Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Reisebericht: Mein Schiff 1 vom 20. - 27. März 2011 - Kanaren Kreuzfahrt mit Agadir

Aw: Reisebericht: Mein Schiff 1 - Kanaren mit Agadir vom 20. - 27. März 2011 05 Nov 2011 00:13 #26993

Hallo

:sensation: der Reisebericht, da kommen Erinnerungen auf, wir habe die Tour letztes Weihnachten gemacht war sehr schön.

Gruß Jürgen
  • Jürgen
  • Jürgens Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 782
  • Dank erhalten: 163
| :msc: Orchestra Westliches Mittelmeer 2008 | :msc: Orchestra Transatlantik 2009 | :msc: Orchestra Transatlantik 2010| :cunard: Queen Mary 2 Nordsee 2010 | :tui: Mein Schiff 1 Kanaren mit Agadir 2010 | :ncl: EPIC West Karibik 2011 | :ncl: EPIC Transatlantik 2011 | :celebrity: Equinox Westliches Mittelmeer & Transatlantik 2011 | :ncl: Jade Kanaren 2012 | :tui: Mein Schiff 2 Nordland mit Spitzbergen 2012 | :rccl: Splendour otS Östliches Mittelmeer 2012 | :rccl: Serenade otS Dubai und Emirate 2013 | :rccl: Serenade otS Trans Suez 2013 | :rccl: Liberty otS Transatlantik 2013 | :ncl: Getaway Einführungsfahrt 2014 | :celebrity: Infinity Panama Kanal 2014 | :rccl: oasis otS Transatlantik 2014 | :rccl: Quantum otS Trans Suez 2015 | :ncl: Escape Einführungsfahrt 2015 | :phoenix: MS Artania Kap Verden |
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht: Mein Schiff 1 - Kanaren mit Agadir vom 20. - 27. März 2011 05 Nov 2011 15:02 #27001

Ahoi!

Schon mal vielen Dank für die netten Rückmeldungen. Aber wie ihr ja mitbekommen habt, sind wir noch unterwegs.
Also weiter geht's ...

26. März 2011, Lanzarote

Heute ist es ein wenig windiger als die Tage zuvor, auch die Wolken sind dichter. Aber es sieht zum Glück nicht nach Regen aus. Gegen 8 Uhr 30 sind wir schon vom Schiff und diesmal die Ersten am Cicar-Stand. Schnell sind die Formalitäten erledigt und wir düsen im bestellten Opel Zafira los. Unser erstes Ziel ist der Timanfaya-Nationalpark.

DSCN7836.JPG


Schon die Anfahrt mitten durch die erkaltete Lava ist ein Erlebnis, ist doch die Insel sowas von grundverschieden zu den beiden Inseln an den Vortagen.

DSCN7864.JPG


DSCN7839.JPG


Noch hält sich der Besucheransturm in Grenzen und wir können gleich in einen bereitstehenden Bus, der uns durch den Nationalpark bringen wird, einsteigen. Selbst fahren ist nämlich nicht erlaubt und das ist gut so. Die Straße ist nur gerade eine Autobusbreite breit und ein Ausweichen bei Gegenverkehr wäre gänzlich unmöglich. Außerdem würde man sich wahrscheinlich heillos verfahren.

DSCN7876.JPG


DSCN7883.JPG


DSCN7866.JPG

Erklärungen im Bus werden in Spanisch, Englisch und Deutsch gemacht und erzählen von den Vulkanausbrüchen, die zwischen 1730 und 1736 ein Viertel von Lanzarote unter der Lava begruben, darunter auch die fruchtbarsten Böden der Insel. Nach der Rundfahrt sehen wir uns an, wie ein Parkangestellter Wasser in eine Röhre füllt und dieses sofort als Wasserdampf-Fontaine zurückkommt, da bereits knapp unter dem Boden eine unglaubliche Hitze herrscht.

PICT5444.JPG


Ein in ein Loch gestecktes Gestrüpp ist ebenfalls durch diese Hitze in kürzester Zeit ein Raub der Flammen.

DSCN7894.JPG


Eine weitere Attraktion ist es, wenn man Schotter (sieht aus wie Semiramissteine) in die Hände geleert bekommt, der nur aus wenigen Zentimetern Tiefe mit einer Schaufel ausgegraben wurde. Vor lauter Schreck hätte ich ihn gleich wieder fallen gelassen, denn er ist unerwartet heiss. Genial finden wir auch den Grill des Restaurants, der nur durch die vorhandene Erdwärme betrieben wird.

DSCN7890.JPG


Dieses Restaurant wurde übrigens von Cecar Manrique erbaut, wie so vieles auf Lanzarote.

DSCN7900.JPG

Unser nächstes Ziel ist El Golfo, die grüne Lagune. Sie hat sich in dem teilweise im Meer versunkenen Krater des Vulkans Montaña de Golfo gebildetund liegt etwa 50 Meter von der Küste entfernt.

DSCN7905.JPG


Die markante grüne Farbe der Lagune entsteht durch einzellige Algen, die den recht hohen Salzgehalt des Sees noch ertragen. Durch unterirdische Verbindungen zum Meer strömt Meerwasser in die Lagune nach und sorgt für ständigen Ausgleich. Leider verdunstet sie immer mehr und besitzt heute nur noch einen Bruchteil ihrer ursprünglichen Größe. Wir sind aber trotzdem beeindruckt und machen uns auf die Suche nach Olivin, einem Halbedelstein der hier vorkommen soll.

DSCN7910.JPG


Und tatsächlich finden wir ihn, besonders aber als Einschluss in Lavasteinen. Die Straße führt entlang der wilden, aber schön anzusehenden Küste

DSCN7922.JPG


zu den Salinas de Janubio.

DSCN7927.JPG


Fortsetzung folgt ...
  • Wassernixe
  • Wassernixes Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 29
Grüße von der Wassernixe Angelika



Costa Classica - Ostsee Juli 2006, Costa Concordia - Östliches Mittelmeer Jänner 2008, Sky Wonder/Pullmantur - Ägäis Oktober 2008, Costa Serena - Westliches Mittelmeer und Kanaren Jänner 2009, Color Magic - Kiel-Oslo Juni 2009, MS Trollfjord/Hurtigruten - Bergen Nordkap Juni 2009, Costa Victoria - Östliches Mittelmeer Oktober 2010, Mein Schiff 1 - Kanarische Inseln mit Agadir März 2011, HAL-Eurodam -NY - Quebec - September 2012, Mein Schiff 1 - Mittelmeer mit Barcelona - April 2013, MS Trollfjord/Hurtigruten-Hunting the Light - März 2014.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jürgen, shrekbalu

Aw: Reisebericht: Mein Schiff 1 - Kanaren mit Agadir vom 20. - 27. März 2011 05 Nov 2011 20:13 #27008

Hallo Angelika!

:danke: für diesen super tollen Reisebericht und für die mega-starken Fotos! :coolpics:
Da steigert sich meine Vorfreude auf Teneriffa. Heute in 5 Wochen bin ich dann endlich auf der :aida: Sol.
Ich kann es kaum mehr erwarten. In der Zwischenzeit lese ich dann noch ein paar Reiseberichte von den Kanaren und hole mir noch den einen oder andern Tipp.
Wünsche Dir eine schöne Woche.
  • Heidi67
  • Heidi67s Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Diamond Member
  • Beiträge: 542
  • Dank erhalten: 57
LG Heidi


4x AIDA, 2x TUI, 3x Costa, 1x MSC, 1x RCI, 1x Phoenix 1x Color Line
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

 

 

Aw: Reisebericht: Mein Schiff 1 - Kanaren mit Agadir vom 20. - 27. März 2011 06 Nov 2011 08:41 #27016

Liebe Heidi,

ja, du kannst dich auf die Kanarischen Inseln wirklich freuen. Wir kennen zwar noch nicht alle, aber die, die wir gesehen haben, hinterließen bleibende Eindrücke. Eine Pauschalmeinung wie "kennst du eine Insel - kennst du alle" ist hier wirklich fehl am Platz, denn jede Insel hat ihre eigenen Besonderheiten.

Aber jetzt weiter mit Lanzarote Teil 2:

Wir halten uns hier aber nicht auf und fahren weiter ins Weinbaugebiet La Geria, das in den 1960er Jahren vom Museum of Modern Art in NY als Gesamtkunstwerk erklärt wurde. Die unzähligen halbkreisförmig angeordneten Steinmauern geben der Landschaft ein unverwechselbares Aussehen.

DSCN7936.JPG


Hinter jedem Mäuerchen befindet sich eine Mulde, in der ein Weinstock gepflanzt ist. Die porösen Lavastückchen, Lapili genannt, speichern den Tau der Nacht und geben dann die Feuchtigkeit an die Pflanze ab. So ist es möglich, auf einem scheinbar unfruchtbar wirkenden Land, erstaunliche Erträgnisse zu erhalten. Unsere Tochter hat mir aufgetragen, ihr etwas von diesem Lavaboden mitzunehmen, also schaufle ich das feine Gestein in ein Plastiksackerl um es mit nach Hause zu nehmen. Prompt werde ich dann bei der Sicherheitskontrolle am Schiff gefragt, was ich denn da in meinem Rucksack habe. Erst nachdem ich erklärt habe, dass es als „Blumenerde“ dienen soll, darf ich durch. Unsere Tour geht weiter, vorbei am Monumento al Campesino, ein Fruchtbarkeitssymbol für die lanzarotenischen Bauern von César Manrique, das einen lanzerotischen Bauern darstellen soll,

DSCN7938.JPG


durch Teguise, der alten Hauptstadt, weiter nach Guatiza, wo wir uns den Kaktusgarten ansehen möchten. Jetzt am Nachmittag ist es schön ruhig und wir können die Vielfalt der Natur ausgiebig bewundern. Der Garten ist ebenfalls ein Werk von César Manrique, angelegt in einem alten Steinbruch.

DSCN7941.JPG


DSCN7952.JPG


DSCN7957.JPG


Viele Kakteen blühen gerade, es ist wirklich eine Pracht.

DSCN7947.JPG


DSCN7972.JPG


DSCN7974.JPG


Schließlich müssen wir uns doch von dieser stacheligen Angelegenheit trennen und wir nehmen Kurs auf Costa Teguise, weil wir uns diesen Ferienort mal ansehen möchten. Wir könnten es uns nämlich gut vorstellen, mal eine ganze Woche auf Lanzarote zu bleiben. Aber irgendwie sind wir eher enttäuscht. Vielleicht liegt es daran, dass es eher ausgestorben wirkt und man auch merkt, dass es eben nur für die Touristen aus dem Boden gestampft wurde. Aber auch die Playa de Bastian die im Reiseführer als Tipp angeführt wird, kann uns nicht wirklich begeistern. Es gibt ja auch die Playa Cucharas aber wir haben keine Lust mehr dorthin zu fahren. Wir hatten schon Schwierigkeiten von der Hauptstraße aus überhaupt eine Straße zum Meer zu finden, denn überall waren Abbiegeverbote oder es war eine Sackgasse. Den Plan, am Strand noch ein wenig zu relaxen geben wir rasch auf, denn es ist auch ziemlich windig. Aber dafür kann der Strand ja nichts. Die Mein Schiff 1 ist von hier aus schon zu sehen (und dahinter die Oriana von P & O Cruises, die an diesem Tag ebenfalls auf Lanzarote liegt)


DSCN7989.JPG



und wir beschließen, unseren Ausflug zu beenden. Das Mietauto können wir einfach auf dem Parkplatz abstellen und den Schlüssel unter den Autositz legen. Wir holen uns eine Kleinigkeit am Grill Cliff 24 und beginnen schon mal mit dem Kofferpacken - schluchz. Unseren letzten Abend möchten wir im Atlantik genießen um uns noch einmal so richtig „bedienen“ zu lassen. Heute gibt es ein großes Käsebuffet, welches wirklich einen Käseliebhaber zum Schwärmen bringen kann.

DSCN7995.JPG


DSCN7996.JPG


Nach diesem ausgezeichneten Abendessen spalten wir uns mal wieder auf. Wir Mädels besuchen, mit Cocktails ausgerüstet, die Show Aqua im Theater und die Bubis äh Männer unterstützen Raimund im Casino, der heute das Entscheidungsturnier am Black Jack Tisch hat. Die Show hat uns gut gefallen

DSCN8010.JPG


und nach der Verabschiedung der Besatzung für die Gäste, die am nächsten Tag ausschiffen, gehen wir auf Männersuche – unsere Eigenen natürlich. Und es gibt Anlass zur Freude, Raimund hat tatsächlich den 1. Platz gemacht und somit 198,-- € gewonnen. Abzüglich des Einsatzes hat er somit alle unsere Bordausgaben locker gedeckt. Die sich wirklich sehr in Grenzen halten, denn außer dem Landausflug, dem Einschiffungsfoto und einer kleinen Internetrechnung (wir haben für den morgigen Heimflug schon den Online-Check-In durchgeführt) sind uns keine weiteren Kosten entstanden.

Wir begießen den Sieg noch mit einem letzten Cocktail bzw. Bier, gehen dann aber in die Kabine um die Koffer fertig zu packen. Die müssen bis Mitternacht vor der Tür stehen. Außerdem werden wir morgen schon um 8 Uhr 30 abgeholt und zum Flughafen gebracht. Da heißt es zeitig aufstehen.
  • Wassernixe
  • Wassernixes Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 29
Grüße von der Wassernixe Angelika



Costa Classica - Ostsee Juli 2006, Costa Concordia - Östliches Mittelmeer Jänner 2008, Sky Wonder/Pullmantur - Ägäis Oktober 2008, Costa Serena - Westliches Mittelmeer und Kanaren Jänner 2009, Color Magic - Kiel-Oslo Juni 2009, MS Trollfjord/Hurtigruten - Bergen Nordkap Juni 2009, Costa Victoria - Östliches Mittelmeer Oktober 2010, Mein Schiff 1 - Kanarische Inseln mit Agadir März 2011, HAL-Eurodam -NY - Quebec - September 2012, Mein Schiff 1 - Mittelmeer mit Barcelona - April 2013, MS Trollfjord/Hurtigruten-Hunting the Light - März 2014.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: shrekbalu

Aw: Reisebericht: Mein Schiff 1 - Kanaren mit Agadir vom 20. - 27. März 2011 11 Nov 2011 21:48 #27110

Auch die schönste Reise geht einmal zu Ende. Hier noch die Heimreise mit Pannen:


Sonntag, 27. März 2011 Rückflug:

Um 5 Uhr 30 ist schon Tagwache und um 6 Uhr treffen wir uns schon zu einem letzten Frühstück im Atlantik. Außerdem möchten wir uns noch von Katrin, die unsere bevorzugte Kellnerin geworden ist, mit einem Trinkgeld verabschieden. Nur, wo ist sie? Gestern hat sie uns noch gesagt, dass sie heute eh Dienst hat. Eine Nachfrage ergab, dass sie sich heute offenbar verschlafen hat. Denn heute Nacht war auch die Umstellung auf die Sommerzeit, die uns nochmals eine Stunde unserer kostbaren Urlaubszeit gekostet hat. Und tatsächlich, etwa 25 Minuten später hetzt sie ganz außer Atem herein. Schön, dann können wir uns doch noch verabschieden. Jetzt wird es aber Zeit um von Bord zu gehen. Einmal noch die Bordkarte gezückt und schon ist er vorbei, ein wunderschöner Aufenthalt auf der Mein Schiff 1.

DSCN8017.JPG


Jetzt brauchen wir aber noch unser Gepäck. Auch auf der MS 1 gibt es färbige Kofferanhänger. Aber hier dienen sie lediglich dazu, das Gepäck im jeweils der Farbe entsprechenden Abschnitt wiederzufinden. Von Bord gehen können wir ohne irgendwelche Aufrufe abwarten zu müssen. Unser Bus steht ein wenig abseits von den TUI-Bussen aber wir werden sofort von TUI-Mitarbeitern dorthin dirigiert. Gerade als wir abfahren, legt die Costa Serena an, mit der wir vor zwei Jahren unterwegs waren. Da kommen gleich wieder schöne Erinnerungen zu Tage.

DSCN8022.JPG


Sogar die Bullaugen unserer damaligen Kabine können wir entdecken. Ruckzuck geht es nun zum Flughafen, wo wir uns auf eine Wartezeit einrichten, denn der Flug nach Madrid geht erst um 11 Uhr 15. Nach dem Einchecken des Gepäcks (Bordkarten haben wir ja bereits) bummeln wir noch ein wenig durch die Läden, wo uns noch das eine oder andere Mitbringsel in die Hände fällt. Dann suchen wir uns ruhiges Eckchen und üben uns in Geduld. Und die müssen wir auch aufbringen. Denn es wird Zeit fürs Boarding – es tut sich nichts. Eigentlich sollten wir schon abfliegen – es tut sich nichts. Endlich, um 12 Uhr landet die Iberia-Maschine, mit der wir zurückfliegen sollen. Wir sind schon etwas nervös, denn wir haben nur ein Zeitfenster von etwa 1 ½ Stunden, um den Anschlussflug nach Wien zu erreichen. Und als wir um 12 Uhr 40 abfliegen, ist dieses schon so ziemlich aufgebraucht.

DSCN8028.JPG


An Bord sprechen wir mit einem Flugbegleiter über unser Problem, er kann uns aber kaum Hoffnungen machen. Und so kommt es dann auch. Als wir in Madrid aussteigen, steht bereits ein Angestellter von Iberia und ruft Vienna, Vienna. Er muss immerhin 24 Personen zusammentrommeln (wir haben alle beim selben Reisebüro gebucht), denen er eröffnet, dass wir heute Wien nicht mehr sehen werden. Wir bekommen für den Morgenflug am nächsten Tag neue Bordkarten ausgehändigt und er bringt uns zu einem Shuttlebus, der uns in ein Hotel in Flughafennähe bringt. Unterbringung, Abendessen und Frühstück sind inkludiert und wird selbstverständlich von Iberia übernommen (ist ja auch wohl das Mindeste was sie tun können). Dort ist man für solche Vorkommnisse bestens gerüstet, denn es gibt sowohl Zahnbürsten- und Pasta, Rasierzeug, Kamm sowie Shampoo und Duschgel. Unsere Koffer sind gleich am Flughafen geblieben und kommen dort gleich in die Frühmaschine. Da bis zum Abendessen noch reichlich Zeit ist, beschließen wir das Beste aus der Situation zu machen und erkundigen uns an der Rezeption nach der nächsten U-Bahn-Station. Der Weg ist schnell erklärt und wir bekommen auch einen Stadtplan, in dem die Rezeptionistin die wichtigsten Sehenswürdigkeiten markiert. Nach ca. 10 Minuten erreichen wir die Station und lösen dort ein Ticket für 1,-- Euro (kulanter Preis finden wir). Obwohl Sonntag ist, kommt auch schon zwei Minuten später die U-Bahn, mit der wir insgesamt etwa eine dreiviertel Stunde bis ins Stadtzentrum zur Puerta del Sol

DSCN8031.JPG


fahren. Wir gehen vorbei an der Oper

DSCN8041.JPG


bis zum Königspalast

DSCN8046.JPG


und zur Catedral de la Almudena.

DSCN8051.JPG


Leider regnet ist immer wieder und es ist im Gegensatz zu den Kanaren ziemlich frisch. Am Rückweg zur U-Bahn kommen wir an der Plaza Major mit seinen imposanten Gebäuden vorbei.

DSCN8062.JPG


Wir kommen kurz vor dem Abendessen - leicht durchfroren, denn es weht auch ein kalter Wind - ins Hotel zurück. Es gibt ein Buffet das nicht schlecht ist, aber für ein Viersterne-Hotel hätten wir eigentlich mehr erwartet. Als Getränk gibt es nur eine Flasche Wasser ohne Kohlensäure (was ich eigentlich gar nicht mag), das kleine Bier vom Raimund kostet 6 Euro, was ich schlichtweg als Wucher ansehe. Die gleiche Flaschengröße kostet nämlich in der Minibar nur 4 Euro. Die Anstrengung, das Bier an den Tisch zu bringen, hat wohl diese Teuerung verursacht. Wir verabreden uns noch mit unseren Freunden zur erstmöglichen Frühstückszeit um 6 Uhr 30; wir wollen keinesfalls unser Flugzeug, welches um 8 Uhr 50 abfliegt, verpassen. Dann heißt es aber ab ins Bett, es war heute ein ereignisreicher Tag.

Montag 28. März 2011

Pünktlich um 6 Uhr 30 stehen wir und auch fast alle Mitreisenden vor dem Frühstücksraum, der erst mit etwa 10-minütiger Verspätung endlich seine Pforten öffnet. Die Angestellten sehen nicht gerade erfreut aus, dass um diese Zeit schon so ein Ansturm herrscht, aber die müssen ja auch keinen Flieger kriegen. Deshalb gibt es anfangs keine warmen Speisen wie Eierspeis oder ähnlichem, die wurden erst nach einiger Zeit gebracht. Nach dem Frühstück geschwind noch unser Handgepäck aus dem Zimmer geholt, ausgecheckt und ab zum Shuttlebus. Der erste ist schon voll und so warten wir halt frierend (es hat nur 10°) auf den nächsten, der dann doch endlich kommt. Da wir ja schon Bordkarten haben, können wir gleich zur Sicherheitskontrolle gehen, ohne uns noch mal beim Schalter anstellen zu müssen. Es ist schon ziemlich viel Betrieb aber es geht flott voran. Wir platzieren uns gleich beim Abflugsgate und warten mal wieder geduldig. Wenigstens steht schon eine Maschine draußen, das wird wohl unsere sein. 10 Minuten vor der Abflugszeit beginnt endlich das Bording und Iberia schafft es wieder, fast 50 Minuten zu spät abzufliegen. Freiwillig werden wir diese Fluglinie sicher nicht mehr in Anspruch nehmen. Endlich in Wien Schwechat angekommen, warten schon geduldig mein Vater und unsere Tochter, die uns alle nach Hause bringen. So geht eine schöne Reise zu Ende und wir wissen ganz sicher, dass es nicht unsere letzte mit TUI gewesen sein wird.
  • Wassernixe
  • Wassernixes Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 29
Grüße von der Wassernixe Angelika



Costa Classica - Ostsee Juli 2006, Costa Concordia - Östliches Mittelmeer Jänner 2008, Sky Wonder/Pullmantur - Ägäis Oktober 2008, Costa Serena - Westliches Mittelmeer und Kanaren Jänner 2009, Color Magic - Kiel-Oslo Juni 2009, MS Trollfjord/Hurtigruten - Bergen Nordkap Juni 2009, Costa Victoria - Östliches Mittelmeer Oktober 2010, Mein Schiff 1 - Kanarische Inseln mit Agadir März 2011, HAL-Eurodam -NY - Quebec - September 2012, Mein Schiff 1 - Mittelmeer mit Barcelona - April 2013, MS Trollfjord/Hurtigruten-Hunting the Light - März 2014.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Welle

Aw: Reisebericht: Mein Schiff 1 - Kanaren mit Agadir vom 20. - 27. März 2011 12 Nov 2011 16:03 #27112

Hallo Wassernixe,

das war wirklich ein "Mamut-Reisebericht" - hast Du richtig gut gemacht.

Alles wunderbar mit super schönen Fotos untermalt. Mein Lieblingsfoto ist das

"Ziegen-Baum-Foto", es ist schon unglaublich, wozu die fähig sind - man könnte glauben, es

ist eine Fotomontage. Du hast sehr schöne und farbenprächtige Fotos geschossen,

darf ich einmal fragen, was für eine Kamera da im Einsatz war?

Ansonsten hört man von "Mein Schiff 1" nur gutes,... und hungern mußtet Ihr zum Glück

auch nicht, wie man den Fotos entnehmen kann.


LG Welle
  • Welle
  • Welles Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1344
  • Dank erhalten: 441
Ein Forum lebt nicht nur vom Lesen, sondern auch vom (MIT)schreiben
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Reisebericht: Mein Schiff 1 - Kanaren mit Agadir vom 20. - 27. März 2011 26 Feb 2012 08:41 #28905

Liebe Angelika,

habe deinen tollen Reisebericht erst heute entdeckt. Wir sind die gleiche Tour einen Monat vor euch gefahren und somit wurden viele schöne Erinnerungen geweckt.
Vielen Dank für den schönen Bericht und die vielen klasse Fotos.

LG
Billi
  • Billi
  • Billis Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Silber Member
  • Beiträge: 122
  • Dank erhalten: 14
2001 AIDACara - 2002 AidaVita - 2003 AidaCara - 2008 AidaVita
2009 AidaDiva - 2010 Explorer of the Seas - 2011 Mein Schiff-2012 Mein Schiff1

Mein Schiff Reiseblog - Link in meinem Profil!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.386 Sekunden

Neueste Hafentipps

Argentinien - Buenos Aires
 
4.6

Neueste Schiffsbewertungen

Shipedia-Fotogalerie