freundlich bedient. Wen es interessiert: Hier der Link zum Restaurant Al Bacco Felice: www.tripadvisor.de/Restaurant_Review-g187870-d1574601-Review.... Im Anschluss war der erste Tag schon vorbei und wir gingen zurück zum Hotel und zogen uns in unser gemütliches Zimmer zurück.

1. Kreuzfahrttag – Venedig, Einschiffung


Thorsten hatte sich vorgenommen, die Costa Fortuna morgens beim Einlaufen zu beobachten und ein paar schöne Fotos zu machen. Am Vorabend hat er es sich jedoch anders überlegt - der erste Tag war sehr anstrengend und wir wollten lieber ausschlafen. Eine unbekannte Macht sorgte am nächsten morgen trotzdem dafür, dass Thorsten um kurz vor 7 wach wurde und sich dann entschied, zum Kanal zu sprinten um die :costa: Fortuna zu empfangen. Der Sprint war erfolgreich: Kaum angekommen wurde zwischen den Häusern ein großer gelber Schornstein sichtbar. Es war die Costa Fortuna.



Nachdem sie vorbeigezogen war, ging es ins Linienboot, dass in die gleiche Richtung fuhr. Kamikazemäßig „schnitt“ der Vaporetto-Kapitän die Fortuna, so dass ein paar weitere Schnappschüsse möglich waren. Der gigantischste Moment war das Durchfahren unter dem Bug des Ozeanriesen (die Italiener haben auch mit Booten einen sehr gewöhnungsbedürftigen Fahrstil ;-) ).

Danach zurück ins Hotel, Koffer wieder eingepackt, gefrühstückt und mit dem People Mover in den Hafen gefahren. Thorstens zweiter (Mini-)Trolley hatte inzwischen auch das zeitliche gesegnet, so dass der Fußweg zum People Mover und vom People Mover zum Kreuzfahrtterminal ein kleines Abenteuer wurde. Im Teminal angekommen, hat uns eine nette Asiatin auf unsere Frage, wo wir die Koffer abgeben können, geantwortet, dass wir das besser nicht tun, denn die Koffer verschwinden gerne. Das war dann wohl die falsche Ansprechpartnerin :schuld:. Zum Glück half uns dann eine andere Dame weiter, die uns vom Check-In wieder zurück schickte zum Gepäckzelt außerhalb des Terminals.

Um Punkt 13 Uhr betraten wir mit der Einschiffungsnummer 10 endlich die Costa Fortuna. Direkt durchgelotst auf Deck 9 haben wir dort erst einmal einen Snack eingenommen. Das Getränke-Paket X1 konnten wir schon nutzen, obwohl wir die Bordkarten noch nicht hatten, die Angabe der Kabinennummer hat gereicht. Kurz danach sind wir in zur Kabine, dort war auch schon unser Gepäck. Die Zeit bis zum Auslaufen verbrachten wir mit Koffer auspacken, Umbuchung unseres Landausflugpaketes und der Kreditkartenregistrierung. Pünktlich um 17:00 Uhr ging es dann los. Wir verabschiedeten uns von der Seabourn Odyssey und der Splendour of the Seas und machten uns auf zur Ausfahrt der Lagune Venedigs. Den Rest kann man mit Worten nicht beschreiben.

Um 18:30 sind wir dann zum Abendessen ins Restaurant Michelangelo. Dort hatten wir einen der besten Tische überhaupt. Direkt am Heck mit Blick aufs Meer. Hier wurde unser Wunsch nach einem Fensterplatz, den wir ans Reisebüro gemeldet hatten, zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt. Der Tisch war mit 8 Personen besetzt: 4 deutschsprachige junge Paare. Wir haben uns sehr schnell zusammengefunden und die Abende gemeinsam verbracht. Nach der Theatershow, die wir ausnahmsweise nur mittelmäßig fanden, ging es in die Kabine und wir schliefen bei extrem ruhiger See ein.

2. Kreuzfahrttag - Bari:

Wir besuchten Bari. Bei der Ankunft gegen 12:30 Uhr wendete der Kapitän das Schiff im Hafenbecken ohne Schlepperhilfe. Ein knappes Unterfangen – war unser Eindrück. Da wir unser Landausflugspaket Bari-Santorin-Rhodos am Vortag in Santorin-Rhodos-Dubrovnik umgebucht haben, sind wir mit dem Busshuttle für 6 Euro in die Stadt und auf eigene Faust los. Bari fanden wir ok, aber so richtig vom Hocker gehauen hat uns die Stadt nicht. Dennoch sind uns ein paar schöne Fotos gelungen.



Übrigens haben wir den anderer Stelle im Forum erwähnten Kuscheltierwaschtag erwartet. Der war an diesem Tag aber definitiv nicht. Statt dessen hingen die Wellensittiche zum Lüften draußen.



Nach einer guten Stunde kamen wir aus der Altstadt heraus und siehe da: Wir standen direkt vor dem Hafen. Die Gelegenheit haben wir dann genutzt und sind zurück zum Schiff. Dort haben wir Pool und Whirlpool ausprobiert, um ein wenig zu relaxen. Abends waren wir nach dem Abendessen wieder ins Theater. Dort sang der Solokünstler „Ross“, der Auftritt hat uns sehr gut gefallen. Danach sind wir ins Bett gegangen.

3. Kreuzfahrttag - Katakolon:

Happy Birthday Thorsten! Für heute haben wir uns das Frühtück auf die Kabine bestellt und auf dem Balkon gemütlich gefrühstückt. Einfach toll, so in seinen Geburtstag zu starten. Kurz nach dem Frühstück stand unser Kabinensteward Mohammad vor der Tür und überbrachte eine vom Kapitän unterschrieben Karte.

Gegen 11 Uhr startete das „Bierfest“, bei dem die Asiaten teilweise mit Lederhosen und Filzhüten bedienten. Das sah schon komisch aus. Nach oanem Moass gings dann in Katakolon von Bord. Neben uns lag übrigens die MS Noordam von HAL.



Am Ausgang des Hafens zog es Thorsten vor, Griechenland auf Knien zu begrüßen – allerdings unfreiwillig durch ein Loch im Fußweg. Fotoapparat blieb heil, Knie nicht, hier war die Tapete ab. Mit etwas Blut und Schmerzen ging es dann durch die zwei Einkaufsstraßen von Katakolon (auf die Steine in Olympia haben wir verzichtet).



Zum Abschluss haben wir direkt am Strand ein Cafe besucht und sind dann im Anschluss wieder aufs Schiff. Schließlich mussten wir uns für den Gala-Abend noch ein wenig herausputzen. An diesem Abend hatte der proivsorische Kellner-Chor viel zu tun. Sage und schreibe fünf Geburtstagsständchen wurden im Restaurant nacheinander gesungen. Auch Thorsten ging nicht leer aus. Es gab zusätzlich eine schöne Torte, die brav am Tisch geteilt wurde.



Nach dem Theater haben wir mit unseren Nachbarn vom „Tisch 39“ auf dem Lido Deck mit Cocktails auf den 30. angestoßen. Danach: schlafen.


...Fortsetzung folgt
  • cruisy
  • cruisys Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 809
  • Dank erhalten: 153

Gruß
Thorsten

shipedia.eu auch bei Facebook und Twitter...



:costa: 11/2009: Costa Europa, westl. Mittelmeer KF-Virus hat mich erfasst. Inkubationszeit unter 1 Stunde...:msc: 05/2010: MSC Poesia, Schnuppertour Dover-Hamburg ...die Sucht geht weiter...:costa: 05/2011: Costa Fortuna, östl. Mittelmeer ...unheilbar infiziert...:costa: 12/2011: Costa Concordia, westl. Mittelmeer ...Rückfall erlitten...:costa: 11/2012: Costa Classica, östl. Mittelmeer ...wer kennt einen Spezialisten?...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dirk, rainerh1, oldlady ch

Aw: Reisebericht: Costa Fortuna 23.05.-30.05.2011 - östliches Mittelmeer 19 Jun 2011 00:57 #24737

Hallo Thorsten und Annika,
vielen Dank für den ersten Teil des Reiseberichtes. :danke: Da habt ihr beide ja schon bei der Ankunft in Venedig so einiges erlebt. Egal, auch wenn die Kofferbeschläge auf dem Boden funken geschlagen hätten, :cool: Hauptsache aufs Schiff und der Ausblick von dem Hotelzimmer war ja wirklich toll. Vielen Dank auch für die Bilder. :coolpics: Immer wieder schön von Venedig zu hören und zu sehen. Freue mich schon auf den nächsten Teil.

Viele liebe Grüße :bye:
Hartmut
  • BoeFi
  • BoeFis Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 475
  • Dank erhalten: 203
:costa: Fortuna 2008, :costa: Fortuna 2010, :costa: Atlantica 2011, :costa: Mediterranea 2013, :aida: Diva 2014, :costa: Luminosa 2014, :aida: Diva 2015,

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: rainerh1

Aw: Reisebericht: Costa Fortuna 23.05.-30.05.2011 - östliches Mittelmeer 19 Jun 2011 09:09 #24740

Ja, solch eine Torte :cake: hatte ich im April auch auf der Fortuna. Die war sooooo süß!

So einen Wellensittichlüftungstag hätten wir auch gern mal erlebt in Bari. Aber man kann halt nicht alles haben. Wir hatten den Kuscheltierwaschtag. ;)

Sehr schöner und anschaulicher Bericht :write: . Weiter so!!! :stolzbin:
  • icke120464
  • icke120464s Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 54
Liebe Grüße,
:rccl: icke :rccl:

Vorsicht, Kreuzfahrten machen süchtig!

1991 :tt-line: Nils Holgerson (Travemünde-Trelleborg-Travemünde); 2007 :transocean: MS Arielle (Norwegen mit Spitzbergen); 2009 :msc: Fantasia (westl. Mittelmeer u. Kanaren); 2010 :msc: Splendida (östl. Mittelmeer); 2011 :costa: Costa Fortuna (östl. Mittelmeer); 2012 :rccl: Splendour ots (östl. Mittelmeer); 2014 Costa Deliziosa (westl. Mittelmeer u. Kanaren)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

 

 

Aw: Reisebericht: Costa Fortuna 23.05.-30.05.2011 - östliches Mittelmeer 20 Jun 2011 07:08 #24766

Vielen Dank für den guten 1. Teil Eures Reiseberichtes. Die Foto´s sind einfach :sensation: . Venedig ist wirklich eine "TOLLE" Stadt :yep:
  • Dirk
  • Dirks Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Gold Member
  • Beiträge: 225
  • Dank erhalten: 85
Liebe Grüße aus Hamburg

Dirk



:tui: - Mein Schiff 1 Kanaren mit Casablanca 2010
:tui: - Mein Schiff 1 Kanaren mit Agadir 2010
:aida: - AIDAprima Metropolen ab Hamburg 2016
:aida: - AIDAdiva Ostsee 2 ab Warnemünde 2017
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht: Costa Fortuna 23.05.-30.05.2011 - östliches Mittelmeer 20 Jun 2011 22:14 #24774

Hallo Thorsten,

Dein schöner Bericht und die tollen Fotos - vor allem von Venedig - lassen unsere Vorfreude noch größer werden. :danke:

Ich freue mich auf die Fortsetzung!

LG Conni
  • boomer
  • boomers Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 493
  • Dank erhalten: 126
LG Conni







:rccl: Adventure of the Seas 09/2010 (westliches Mittelmeer) * :rccl: Majesty of the Seas 09/2011 (westliche Karibik) * :rccl: Allure of the Seas 10/2011 (östliche Karibik) * :rccl: Splendour of the Seas 05/2012 (östliches Mittelmeer) * :rccl: Liberty of the Seas 05/2013 (westliches Mittelmeer) * :rccl: Majesty of the Seas 10/2013 (westliche Karibik) * :rccl: Explorer of the Seas 10/2013 (Bermudas)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht: Costa Fortuna 23.05.-30.05.2011 - östliches Mittelmeer 04 Sep 2011 21:15 #25991

:schiff:

:yiepiehh: Wir haben es endlich geschafft! Der zweite und letzte Teil unseres Reiseberichtes ist fertig. Viel Spaß beim Lesen.


4. Kreuzfahrttag – Santorin

In Santorin hatten wir unseren ersten mit Costa gebuchten Ausflug – es ging nach Oia (was übrigens Ia ausgesprochen wird). Vorweg: Santorin ist eine wunderschöne Insel. Sie wird uns bestimmt irgendwann wieder sehen.

Da der Treffzeitpunkt für die „Ausflügler“ bereits um 7:30 war, mussten wir um kurz nach 6 aufstehen. Noch nicht so wirklich wach, sind wir erst einmal auf den Balkon gestiegen um frische Meeresluft zu tanken. Dort erwartete uns in der Morgendämmerung ein wunderschöner Blick auf die Insel.



Die Müdigkeit wich vollkommener Ungeduldigkeit. Nun konnten wir es nicht erwarten von Bord zu kommen. Um 8 Uhr legte unser Tenderboot, das wir kurz zuvor betreten hatten in Athinios an. Am Hafen erwartet uns eine Armada an Ausflugsbussen. Schnell war der richtige Bus gefunden und direkt nachdem wir zugestiegen waren, ging es auch schon Serpentinen-aufwärts.



Die Fahrt ging die Westküste entlang durch Fira hindurch bis nach Oia. Während der Fahrt hat uns die deutsche Reiseleiterin mit vielen interessanten Informationen über die Insel und ihre Entstehungsgeschichte versorgt. Auch konnten wir einiges über das Leben der Einwohner erfahren. In Oia angekommen haben wir das „Bilderbuch“-Städtchen besichtigt. Einfach gigantisch: diese Eindrücke: weiße Häuser, enge Gassen und der Ausblick auf die Steilküste und Caldera mit diesen scheinbar winzigen Kreuzfahrtschiffen.




Als wir uns nach einer guten Stunde auf den Rückweg zum Bus machten, sind wohl die letzten Ausflügler auch in Oia angekommen, was dem Dörfchen (leider) seine Beschaulichkeit nahm. Am Busparkplatz sahen wir das Dilemma. Während wir als dritter Reisebus angekommen waren, haben nun die übrigen Touri-Transporter Oia erreicht. Über 20 Busse verstopften den Parkplatz und die Umgebung, und immer mehr Menschenmassen strömten Richtung Dorfkern. Doch beschweren möchten wir uns keinesfalls, denn a) waren auch wir ein Teil der Touristenwalze, die durch das Dörfchen stampfte und b) waren wir durch unsere vorausschauende Reiseleiterin, die zur Beeilung beim Besteigen des Busses im Hafen aufgerufen hatte, vor der genannten Walze angekommen und konnten dies auch genießen.

Die Rückfahrt führte uns dann nach Fira, wo wir von einem der wenigen jährlichen Regengüssen empfangen wurden. Auf der Terrasse eines urigen Cafés aßen wir dann zu Mittag und genossen diesen wunderschönen Ausblick auf's Meer.




Auch die Sonne ließ sich zwischenzeitlich wieder blicken. Frisch gestärkt haben wir uns dann – auf Grund einiger besonderer Erfahrungen der Forenmitgliedern – frühzeitig für eine Rückkehr zum Schiff entschlossen. Dabei hatten wir die Santorin-typischen Möglichkeiten zum Hafen zu gelangen: 1.: 600 Treppenstufen zu Fuß, 2.: 600 Treppenstufen per Esel, 3.: 10 Treppenstufen zum Eingang der Seilbahn. Wir wählten Variante 3, und schaukelten nach ca. 1 Stunde Wartezeit mit unserer Gondel in die Tiefe.



Also zurück aufs Schiff und ein wenig gefaulenzt. Abends haben wir uns dann wieder zum Theaterbesuch entschlossen und sahen eine interessante Crew-Show mit vielen talentierten Besatzungmitgliedern. Die Vorführung hat uns mal wieder sehr gut gefallen.

Danach wurde in der Grand Bar Conte di Savoia im Rahmen der Griechischen Nacht die Wahl des Mister Hercules veranstaltet. Ein kleiner, durchgeknallter 60-jähriger Argentinier hat den Titel nach Hause holen können. Wir hatten viel Spaß!

5. Kreuzfahrttag – Rhodos



Auch wenn wir für Rhodos einen Ausflug gebucht hatten, konnten wir es an diesem Morgen etwas ruhiger angehen lassen. Wir trafen uns erst um 8:45 für den Ausflug.

Mit dem Bus ging es den „Monte Smith“ hinauf zur Akropolis und zum alten römischen Amphitheater. Wer, wie wir, aus einer Stadt stammt, die auch schonmal als „Rom des Nordens“ bezeichnet wird, sieht solche römischen Ruinen nicht das erste Mal.




Als wir dort fertig waren, die Sonne brannte schon erbarmungslos, brachte uns der Bus wieder hinunter in die Altstadt. Der Großmeisterpalast, den wir dann besichtigten war ganz interessant, aber nach dem siebten „fantastischen Mosaik“ (O-Ton Führerin) hatten wir genug gesehen. Extrem positiv waren allerdings die angenehm kühlen Temperaturen im Palast.




Danach schlenderten wir noch die Ritterstraße abwärts und machten uns dann schon gegen mittag auf den Rückweg zum Schiff. Die Hitze machte uns echt zu schaffen, auch wenn 33°C sicher nicht das griechische Maximum sind. Als wir durch die Stadtmauer kamen, haben wir nach unserem Bus Ausschau gehalten. Da dieser nicht in Sichtweite war, konnten wir problemlos einen anderen Costa-Shuttle nehmen. Zufällig war auch Mister Hercules vom Vorabend im Bus, der etwas müde um die Augen schien. Vielleicht ging die Siegesfeier bis früh in den Morgen, wer weiß es?

Den Rest des Nachmittags verbrachten wir mit Faulenzen auf dem Sonnendeck und auf dem Balkon.

Abends war dann Party auf dem Pooldeck angesagt: Tropisches Fest als Open Air Veranstaltung mit einer sanften Meeresbrise und leichtem Seegang. Ein wunderschöner Tagesausklang.

6. Kreuzfahrttag: Seetag

Heute stand der einizige Seetag bei dieser Kreuzfahrt an. Was macht man an diesen Tagen? Klar: Relaxen! Egal, ob auf dem Sonnendeck oder auf dem Balkon. Die Küchenführung am Nachmittag war die einzige Aktivität, die wir für diesen Tag eingeplant hatten.

7. Kreuzfahrttag: Dubrovnik

In Dubrovnik hatten wir Costa-Ausflug Nummer 3. Nach einem Spaziergang durch die Altstadt sind wir mit unserem Bus einen Berg hinauf gefahren mit schönem Ausblick auf die Bucht von Dubrovnik.



Leider fand dieser Part als regelrechte Massenabfertigung statt. Ein Bus brachte uns in ca. 15 Minuten auf den Aussichtspunkt, welcher nichts anderes war, als ein etwas breiterer Seitenstreifen der Bergstraße. Der Aufenthalt dauerte gerade mal 5 Minuten, damit der Bus den nachfolgenden Bussen Platz machen konnte. Also: Türen auf, alle raus. Fotos machen, vielleicht noch einen Stadtplan erwerben, den Einheimische aus ihrem geöffneten Kofferaum heraus verkauften, und wieder talwärts. Der interessanteste Besuch des Tages war der einer alten Apotheke, die die Ausmaße eines Klosters besaß.



Letztendlich hätten wir uns den organisierten Ausflug sparen können. Auf eigene Faust lässt sich die Stadt wunderbar erkunden.

Wir sind dann zeitig zum Hafen zurück. Diverse Vorwarnungen hier im Forum waren mal wieder ausschlaggebend, dass wir nicht erst auf den letzten Drücker zurück sind. Das Tendern zur Fortuna war dann extrem abenteuerlich.



Der Bootsführer war mehr mit seiner Frisur beschäftigt, als mit der Steuerung des Bootes. Prompt knallten wir beim „Ausparken“ aus dem Hafen gegen die Kaimauer. Das hat ordentlich gescheppert (italienischer Fahrstil eben ;-) ). Der Weg zum Schiff war von ordentlichem Seegang begleitet, so dass wir an der Tenderstation der Fortuna mehrere Anläufe brauchten, bis wir festgemacht hatten. Auch das Umsteigen wurde immer wieder unterbrochen, weil das Tenderboot abdriftete. War das ein Geschaukel. Annika, nicht 100% ig seefest, hat sich danach erstmal eine halbe Stunde ins Bett gelegt, bis der Magen wieder in Ordnung war.

Die Ausfahrt aus Dubrovnik war einer der Höhepunkte der Reise.




Abends fand dann noch die Talentshow statt, bei der die Passagiere ihr Können unter Beweis stellen könnten. Danach noch am Pooldeck einen Abschlusscocktail mit unseren Tischnachbarn genossen und wir gingen das letzte Mal auf dieser Kreuzfahrt schlafen.

8. Kreuzfahrttag: Abschied von der Costa Fortuna
Heute hieß es Abschied nehmen. Mensch, was gingen die vergangenen 7 Tage schnell rum. Mit ein wenig Wehmut verließen wir gegen 10:00 das Schiff, liefen an der nagelneuen Carnival Magic vorbei und sind dann mit dem Costa Shuttle zum Flughafen gefahren.

Doch es war nicht das letzte Mal, dass wir unser Schiff an diesem Tag gesehen haben. Denn unser Rückflug startete genau über die Lagune von Venedig weg, und es gelang mir die komplette Stadt und den Hafen mit der Costa Fortuna zu fotografieren. Ein gelungener Abschluss einer tollen Reise.

FAZIT:

Eine rundum gelungene Kreuzfahrt!

Die Route: Klasse. Die meisten Destinationen haben uns echt gut gefallen. Vor allem Dubrovnik hat uns sehr überrascht. Eine richtig schöne Stadt mit adriatischem Flair.

Das Schiff: Wir haben uns an Bord der Costa Fortuna sehr wohlgefühlt. Die Besatzung war mit einigen sehr wenigen Ausnahmen super freundlich und motiviert. Die deutschsprachige
Gästebetreuerin Rosaria war erst die zweite Woche auf dem Schiff und hat einen super Job gemacht. Das Schiff selbst war sehr ansprechend gestaltet. Das Essen war gut, die Auswahl war reichlich.

Die Landausflüge: waren für unser Empfinden zu teuer. Wir werden wohl zukünftig eher auf eigene Faust los.

Hier noch ein paar schöne Bilder vom Schiff:




Wenn ihr Fragen zum Schiff, zur Reederei oder zu den Destinationen habt, schreibt sie ins Forum oder sendet eine PN an Annika (avh) oder mich.
  • cruisy
  • cruisys Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 809
  • Dank erhalten: 153

Gruß
Thorsten

shipedia.eu auch bei Facebook und Twitter...



:costa: 11/2009: Costa Europa, westl. Mittelmeer KF-Virus hat mich erfasst. Inkubationszeit unter 1 Stunde...:msc: 05/2010: MSC Poesia, Schnuppertour Dover-Hamburg ...die Sucht geht weiter...:costa: 05/2011: Costa Fortuna, östl. Mittelmeer ...unheilbar infiziert...:costa: 12/2011: Costa Concordia, westl. Mittelmeer ...Rückfall erlitten...:costa: 11/2012: Costa Classica, östl. Mittelmeer ...wer kennt einen Spezialisten?...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: shipedia, Jürgen, rainerh1, shrekbalu, oldlady ch

Aw: Reisebericht: Costa Fortuna 23.05.-30.05.2011 - östliches Mittelmeer 04 Sep 2011 21:49 #25992

Hallo Thorsten

Die Fortsetzung hat ja etwas auf sich warten lassen aber ich bin ja nicht besser. :unsure:

Insgesamt ein schöner RB mit schönen Bildern, hat mit gut gefallen.

:danke: :applaus:

@ Roman: Du müsstest bitte noch die HP an das neue Bildformat anpassen, wenn man auf ein Bild klickt wird der Bildbetrachter noch im alten Format geöffnet/Dargestellt.

Gruß Jürgen
  • Jürgen
  • Jürgens Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 782
  • Dank erhalten: 163
| :msc: Orchestra Westliches Mittelmeer 2008 | :msc: Orchestra Transatlantik 2009 | :msc: Orchestra Transatlantik 2010| :cunard: Queen Mary 2 Nordsee 2010 | :tui: Mein Schiff 1 Kanaren mit Agadir 2010 | :ncl: EPIC West Karibik 2011 | :ncl: EPIC Transatlantik 2011 | :celebrity: Equinox Westliches Mittelmeer & Transatlantik 2011 | :ncl: Jade Kanaren 2012 | :tui: Mein Schiff 2 Nordland mit Spitzbergen 2012 | :rccl: Splendour otS Östliches Mittelmeer 2012 | :rccl: Serenade otS Dubai und Emirate 2013 | :rccl: Serenade otS Trans Suez 2013 | :rccl: Liberty otS Transatlantik 2013 | :ncl: Getaway Einführungsfahrt 2014 | :celebrity: Infinity Panama Kanal 2014 | :rccl: oasis otS Transatlantik 2014 | :rccl: Quantum otS Trans Suez 2015 | :ncl: Escape Einführungsfahrt 2015 | :phoenix: MS Artania Kap Verden |
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht: Costa Fortuna 23.05.-30.05.2011 - östliches Mittelmeer 05 Sep 2011 16:29 #26003

Hallo Cruisy,

ein wirklich guter und interessanter Reisebericht, gewürzt mit unglaublich schönen Fotos.

Kompliment, daß habt Ihr richtig toll gemacht! :bravo:

Das östliches Mittelmeer ist für mich noch nicht erschlossen, deswegen freue ich mich

über viele neue Erfahrungen. :hmmm: :ship:

Mich würde interessieren, was hat Euch konkret die Reise gekostet - aufgeliste mit Nebenkosten.

(keine Ausflüge...aber Getränke u.s.w.) :reading:


LG Peter
  • Welle
  • Welles Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1344
  • Dank erhalten: 441
Ein Forum lebt nicht nur vom Lesen, sondern auch vom (MIT)schreiben
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht: Costa Fortuna 23.05.-30.05.2011 - östliches Mittelmeer 06 Sep 2011 13:53 #26018

Hi Thorsten,

danke für den 2. Teil des Reiseberichtes - super zu lesen und :coolpics: .... :good:

@Jürgen: Bilder werde ich mir ansehen... ;)
  • Roman
  • Romans Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Star Member
  • Beiträge: 1681
  • Dank erhalten: 225
Greet´s Roman



:festival: 1x European Stars/Festival Cruises - westl. Mittelmeer ab/an Genua | :rccl: 2x Navigator of the Seas/RCCL - östl. & westl. Karibik ab/an Miami | :msc: 1x MSC Orchestra - östl. Mittelmeer ab/an Venedig | :celebrity: 1x Celebrity Galaxy - östl. Mittelmeer ab/an Rom | :msc: 1x MSC Armonia - östl. Mittelmeer ab/an Venedig | :ncl: 1x NCL Sky - Bahamas | :celebrity: 1x Celebrity Equinox - östl./südl. Karibik | :rccl: 1x Adventure of the Seas - westl. Mittelmeer ab/an Malaga | :rccl: 1x Explorer of the Seas - Bermuda Kurztrip ab/an New York | :carnival: 1x Carnival Magic - westl. Mittelmeer ab/an Barcelona | :princess: 1x Crown Princess - östl. Mittelmeer ab Venedig bis Rom | :celebrity: 1x Celebrity Millennium - Südostasien ab/an Singapore | :azamara: 1x Azamara Journey - ab Rom bis Piraeus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht: Costa Fortuna 23.05.-30.05.2011 - östliches Mittelmeer 06 Sep 2011 20:48 #26028

Hallo Thorsten,

das Warten auf die Fortsetzung hat sich allemal gelohnt! Sehr informativ geschrieben und mit wunderschönen Photos unterlegt. Es hat Spaß gemacht, deinen Bericht zu lesen, vielen Dank! :)
  • boomer
  • boomers Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 493
  • Dank erhalten: 126
LG Conni







:rccl: Adventure of the Seas 09/2010 (westliches Mittelmeer) * :rccl: Majesty of the Seas 09/2011 (westliche Karibik) * :rccl: Allure of the Seas 10/2011 (östliche Karibik) * :rccl: Splendour of the Seas 05/2012 (östliches Mittelmeer) * :rccl: Liberty of the Seas 05/2013 (westliches Mittelmeer) * :rccl: Majesty of the Seas 10/2013 (westliche Karibik) * :rccl: Explorer of the Seas 10/2013 (Bermudas)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.450 Sekunden

Neueste Hafentipps

Argentinien - Buenos Aires
 
4.6

Neueste Schiffsbewertungen

"AIDAsol"
 
1.7
"Mein Schiff 1"
 
4.4
"MS Westerdam"
 
0.8

Shipedia-Fotogalerie