Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

   

THEMA: Die Geschichte vom garantiert günstigsten Reisepreis unserer Kreuzfahrt

Die Geschichte vom garantiert günstigsten Reisepreis unserer Kreuzfahrt 22 Okt 2011 16:53 #26748

Hallo alle zusammen,

da in mehreren Berichten immer wieder das Thema Reisepreis zur Sprache kommt und auch einige von euch, wie jetzt auch ich, schon diesbezüglich den Weg zum Gericht antreten mussten, möchte ich hier dieses Thema einmal aufgreifen und von meinen gemachten Erfahrungen berichten.

Vorab möchte ich aber noch darlegen, dass wir eine wunderbare Kreuzfahrt erleben durften und gerade aus diesem Grund dieses Jahr wieder eine Reise mit besagter Reederei unternehmen. Hier soll meinerseits keine Verurteilung durchgeführt und/oder persönliche Rachegelüste ausgelebt werden. Ich möchte eigentlich nur von meinen persönlichen Erfahrungen bezüglich der Preisgestaltung und einem schriftlichen Versprechen der Reederei berichten. Für mich ist die geschilderte Angelegenheit in der Schublade, Lehrgeld bezahlt, abgelegt. Eure Meinungen und Erfahrungen zu dem Thema Reisepreis würden mich aber interessieren.

Los geht`s und ich versuche meine Ausführungen so kurz wie möglich zu halten.

Unsere Planungen für eine Kreuzfahrt beginnen eigentlich immer sehr früh, mindestens ein ¾ Jahr im Voraus, da wir beide im 4 - Schicht System und in unterschiedlichen Firmen tätig sind. Die Kataloge für das Jahr 2010 waren bereits auf dem Markt und eine für uns sehr interessante Route wurde sogar auf der Homepage der Reederei als Club Vorzugskreuzfahrt mit 15 % Club und 100,- € Frühbucherrabatt pro Person angeboten.

Wir also frohen Mutes in das Reisebüro unseres Vertrauens, wo ich mir den errechneten Reisepreis bestätigen lies und mir meine Wunschkabine aussuchen konnte. Danach begann das große Für und Wider. Meine Finanzministerin legte noch ihre obligatorischen Bedenken bezüglich des Reisepreises ein, die ich dann aber anhand der schriftlichen Preisgarantie der Reederei restlos ausräumen konnte. In der schriftlichen Garantie der Reederei hieß es – der Super Spar Preis ist der garantiert günstigste Reisepreis. Dachte ich jedenfalls.

Spätestens hier wissen sicherlich einige von euch um welche Reederei es sich handelt. Wir buchten also, voller Vorfreude auf eine wunderschöne Kreuzfahrt, zu dem von der Reederei garantiert günstigsten Reisepreis. Etwa 4 Monate vor Reisebeginn wollte ich dann unsere Ausflugs – und Getränke Pakete über die Homepage der Reederei buchen. Und da war er, der deutlich gesengte Reisepreis von 250,- € p. P. der mich am Ende der Geschichte bis zum Amtsgericht Offenbach/M., Kaiserstraße 18, Raum 18-271 bringen sollte. Aber im möchte nicht allzu weit vorgreifen.

Hatte ich vielleicht irgendetwas übersehen, nicht richtig verstanden, falsch gelesen? Also wurden der Reisekatalog mit dem schriftlich gemachten Versprechen nochmals ganz genau angeschaut, AGB`s und die Bestimmungen der Club Rabatte intensiv durchgelesen.
Kein Sternchen, keine Fußzeile, keine Kopfnote in der es im Kleingedruckten z.B. hätte heißen können – Sehen sie dieses Angebot innerhalb von 3 Jahren oder im Umkreis von 100 Seemeilen günstiger dann …….. – Nichts.

Nachdem ich mein Reisebüro angerufen hatte und diese mir den deutlich gesengten Reisepreis bestätigten, nahm dieses mit besagter Reederei Kontakt auf. Die Antwort ließ auch nicht lange auf sich warten und war deshalb auch ziemlich ernüchternd. Dort hieß es, ….. teilen wir ihnen mit, dass wir den Reisepreis nicht senken können, da es sich bei den aktuellen Angeboten um ein Kontingent handelt, das ausschließlich für Neubuchungen freigegeben wurde.

Da diese Antwort für mich natürlich in keiner Weise nachvollziehbar war, schrieb ich persönlich an die Reederei und erinnerte sie dabei an ihr schriftliches Versprechen. Auch auf dieses Schreiben wurde zeitnah und mit folgenden Inhalt geantwortet,..... bitten wir um Verständnis, dass bei Reisen, die sich unter den Erwartungen verkaufen, Sonderpreise angeboten werden müssen, um einen zusätzlichen Buchungsanreiz zu geben.

Klar, hatte ich volles Verständnis dafür aber was war nun mit der schriftlichen Preisgarantie. Kam diese nun zum Tragen oder nicht? :wonder:

:phone: Also, rief ich bei der Reederei an und ließ mich mit der noch recht freundlichen Mitarbeiterin verbinden, weil meine Frage ja immer noch nicht beantwortet wurde. Über das Gespräch möchte ich nicht so viel schreiben, weil so viele – Pieps – mein Rechner gar nicht hergeben würde. Jedenfalls kam ich mir nach dem Gespräch richtig ver – Pieps – vor.

Wie heißt es so schön, wenn zwei sich streiten freuen sich die Anwälte und nach monatelangen, juristischen Hin und Her sollte nun endlich, hier am Amtsgericht Offenbach/M., Recht gesprochen werden.
Gleich nach Verhandlungsbeginn wurde ich mit einer super Erkenntnis der Richterin überrascht. :punish: Wenn man eine Reise gebucht hat, sollte man halt danach nicht mehr nach dem Reisepreis schauen. Jetzt wusste ich nur nicht, war das schon das Urteil oder eine neue Lebensweisheit, die ich noch nicht kannte. Der erste Einspruch meinerseits steigerte nun sicherlich auch nicht meine Sympathiepunkte bei der Richterin aber darum ging es ja auch hier nicht. Hier sollte doch Recht gesprochen werden und die gemachte Anmerkung entsprach doch nun wirklich nicht der Realität. Ich wusste nun aber schon ungefähr in welche Richtung die Reise gehen sollte. Nach weiteren hin und her der beiden Anwälte, machte die Richterin dann einen Vorschlag zur gütigen Einigung. Beklagter zahlt dem Kläger 200,- € usw., usw.

Dies großzügige Angebot habe ich natürlich dankend abgelehnt. Ich war doch nicht nach Offenbach/M. gefahren um mir 200,- € abzuholen. Über diesen Zeitpunkt waren wir längst drüber weg. Ich wollte nur wissen wer im Recht und was heutzutage eine schriftliche Garantie im Reisekatalog Wert ist.

Meine Klage wurde natürlich, nach gescheiteter Einigung, abgewiesen. In der Begründung heißt es sinngemäß, .....dass ich einen Schaden weder ausreichend dargelegt noch nachgewiesen habe.

Aus Respekt und Anerkennung des Volkes, in dessen Namen dieses Urteil ja nun gesprochen wurde, möchte ich hier dazu keine weiteren Angaben machen. Leider konnte ich auch die Sache nicht weiterverfolgen, da sich der Streitwert unter 750,- € befand und damit nicht berufungsfähig ist.

Habt ihr auch schon ähnliche Erfahrungen bezüglich dem Reisepreis gemacht? Wie reagierte eure Reederei bei Preisanpassungen? Ich setze auf jeden Fall keinen einzigen Cent mehr, auf irgendwelche schriftliche Versprechen in Hochglanzprospekten der einzelnen Reedereien und messe meine Kreuzfahrten nur noch an den erbrachten Leistungen gegenüber dem gezahlten Reisepreis.

Viele liebe Grüße :bye:
Hartmut
  • BoeFi
  • BoeFis Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 475
  • Dank erhalten: 203
:costa: Fortuna 2008, :costa: Fortuna 2010, :costa: Atlantica 2011, :costa: Mediterranea 2013, :aida: Diva 2014, :costa: Luminosa 2014, :aida: Diva 2015,

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Die Geschichte vom garantiert günstigsten Reisepreis 22 Okt 2011 18:47 #26751

Hallo Hartmut,

vielen Dank für diesen Bericht. Ist ja hammerhart.

Ich habe 3 Wochen nach einer Buchung gelesen, dass die gleiche Reise beim gleichen Reisebüro um 150,-€ billiger geworden ist, als noch bei unserer Buchung. Nach telefonischer Rückfrage hat man die Buchung der Reise mit dem Kauf eines Kleidungsstücks verglichen, was nach einiger Zeit ja auch günstiger wird, aber man deswegen ja auch kein Geld zurück bekommt. Damit nusste ich mich begnügen.
  • icke120464
  • icke120464s Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 54
Liebe Grüße,
:rccl: icke :rccl:

Vorsicht, Kreuzfahrten machen süchtig!

1991 :tt-line: Nils Holgerson (Travemünde-Trelleborg-Travemünde); 2007 :transocean: MS Arielle (Norwegen mit Spitzbergen); 2009 :msc: Fantasia (westl. Mittelmeer u. Kanaren); 2010 :msc: Splendida (östl. Mittelmeer); 2011 :costa: Costa Fortuna (östl. Mittelmeer); 2012 :rccl: Splendour ots (östl. Mittelmeer); 2014 Costa Deliziosa (westl. Mittelmeer u. Kanaren)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Die Geschichte vom garantiert günstigsten Reisepreis 22 Okt 2011 22:48 #26752

Hallo Hartmut,

ich bin sprachlos, aber nicht einmal über das nicht eingehaltene Versprechen der Reederei, sondern über das Urteil, das m.E. am Thema (sprich an der Klage) völlig vorbeigeht. Wenn ich Deinen Beitrag richtig verstanden habe, galt es doch nicht darüber zu urteilen, ob Dir ein Schaden entstanden ist, sondern ob die Reederei das schriftlich gegebene Versprechen einzuhalten hat oder nicht. Oder lautete die Klage auf Schadenersatz?

Zu der Preispolitik anderer Reedereien gegenüber RCCL kann ich mangels Vergleiches nicht sagen. In den FAQs meines (Online)Reisebüros steht aber folgendes:

Spätere Preissenkungen nach der Festbuchung werden von den Veranstaltern in der Regel nicht gewährt, wenn der Preis für Neubuchungen gesenkt wird. Ausnahme: Royal Caribbean Cruise Line bietet für ihre Marken Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara Club Cruises einen Preissenkungs-Service auch nach der Festbuchung.

Buchen Sie eine Reise von Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara Cruises und sinkt später der Kreuzfahrtpreis Ihrer gebuchten Kategorie, können wir bis 60 Tage vor Abreise eine Anpassung Ihrer Buchung auf den günstigeren Preis beim Reiseveranstalter RCCL anfragen!
Um die Preisreduzierung zu erhalten, müssen Sie uns kurz per E-Mail auf den gesenkten Preis hinweisen. Wir fordern dann die Preisreduzierung für Sie an. Wir bitten um Verständnis, dass wir bei mehreren Tausend Buchungen nicht selbstständig jederzeit die Preise überprüfen können.
Die Preisanpassung ist nur bis 60 Tage vor Abreise möglich. Spätere Preissenkungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Es ist nur die Reduzierung auf den aktuell buchbaren Preis möglich; sollte ein Preis zwischenzeitlich wieder angehoben worden sein oder die Kategorie ausgebucht sein, ist keine Reduzierung auf den vorherigen bzw. gesenkten Preis mehr möglich. Eine nachträgliche Gewährung von Sonderpreisen, die durch Royal Caribbean Cruise Lines von der Preisgarantie ausgenommen sind, ist nicht möglich. Erfahrungsgemäß betrifft dies aber weniger als 5 % der später günstigeren Preise.


Um über die aktuellen Preise meiner gebuchten KF stets informiert zu sein, nutze ich nach der Buchung den Benachrichtigungs-Service meines RB. Ich erhalte dann, sobald sich der Preis ändert, eine Email. Allerdings sind bei unseren bisherigen Kreuzfahrten die Preise stets gestiegen, so dass wir nicht in den Genuss kamen, einen günstigeren Preis zu erhalten. Aber den Service als solchen finde ich prima.
  • boomer
  • boomers Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 493
  • Dank erhalten: 126
LG Conni







:rccl: Adventure of the Seas 09/2010 (westliches Mittelmeer) * :rccl: Majesty of the Seas 09/2011 (westliche Karibik) * :rccl: Allure of the Seas 10/2011 (östliche Karibik) * :rccl: Splendour of the Seas 05/2012 (östliches Mittelmeer) * :rccl: Liberty of the Seas 05/2013 (westliches Mittelmeer) * :rccl: Majesty of the Seas 10/2013 (westliche Karibik) * :rccl: Explorer of the Seas 10/2013 (Bermudas)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

 

 

Aw: Die Geschichte vom garantiert günstigsten Reisepreis 23 Okt 2011 12:25 #26755

Hallo Hartmut,

das ist ja keine schöne Geschichte die Du uns erzählt hast.

Trotz schriftlicher "Preisgarantie" - ab in die Falle gelockt.

Was die Richter heutzutage entscheiden ist manchmal nicht nachzuvollziehen und unglaublich.

Zum Glück ist mir diesbezüglich noch nichts passiert.

So, nun freue Dich auf Deine anstehenden Kreuzfahrt, in 29 Tagen ist es soweit!


LG Peter
  • Welle
  • Welles Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1344
  • Dank erhalten: 441
Ein Forum lebt nicht nur vom Lesen, sondern auch vom (MIT)schreiben
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Die Geschichte vom garantiert günstigsten Reisepreis 23 Okt 2011 13:03 #26756

@ Hartmut!

Beeindruckende Geschichte die Du hier mitgemacht hast.

Ich möchte nur einen einzigen Teil kommentieren:

Wie heißt es so schön, wenn zwei sich streiten freuen sich die Anwälte und nach monatelangen, juristischen Hin und Her sollte nun endlich, hier am Amtsgericht Offenbach/M., Recht gesprochen werden.

:frage: Kennst Du den Spruch: "Vor Gericht bekommst du vielleicht ein Urteil, aber nicht immer Gerechtigkeit!"

Bewundernswert finde ich Deine Beharrlichkeit. (Hat hier auch eine Rechtschutzversicherung geholfen?)

Ebenso finde ich es toll, daß Du trotzdem "deiner" Reederei die Treue hältst.

Ich weiß nicht ob ich dies könnte .... :frage:

Meine eigenen Erfahrungen bei sehr zeitigen Buchungen und anschließenden Reisepreisreduktionen sind immer zu meiner vollsten Zufriedenheit ausgegangen.

Es war seitens :rccl: immer eine Sache von wenigen Tagen, und ich hatte die Reisebestätigung mit dem aktualisierten Preis in Händen. :bravo: :rccl:

Keep on Cruisin

Klaus

  • CC o t Seas
  • CC o t Seass Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 1625
  • Dank erhalten: 239
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Die Geschichte vom garantiert günstigsten Reisepreis 23 Okt 2011 15:40 #26759

Hallo alle zusammen,

@ Mario
Ich kenne diese Argumentationen nur zu gut. Da werden dann gerne Äpfel mit Birnen verglichen. Zum Schluss kommen dann noch der Fernsehapparat und das Stück Butter vom Discounter um die Ecke dazu.

@ Conni
Meine Anwältin machte vor Gericht einen Schadensanspruch nach § 1 UWG geltend. Die Gegenseite beantragte die Abweisung der Klage und begründete dies damit, dass beide Buchungen nicht miteinander vergleichbar wären und ich bei der späteren Buchung nicht die gleichen Vergünstigungen der Reederei erhalten hätte.

Alle Punkte der Klageerwiderung wurden von mir anhand von schriftlichen Beweisen widerlegt. Die Mitarbeiterin meines Reisebüros wurde als Zeugin genannt. Kurze Rede, langer Sinn die Richterin kam zu dem Entschluss,………dass aus dem vom Kläger vorgelegten Alternativbuchungsangebot auf der Internetseite der Beklagten nicht ersichtlich ist, dass dieses Angebot dieselben Vergünstigungen beinhaltet wie die Reise die vom Kläger zuvor in einem Reisebüro gebucht hatte.

Dies hat mich, im Nachhinein betrachtet, am meisten verstimmt, weil ich wirklich alles getan habe, die Begründungen der Gegenseite zu entkräften. Irgendwann hätten wir sicherlich noch gestritten ob das Heck hinten oder vorne ist.

Durch die Mitarbeiterin meines Reisebüros hatte ich auch erfahren, dass andere Reedereien in solchen Fällen ganz anders reagieren und konnte sich das Antwortschreiben meiner Reederei nicht erklären. Das Gegenschreiben meines Reisebüros an die Reederei fiel dann auch dementsprechend aus.

@ Peter
Klar freue ich mich auf meine Kreuzfahrt. Das Leben ist einfach zu kurz um sich ewig über solche Dinge zu ärgern. Ich wollte eigentlich nur berichten, was für tolle Sache man auch schon vor bzw. nach einer Kreuzfahrt noch so alles erleben kann. Also, Augen auf beim Kreuzfahrtkauf.

@ Klaus
Das Sprichwort kenne unter „Recht haben und Recht bekommen sind immer zwei paar Stiefel“. Ja, meine Rechtsschutzversicherung übernahm die Kosten des Verfahrens. Was nicht übernommen wurde, waren die Reisekosten meiner Anwältin und mir zur Verhandlung.
Dies schlug dann nochmal mit 300,-€ zu buche, die ich aus meiner eigenen Tasche bezahlte. Hier auch ein Rat von mir an alle Internetbucher. Schaut euch immer an, wo sich der Gerichtsstand des Unternehmens befindet. Dies könnte im Fall der Fälle wirklich wichtig sein.
Dass mit der Treue ist für mich kein Problem, weil ich beides gut voneinander trennen kann/konnte. :devilgirl: Manchmal gibt es ja auch zu Hause Diskussionen darüber, ob die Höhe des Haushaltsgeldes noch ausreichend ist oder nicht. Für mich kein Grund fremdzugehen ( natürlich nur bildlich gesehen ).

Irgendwann ging es auch nicht mehr ums Geld, sondern nur noch um die Frage wer im Recht ist. Hatte diese schriftliche Garantie einen Wert oder nicht? Ich weiß es leider bis heute nicht. Da die Reederei in der Zwischenzeit nicht mehr mit dieser Preisgarantie wirbt, werde ich es vermutlich auch nie erfahren.

Viele liebe Grüße :bye:
Hartmut
  • BoeFi
  • BoeFis Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 475
  • Dank erhalten: 203
:costa: Fortuna 2008, :costa: Fortuna 2010, :costa: Atlantica 2011, :costa: Mediterranea 2013, :aida: Diva 2014, :costa: Luminosa 2014, :aida: Diva 2015,

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Die Geschichte vom garantiert günstigsten Reisepreis 24 Okt 2011 04:01 #26767

Hi,
wir können bisher nur von Carnival berichten.
Mit Rccl war unsere erste Kruezfahrt, da waren wir noch Frischlinge und haben daher nach der Buchung die Preise nicht mehr vergleichen und die Kreuzfahrt vom Dezember ist bisher auch nur im Preis gestiegen, so dass wir bisher mit unserem gezahlten Preis glücklich sind :)

Aber nun zu Carnival.
Wir haben im Dezember 2010 eine Glücks-Balkonkabine gebucht. Zu diesem Zeitpunkt waren die Flüge nach San Juan gerade günstig und wir machen gerne beides parallel fest.
Im Januar 2011 dann der Blick auf die Preise und oh welch Freude, die Preise waren gefallen. Haben dann noch bis Februar gewartet und dann bei unserem Reisebüro nachgefragt ob wir nicht auf den günstigen Reisepreis wechselns können.
Dieses ging leider nicht, dafür hat uns Carnival ein Upgrade auf die zweitteuerste Kabinenvariante angeboten - Deck 11 direkt am Spa Bereich. Da haben wir zugeschlagen und waren glücklich.

Viele Grüße
Janine
  • JanDom
  • JanDoms Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Diamond Member
  • Beiträge: 691
  • Dank erhalten: 129
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Die Geschichte vom garantiert günstigsten Reisepreis 25 Okt 2011 22:03 #26816

Hallo Hartmut,

da zolle ich Dir großen :respekt: dass Du nicht locker gelassen hast, auch wenn das Ergebnis alles Andere als zufriedenstellend ist. Nicht alles was einen gelben Schornstein hat, ist eben Gold ;-).

Leider hat sich das Preisroulette zu einer festen Institution gemausert.

Vielen Dank auch an Klaus, der davon berichten kann, dass es auch anders geht. Die Preisgarantie von :rccl: könnte auch als ausschlaggebender Punkt für die Entscheidung der nächsten Kreuzfahrt gelten...
  • cruisy
  • cruisys Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 809
  • Dank erhalten: 153

Gruß
Thorsten

shipedia.eu auch bei Facebook und Twitter...



:costa: 11/2009: Costa Europa, westl. Mittelmeer KF-Virus hat mich erfasst. Inkubationszeit unter 1 Stunde...:msc: 05/2010: MSC Poesia, Schnuppertour Dover-Hamburg ...die Sucht geht weiter...:costa: 05/2011: Costa Fortuna, östl. Mittelmeer ...unheilbar infiziert...:costa: 12/2011: Costa Concordia, westl. Mittelmeer ...Rückfall erlitten...:costa: 11/2012: Costa Classica, östl. Mittelmeer ...wer kennt einen Spezialisten?...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Die Geschichte vom garantiert günstigsten Reisepreis 26 Okt 2011 19:59 #26840

Hallo alle zusammen,

@Conni,
habe ich das so richtig gelesen. Du buchst eine Kreuzfahrt weit vor der geplanten Abfahrt bei RCCL, da du z.B. aus beruflichen Gründen oder sonstigen sehr früh buchen musst. Die Route möchtest du gerne befahren und der Preis passt eigentlich zu deinem persönlichen Budget. Jetzt fällt bis 60 Tage vor Abfahrt der Reisepreis und du kannst den günstigeren Preis für dich beantragen? Sollte dies wirklich so einfach und unkompliziert sein?

@ Janine
Von einer Glücks – Balkonkabine mittels Upgrade in die zweitteuerste Kabinenvariante. Toller Service von Carnival, nach einer Preissenkung. Es geht doch wenn man will und beide Parteien sind zufrieden. Hier könnte sich die Tochter, in punkto Kundenservice, mal eine Scheibe von der Mutter abschneiden.

@Thorsten,
ich bin bestimmt, sicherlich genau wie du, kein Streithammel und genieße gerade deshalb jeden Tag meines schwer verdienten Urlaubes an Bord. Kreuzfahrten sind einfach wunderbar und über Kleinigkeiten sehe ich großzügig drüber weg. Nobody is perfect. Aber was war nun mit der beworbenen Preisgarantie. Wie sollte/konnte ich mich bei der nächsten Buchung verhalten? Hatte die Preisgarantie nun bestand oder nicht? Fragen über Fragen und keiner wollte/konnte mir eine Antwort darauf geben. Naja, das Ende vom Lied ist ja bekannt?
Bei dem Begriff Preisroulette kann ich dir nur zustimmen. Manchmal frage ich mich wirklich, warum die Reedereien :pirat: noch Preise für ihre Kreuzfahrten angeben. Ich blicke da jedenfalls nicht mehr durch. Mein Vorschlag wäre, vor jedem Schiff ein Glücksrad aufzustellen, wo dann jeder Mal dran drehen darf.

Dieses Jahr und wir mussten ja wie bereits berichtet, wieder sehr früh buchen, ging ich mit einem Preisangebot zu meinem Reisebüro, wo es mir fast schon die Schamesröte ins Gesicht getrieben hatte. Im letzten Jahr hätte ich für die fast gleiche Route über das doppelte bezahlen müssen. Dazu kam noch mein persönlicher Club Rabatt. Sicherlich spielten einige Umroutungen zu dieser Zeit auch eine gewisse Rolle aber deshalb gleich Kreuzfahrten fast zu verschenken? Wie gesagt, ich blicke bei der Preisgestaltung z.Zt. überhaupt nicht mehr durch.

Viele liebe Grüße :bye:
Hartmut
  • BoeFi
  • BoeFis Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Platinum Member
  • Beiträge: 475
  • Dank erhalten: 203
:costa: Fortuna 2008, :costa: Fortuna 2010, :costa: Atlantica 2011, :costa: Mediterranea 2013, :aida: Diva 2014, :costa: Luminosa 2014, :aida: Diva 2015,

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Die Geschichte vom garantiert günstigsten Reisepreis 27 Okt 2011 03:26 #26843

Hallo Hartmut,

ich bin zwar nicht conny, aber auch ich weiß, dass es bei RCCL diese Preisgarantie gibt und der Preis dann angepasst wird. Man muss sich eben nur melden. Wer sich nicht meldet ist selber Schuld :)
Freunde von uns haben das bereits gemacht und da hat es problemlos geklappt.

Wir waren mit dem Verhalten von Carnival insgesamt sehr zufrieden, da sie uns nicht nur ohne Murren und Knurren ein Upgrade vorgeschlagen haben, sondern auch 2010 so kulant waren uns einen Gutschein zu übersenden. Wir konnten die Kreuzfahrt wegen des Vulkanausbruchs nicht antreten. Carnival hätte durchaus sagen können - ihr wolltet die Anreise selbst organisieren, das habt ihr jetzt davon... stattdessen mussten wir nur vorlegen, wann unser Flug gebucht war, das wir am Flughafen waren und versucht haben umzubuchen (haben wir uns vor Ort einfach kurz bestätigen lassen) und innerhalb von 3 Tagen die Entscheidung von Carnival : Es gibt keine Kostenrückerstattung aber dafür einen Gutschein über den gesamten Reisepreis den wir innerhalb von 2 Jahren einlösen konnten für eine Kreuzfahrt unserer Wahl (Barauszahlung nicht möglich).
Bei der Buchung für 2011 war das einlösen dann auch überhaupt kein Problem.
Auch das nenne ich Service und wenn ich weiß das sowas klappt gehöre ich sogar zu den Leuten die mal fünfe gerade sein lassen und vielleicht auch mal den ein oder anderen Euro mehr ausgebe (muss aber immernoch im Rahmen sein) :)

Viele Grüße
Janine
  • JanDom
  • JanDoms Avatar
  • OFFLINE
  • Shipedia Diamond Member
  • Beiträge: 691
  • Dank erhalten: 129
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.403 Sekunden

Neueste Hafentipps

Argentinien - Buenos Aires
 
4.6

Neueste Schiffsbewertungen

Shipedia-Fotogalerie