Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

THEMA: Neues von der Bergung der Costa Concordia...

Neues von der Bergung der Costa Concordia... 17 Jan 2012 15:08 #28005

Momentan ist die Bergung noch unklar, wann und wie das Wrack geborgen werden soll. Die niederländische Bergungsunternehmen Smit Salvage ist mit dieser äußerst schwierigen Aufgabe betraut worden. Das Firma hat bereits Erfahrung durch, da sie an der Bergung des russischen Atom-U-Boots "Kursk" 2001 und der im Ärmelkanal gesunkenen Fähre "Herald of Free Enterprise" 1987 beteiligt war.

Diese Möglichkeiten kommen für die Bergung in Frage:

Luftkissen: Riesige Luftkissen werden unter der gekippten Seite des Schiffes aufgepumpt. Durch den enormen Druck könnte die Condordia wieder aufrecht gestellt werden. "Es handelt sich um eine der schwierigsten Bergungsoperationen in der Geschichte der Menschheit. Man müsste zuerst die Lecks im Schiff schließen und dann das Schiff mit riesigen Luftballons in eine aufrechte Stellung bringen. Danach könnte die Costa Concordia von Schleppern weggezogen werden", berichtete der Geschäftsführer von Costa Crociere, Pier Luigi Foschi.

Schlepper: Eine weitere Alternative wäre der Einsatz mehrerer Schlepper, die die Concordia wieder aufrichten sollen. "Diese Lösung ist jedoch stark von der Stabilität des Schiffs und den Meeresbedingungen abhängig", meint der Experte der Genueser Gesellschaft Cambiasso&Risso, Max Iguera, die mit Smit Salvage zusammenarbeitet.

Zerstückelung: Sollten die ersten beiden Varianten nicht durchführbar sein, könnte das Wrack zerstückelt werden. Die Concordia müsste in diesem Fall zerteilt werden und die verschiedenen Sektoren mit Schleppern weggezogen werden. Dieser Vorgang könne laut den Experten jedoch bis zu einem Jahr dauern.

Versenkung: Als allerletzte Lösung wird das Versenken des Schiffes erwogen, sollten die Bergungskosten zu hoch werden. Dabei würde das 290 Meter lange Wrack auf eine Tiefe von etwa 70 Meter sinken und dort liegen bleiben. Doch Costa schließt diese Variante vorerst aus. "Unser Ziel ist es, das Schiff vollständig zu retten", meinte Geschäftsführer Foschi.
  • shipedia
  • shipedias Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Guter Forengeist
  • Beiträge: 1958
  • Dank erhalten: 259
Liebe Grüße Conny :wink:

:festival: 2x Festival Azur (östliches Mittelmeer) | :festival: Festival European Vision (östliches Mittelmeer) | :festival: Festival European Stars (westl. Mittelmeer) | :rccl: 2x Navigator of the Seas B2B (östl. & westl. Karibik) | :msc: MSC Orchestra (östliches Mittelmeer) | :celebrity: Celebrity Galaxy (östliches Mittelmeer) | :msc: MSC Armonia (östliches Mittelmeer) | :ncl: Norwegian Sky (Bahamas) | :celebrity: Celebrity Equinox (östl./südl. Karibik) | :rccl: Adventure of the Seas (westl. Mittelmeer) | :rccl: Explorer of the Seas (Bermuda ab/an New York) | :carnival: Carnival Magic (westl. Mittelmeer) | :princess: Crown Princess (östl. Mittelmeer) | :celebrity: Celebrity Millennium (Südostasien) | :azamara: Azamara Journey (Mittelmeer)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Möglichkeiten zur Bergung der Costa Concordia - wie kann man das Schiffswrack bergen? 17 Jan 2012 15:41 #28009

Hi,
Die berühmte holländische Bergungsgesellschaft SMIT wurde beautragt das verblieben Öl ab zu pumpen. fur die Bergung der Concordia wurde ein Vertrag mit TITAN SALVAGE abgeschlossen. Bergungsexperten melden sich nun überall zu Wort und manche sagen die Bergung wid mindestens ein Jahr dauern, manche sogar sprechen von bis zu drei jahren.
anbei eine skizze wie das ablaufen wird.
locarno...keep on cruising!

CC_BERGUNG.jpg


FloatingSalvageCrane.jpg
  • locarno
  • locarnos Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Young Member
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 6
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: shipedia, Jürgen, Welle, evaschaf

Aw: Möglichkeiten zur Bergung der Costa Concordia - wie kann man das Schiffswrack bergen? 17 Jan 2012 16:51 #28012

Ich habe gestern ein Interview mit einem Experten mitbekommen, bei dem die Frage der Brauchbarkeit und der Bergung der Costa Concordia auf kam. Dieser Experte sagte, dass die Concordia wohl nicht mehr zu gebrauchen sei und als Bergung nur eine Zerstückelung in Frage käme.
  • icke120464
  • icke120464s Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 54
Liebe Grüße,
:rccl: icke :rccl:

Vorsicht, Kreuzfahrten machen süchtig!

1991 :tt-line: Nils Holgerson (Travemünde-Trelleborg-Travemünde); 2007 :transocean: MS Arielle (Norwegen mit Spitzbergen); 2009 :msc: Fantasia (westl. Mittelmeer u. Kanaren); 2010 :msc: Splendida (östl. Mittelmeer); 2011 :costa: Costa Fortuna (östl. Mittelmeer); 2012 :rccl: Splendour ots (östl. Mittelmeer); 2014 Costa Deliziosa (westl. Mittelmeer u. Kanaren)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

 

 

Aw: Möglichkeiten zur Bergung der Costa Concordia - wie kann man das Schiffswrack bergen? 18 Jan 2012 21:24 #28061

Hallo da ich bin neu hier und möchte mich zu allerst mal vorstellen.Ich bin 59 Jahre alt und wohne in einem kleinen Dorf in Dithmarschen ca 4 km vom NOK . Wir kriegen hier so ziemlich alles mit was so im NOK passiert und es passiert wenn man es von der schlechten Seite betrachtet ja auch genug.Ich interessiere mich sehr für die Schifffahrt aber auch dafür wie der Mensch jene Maschinen beherscht oder auch nicht.
Für mich wäre das mit der Luft das plausiebelste es anzu wenden so wie damals hier bei der Sabine D denn Luft schwimmt logischerweise immer oben.Allerdings finde ich warten die dort viel zu lange , es wird passieren das das Schiff absinkt und nicht mehr zu retten ist.Wobei hat man überhaupt schon mal überlegt ob es sich menschlich rentieren würde das Schiff zu retten ? Wer würde damit noch durch die Welt schippern wollen ein Schiff auf das es tote gab usw ?
Damals bei der Sabine D wurde auch eine Holländische Fa eingesetzt mit einer Hub Insel und wenn ich die Hubinseln der Fa Smit sehe Giant die wesentlich grösser sind müsste das machbar sein , ist aber eine riesige Aufgabe wenn es denn klappen würde.Aber würde dieser Fa sicherlich noch mehr Anerkennung und Knete bringen .

Gr.Michael
  • Schiffsjunge
  • Schiffsjunges Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Young Member
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Möglichkeiten zur Bergung der Costa Concordia - wie kann man das Schiffswrack bergen? 19 Jan 2012 10:46 #28068

Wenn ich das mit dem Öl lese tut es mir wieder in der Seele weh. Schon das Schiffsunglück ist eine Katastrophe, und dann wird noch die Umwelt in Mitleidenschaft gezogen. Gut, daß das als erstes angegangen wird vor der Bergung.
Kann man dann eigentlich den abgepumpten Treibstoff noch verwenden? Währe ja zumindest wirtschaftlich sinnvoll, oder?
  • Ziegel
  • Ziegels Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Young Member
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Möglichkeiten zur Bergung der Costa Concordia - wie kann man das Schiffswrack bergen? 17 Feb 2012 16:04 #28716

Guten Tag,

es ist wohl gut 40 Jahre her ( plus/minus ein paar Jaehrchen), da ist ein Schiff im Persischen Gold auf eine ganz besondere Art geborgen worden.
Ein Viehtransporter kenterte in einem Hafen im Persischen Golf (Kuwait ?) und versank versank mit einigen tausend Tieren (Rinder) im Hafenwasser.
Wegen der Kadaver im Wasser, den relativ hohen Temperaturen und der geografischen Lage ( im Hafen) war eine schnellstmoegliche Bergung des Schiffes
notwendig. Gelungen ist es mit einem Ping-Pong-System.

Eine daenische Firma, die den Zuschlag bekam, pumpte eine Art Ping-Pong-Baelle in die Raeumlichkeiten unter Wasser. Die Raeume wurden von diesen Baellen gefuellt, das Wasser verdraengt und das Schiff konnte Aufschwimmen. Es ging alles recht schnell und ueberraschend simple.

Was daraus geworden ist, aus dem Schiff und wie es entsorgt wurde, habe ich nicht mehr in der Erinnerung.
Jedenfalls ein Kuriosum und die Medien waren begeistert. Und die Fachwelt auch.


Gruss NEMO
  • Capt. Nemo
  • Capt. Nemos Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Young Member
  • Beiträge: 35
  • Dank erhalten: 15
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Möglichkeiten zur Bergung der Costa Concordia - wie kann man das Schiffswrack bergen? 17 Feb 2012 17:27 #28717

Hallo zusammen!

Offensichtlich laufen dzt. wenigstens die Pumpmaßnahmen des Treibstoffes!

952 m3 wurden vom Bergeunternehmen bereits abgepumpt. 1428m3 stehen noch zum abpumpen aus.

Wie es dann weitergeht mit dem Schiffs-(wrack), darauf kann man sehr gespannt sein. :frage:

Die von Capt.Nemo geschilderte "Tischtennisball-Variante" finde ich sensationell!

Schau mer mal


Keep on Cruisin

Klaus
  • CC o t Seas
  • CC o t Seass Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1626
  • Dank erhalten: 240
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Möglichkeiten zur Bergung der Costa Concordia - wie kann man das Schiffswrack bergen? 17 Jun 2012 18:42 #30727

Hier ein gutes Video wie die Bergung der :costa: Concordia vorgenommen wird.



Aktuelles Update:
Während die Vorbereitungen für die Bergung der "Costa Concordia" auf Giglio anlaufen, liefern sich die Anwälte des Katastrophenkapitäns und des Kreuzfahrtunternehmens Costa einen Kampf bis aufs Messer. Kapitän Francesco Schettino darf seine Wohnung in Meta di Sorrento nicht verlassen. Denn für die Richter in Rom besteht weiterhin Verdunkelungsgefahr.

Die obersten römischen Richter bestätigten erst vor wenigen Tagen den Hausarrest und wiesen die Forderung der Anklage nach einer Inhaftierung des Ex-Kapitäns zurück. Er sei allerdings "völlig ungeeignet für Kommandofunktionen und das Tragen von Verantwortung für andere Personen". Das vernichtende Urteil könnte negative Auswirkungen auf die Frage nach einer Mitschuld der Reederei haben.

Die Auswertung der "Black Box" der "Concordia" förderte indes aufschlussreiche Tonaufnahmen zutage. Über Funk gestand der Kapitän demnach der Kriseneinheit der Costa: "Ich weiß, ich bin schuld." In Kürze wolle er den Anker werfen. "Dann werden wir ein paar Schlepper rufen müssen."

Es kam anders. Die Kollision mit den Felsen am Taucherparadies "Le Scole" riss ein 70-Meter-Leck in den Schiffsrumpf. Ein riesiger Felsbrocken blieb darin stecken. Innerhalb kurzer Zeit drehte sich das Schiff um die eigene Achse und legte sich vor der Hafeneinfahrt auf die Seite. 32 Menschenleben kostete der fatale Fahrfehler.

Wenige dutzend Kilometer Luftlinie entfernt verteidigt Bruno Leporatti in seiner Kanzlei am Dom von Grosseto das Verhalten seines Mandanten Schettino. Dieser werde sich seiner Verantwortung stellen. Ein Teil der Schuld treffe aber die Reederei. An Bord hätten nicht alle nötigen Sicherheitseinrichtungen wie die automatische Schließung der Schotten funktioniert, erklärt der bärtige Jurist ruhig, ohne sich von den Skandalgeschichten um seinen Mandanten beunruhigen zu lassen.

Derweil ist in der Öffentlichkeit jene junge Moldawierin unvergessen, deren Gepäck Taucher in Schettinos Kabine sicherstellten. Die 25-jährige Blondine änderte in den vergangenen Monaten immer wieder ihre Version der Unglücksnacht. Mal beschwor die Tänzerin, die auf der "Concordia" Urlaub gemacht haben will, ihre Liebe zu dem mehr als 25 Jahre älteren Schettino. Mal rechtfertigte sie ihre Anwesenheit auf der Kommandobrücke in der fraglichen Nacht mit Ansagen, die sie für die russischen Passagiere an Bord in deren Landessprache machen konnte.

Während Schettino, Costa und die Passagiere sich vor den Gerichten streiten, leidet die Bevölkerung von Giglio unter den Folgen des Unglücks. "Die Lage ist extrem schlecht", gesteht der stellvertretende Bürgermeister der Insel in der Toskana, Mario Pellegrini, ein. Katastrophentouristen bleiben nur wenige Stunden auf der Insel, um von der Mole einen Blick auf den Havaristen zu werfen. Urlauber meiden in diesem Jahr die Insel.

Die 30 mal 40 Meter große schwimmende Plattform des Bergungsunternehmens Microperi neben dem Ozeanriesen lädt eben nicht gerade zu Urlaubsfreuden ein. Von hier aus sollen Pfähle für eine Unterwasser-Plattform in den Meeresboden gerammt werden, auf die die "Costa Concordia" gewälzt werden muss, bevor sie abgeschleppt werden kann.

Quelle: Tagblatt
  • shipedia
  • shipedias Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Guter Forengeist
  • Beiträge: 1958
  • Dank erhalten: 259
Liebe Grüße Conny :wink:

:festival: 2x Festival Azur (östliches Mittelmeer) | :festival: Festival European Vision (östliches Mittelmeer) | :festival: Festival European Stars (westl. Mittelmeer) | :rccl: 2x Navigator of the Seas B2B (östl. & westl. Karibik) | :msc: MSC Orchestra (östliches Mittelmeer) | :celebrity: Celebrity Galaxy (östliches Mittelmeer) | :msc: MSC Armonia (östliches Mittelmeer) | :ncl: Norwegian Sky (Bahamas) | :celebrity: Celebrity Equinox (östl./südl. Karibik) | :rccl: Adventure of the Seas (westl. Mittelmeer) | :rccl: Explorer of the Seas (Bermuda ab/an New York) | :carnival: Carnival Magic (westl. Mittelmeer) | :princess: Crown Princess (östl. Mittelmeer) | :celebrity: Celebrity Millennium (Südostasien) | :azamara: Azamara Journey (Mittelmeer)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.400 Sekunden

Neueste Hafentipps

Argentinien - Buenos Aires
 
4.6

Neueste Schiffsbewertungen

"AIDAsol"
 
1.7
"Mein Schiff 1"
 
4.4
"MS Westerdam"
 
0.8

Shipedia-Fotogalerie